Sachs 501/4 CKF

S

sir_quickly

Mitglied
Registriert
28 Juni 2022
Beiträge
34
Fahrzeug(e)
Hercules Supra 4 GP Baujahr 1980
@Sachscupspezi : Du schreibst, dass das vom BKF Motor auch passt. Meinst du das Rad im Foto oben mit den durchgehenden Bohrungen? D.h ich könnte das mit den durchgehenden Bohrungen auch problemlos verbauen im CKF?
 
cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.254
Fahrzeug(e)
Kawasaki Z900RS, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Man sollte hier ein paar Dinge beachten, welche man nicht vernachlässigen sollte:

- Das Vorgelegerad mit oder ohne Bohrungen passt bei 501/4 AKF, BKF und CKF.
=> NUR: Man sollte Vorgelege- oder auch Kupplungsrad nur paarweise mit dem Antriebszahnrad tauschen, das Pärchen sollte miteinander gelaufen sein. Ansonsten kann es unschöne Geräusche vom Primärtieb geben. Auch sollte das Antriebszahnrad wieder so verbaut werden, wie es auf der Welle war. Man kann das drehen und es würde auch draufpassen. Wenn man das nicht beachtet, hat man auch hier u. U. unschöne Geräusche vom Primärtrieb.

- Es ist m. Meinung nach falsch (nach Sachsvorgabe richtig), wenn man denkt, dass hinter das Vorgelegerad NUR die 1-mm Scheibe als Konstante kommt.
=> Wenn man es richtig machen möchte, legt man dort so viele Scheiben auf (i. d. R. so zwischen 1 und 1,5 mm, dass das Kupplungsrad mit dem Antriebszahnrad genau fluchtet und keinen Ebenenversatz hat. Damit ist gewährleistet, dass die Schrägverzahnung zu 100 % ineinander greift.

=> nicht alles glauben, was in den Rep.-Anleitungen bzw. Teilelisten steht.

Gruß Holger
 
matt21

matt21

Bekanntes Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
3.440
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Haben die Bohrungen, außer der Gewichtsersparnis, einen anderen Hintergrund? Weiß das jemand?
 
S

sir_quickly

Mitglied
Registriert
28 Juni 2022
Beiträge
34
Fahrzeug(e)
Hercules Supra 4 GP Baujahr 1980
@cluberer2003 : Danke für die Info. Das hört sich schlüssig an. Ein neues Primärrad werde ich jedoch nicht verbauen. Das Vorgelegerad kommt original und neu rein incl. neuer Bronzebuchse.
Weißt du welches Maß an der Vorgelege-Welle schon als eingelaufen gilt? Ich muss es heute Abend mal mit einem digitalen Messschieber messen.
 
cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.254
Fahrzeug(e)
Kawasaki Z900RS, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Ich mache das nach Gefühl. Etwas Spiel darf sein. Wenn das Rad zu sehr auf der Welle kippt, musst du die Buchse erneuern.
Ein genaues Maß kann ich Dir nicht sagen.

Gruß Holger

Mit neuer Buchse würde ich als untere Grenze 15,95/15.96 mm ansetzen.
 
S

sir_quickly

Mitglied
Registriert
28 Juni 2022
Beiträge
34
Fahrzeug(e)
Hercules Supra 4 GP Baujahr 1980
Nun habe ich das Spiel am Vorgelegerad abgebaut.
Wie von cluberer2003 beschrieben habe ich das Vorgelegerad ausgemittelt, sodass hinter das Rad 1,0 und 0,3mm Ausgleichsscheiben rein mussten. Nach dem Vorgelegerad 0,3 / 0,1 / 0,5mm.
Spiel ist jetzt komplett abgebaut. Der Sicherungsring lässt sich noch drehen.
Die Vorgelegewelle habe ich auch gemessen. Ist etwas schwierig da plan ran zu kommen. Wenn überhaupt nur am vorderen Wellenteil. Ich meine es sind 15,96mm.
Bin gespannt ob das Höhenspiel mit neuer Bronze Buchse besser wird.
Simmering am Kupplungsdeckel habe ich neu gemacht. Im Backofen auf 120° für 20min erhitzt und dann mit 1/2 Zoll Nuss eingebracht. Ging sehr gut. Simmerring habe ich mit Lithiumfett bestrichen. Hatte kein Heißlagerfett. Denke da dürfte es keine Probleme geben oder? Nehme ich normal nur für Bremssattelbolzen am Auto her...
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
5.654
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Maße was ich grob mit dem Messschieber gemessen habe ,Welle ich sage mal 15,98mm . die Buchse neu muss ich mal messen . Ich denke 16,00 mm.
Im Neuzustand sind da wohl 2-3/100 mm Spiel. Das Öl muss ja dazwischen gehen . Ich denke Welle 15,96 mm stellt da auch noch kein Problem da. Das Öl dehnt sich ja im Betrieb auch aus.
Gruß Klaus

