Yamaha LB 3m bop Reifen wechseln und lackieren / Anleitung

Zuletzt bearbeitet:
Ein Rohr ist für die Zugstufe eine für Druck.
 
Was macht umschlüsseln für einen Sinn?
Ich kenn keinen Hersteller, ob Fahrzeuge oder anderes, der so etwas macht.
Erhöht nur den Logistikaufwand.
 
@Marco top Dankeschön. Das muss ich mir speichern.
Weißt du wie man das Rohr in Fahrtrichtung rechts aus der Hülse Herausziehen kann? Das hängt irgendwie. Das linke mit den Federn ging einfach so raus

Was macht umschlüsseln für einen Sinn?
Ich kenn keinen Hersteller, ob Fahrzeuge oder anderes, der so etwas macht.
Erhöht nur den Logistikaufwand.
Also wir machen das tatsächlich in der Firma. Das wird dann im ERP System für uns aber sichtbar.... Alternativ-Artikel etc.... Also ganz abwegig ist es nicht.
 
Die Chrom Verschraubung an beiden hülsen abdrehen li & re. Die Rohre werden nur von den Verschraubungen gehalten.
Hast Du dir das Werkstatthandbuch mal durchgelesen.
Das Öl darin wenn vorhanden wird auch 40 Jahre haben, erhitz mal mit nem Heissluftfön die Hülse.
 

Anhänge

  • Screenshot_20240208-061032_Word.jpg
    Screenshot_20240208-061032_Word.jpg
    242,3 KB · Aufrufe: 11
Also wir machen das tatsächlich in der Firma. Das wird dann im ERP System für uns aber sichtbar.... Alternativ-Artikel etc.... Also ganz abwegig ist es nicht.
Aber was hat das für einen Sinn, den selben Artikel mit zwei Nummern zu führen? Es ist doch einfacher das zu verwalten, wenn man weiß, wo der Artikel ursprünglich her kommt.

Bei Yamaha kenn ich das jedenfalls so, das das Teil seine Nummer behält, egal wo es eingesetzt wird.
 
Aber was hat das für einen Sinn, den selben Artikel mit zwei Nummern zu führen? Es ist doch einfacher das zu verwalten, wenn man weiß, wo der Artikel ursprünglich her kommt.

Bei Yamaha kenn ich das jedenfalls so, das das Teil seine Nummer behält, egal wo es eingesetzt wird.
Über Sinn und Unsinn kann ich da nix sagen. Die Idee hatte wohl mal jemand und ich denke, er hat sich was dabei gedacht. Hoffe ich zumindest. Wir kommen gut klar damit ;-)

Die Chrom Verschraubung an beiden hülsen abdrehen li & re. Die Rohre werden nur von den Verschraubungen gehalten.
Hast Du dir das Werkstatthandbuch mal durchgelesen.
Das Öl darin wenn vorhanden wird auch 40 Jahre haben, erhitz mal mit nem Heissluftfön die Hülse.
danke.

Ja das habe ich mir durchgelesen. Daher wusste ich auch die Füllmengen. Allerdings bekomme ich das rechte Standrohr nicht rausgezogen. Vielleicht muss ich mal kräftiger ziehen...

Ja da hast du recht mit dem Öl. Zum einen war viel zu wenig drin. Vielleicht ein zwei Schnapsgläser und so ekelhaft dickflüssig braun. HAbe ich zumindest links jetzt neues drin
 
Guten Morgen, so heute angemeldet. Gleich geht's mal los eine längere Runde drehen mit Schraubenzieher zum Einstellen vom Vergaser. Bin gespannt. Was mir aufgefallen ist vorhin: sie geht erst nach einigen Versuchen an. Leider nicht beim ersten mal.
Und dann wenn sie an ist, könnte man meinen sie bekommt nicht richtig Sprit für ein bis zwei Minuten. Nach einiger Zeit im Standgas funktioniert das aber. Wenn sie kalt ist, ist das Standgas etwas hoch aber nach vier fünf Mini läuft sie ganz ruhig ordentlich im Stand.

Wie schnell muss sie auf Gasgeben ansprechen? Gemütlich oder schnell? Ich würde sagen, sie dreht gemütlich hoch.

Ich berichte weiter
 
Zum Abstimmen habe ich eine Anleitung verfasst, vielleicht hilft das.


Gruß Matthias

 
So erster Ausritt erfolgreich bestanden. Etwa 30 km in allen Bereichen. Muss die Maschine mal kennenlernen.
Ich habe ja keine Ahnung was die kann und was nicht. Also berghoch fährt sie 20-35kmh je nach Steigung und Schwung.
Auf der geraden etwa 50kmh und bergab 60-70.

Eigentlich hat sie immer recht gut am Gas gehangen. Manchmal wäre mehr bums beim anfahren schön. Naja kein Thema.
Ich habe am Ende mal die Zündkerze rausgedreht. Für mein Empfinden läuft sie etwas zu fett.
Dazu noch eine Frage: im Post vorher war ja eine Anleitung zum Einstellen des Gasers. Was meint man mit Nadel tiefer/ höher stellen? Ist das die Nadel direkt am Gaszug? Kann man die einfach in det Höhe verstellen?

Anbei ein paar Impressionen
 

Anhänge

  • IMG_20240123_123513.jpg
    IMG_20240123_123513.jpg
    4,6 MB · Aufrufe: 13
  • IMG_20240123_181524.jpg
    IMG_20240123_181524.jpg
    3,7 MB · Aufrufe: 13
  • IMG_20240209_165150.jpg
    IMG_20240209_165150.jpg
    3,8 MB · Aufrufe: 12
  • IMG_20240209_165700.jpg
    IMG_20240209_165700.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 12
  • IMG_20240209_161935.jpg
    IMG_20240209_161935.jpg
    6,2 MB · Aufrufe: 12
Mit "man" bin vermutlich ich gemeint.

Höher oder tiefer bezeichnet die Nadelstellung im Bezug auf den Schieber.
 
Ja sorry genau du warst gemeint. ;-). Weshalb habe ich das nur so bescheuert formuliert? 🤔 Entschuldige
 
Was ich noch vergessen habe zu erwähnen. Mir ist eben aufgefallen, dass die Maschine nach längerer Fahrt und plötzlichem anhalten die Drehzahl einige Zeit lang sehr hoch dreht. Wie als wenn irgendetwas auf offen bleibt im Vergaser? Kann da was hängen? Im Vergaser, am Gaszug?....
 
Alles gut.

Demontieren einmal den Luftfilter und prüfe, ob der Schieber zuverlässig beim Gas wegnehmen schließt.
Eventuell ist der Gaszug nicht spannungsfrei verlegt.
 

Ähnliche Themen

Zurück
Oben