Die 15,96 mm sehe ich auch als unterste Grenze.

Besser ist es eine nicht verschlissene Welle zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sir_quickly

Mitglied
Registriert
28 Juni 2022
Beiträge
34
Fahrzeug(e)
Hercules Supra 4 GP Baujahr 1980
Danke schon einmal an Alle für die Hilfe!!!
Dadurch, dass das Vorgelegerad axial so viel Spiel hatte (0,6mm - sehr deutlich spürbar) wird es natürlich auch die Welle etwas in Mitleidenschaft gezogen haben. Zumal der Motor nur ca. 13 000km runter hat.
Das Kippeln des Rades ist durch das auf 0 Ausgleichen jetzt trotzdem schon deutlich besser geworden.

@ Sachscupspezi : Beim Wechsel der Bronzebuchse - Erwärmst du hier auch das komplette Vorgelegerad auf 120°C ? Da stand in deinem Link nichts drin.

Mich wundert es, dass es die originale Bronzebuchse nur mehr aus USA gibt - da kommt schnell mal viel Geld zusammen - Steuern, Einfuhr, Versand,... Glaube das ganze Rad hat früher nur 20DM gekostet :-D
Sollte jemand so eine neue originale Buchse zuhause haben kann er sich gerne bei mir melden.
 
matt21

matt21

Bekanntes Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
3.440
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Welche Abmessungen hat denn diese Buchse genau?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sir_quickly

Mitglied
Registriert
28 Juni 2022
Beiträge
34
Fahrzeug(e)
Hercules Supra 4 GP Baujahr 1980
Da muss ich heute Abend mal schauen.
Denke mal so 16x22x22
Hast du welche zuhause?
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
5.654
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Hallo
Kaufe eine original Buchse und man hat Ruhe .
Abmessungen: Eine neue Vorgelegewelle hat 15,98 mm /15,99 mm . Temperatur beim Messen spielt auch eine Rolle .
Ich habe keine 20 Grad hier.
Innendurchmesser gute Buchse 16,00 /16,01 mm . Länge ca. 17 mm.
Außendurchmesser kann ich nicht messen, da ich keine ausgebaut habe. Der ist aber mehrere 1/100 mm größer wie 20,00mm.
Habe noch eine längere Buchse gefunden 22,00 mm lang Maß Außendurchmesser 20,07 mm .


Gruß Klaus

Eine originale Buchse mal warm auspressen und den Außendurchmesser mit meinen Maßen nach erkalten abgleichen.
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
5.654
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Man kann auch folgendes machen . Eine Buchse wählen, die ich nach dem Einpressen mit einer verstellbaren Reibahle aufreibe.
So kann man einen vorhandenen Verschleiß an der Vorgelegewelle auch überbrücken. Spiel so gestalten das nichts wackelt. Ich denke , 2/100 mm max 3/100 passt an dieser Stelle. Man fühlt das auch ,leicht saugend geht eine neue Welle durch die gute Buchse.
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
5.654
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Das passt vom Außendurchmesser schon mal nicht.

Die Zuordnung der Buchsen verschiedener Sachs Motoren ist auch wichtig . Manche haben ein Nadellager, oder Buchsen mit verschiedenen Maßen. 5 Lamellenkupplung Vorgelegerad anders bestückt wie 3 Lamellen Kupplung.
Man sollte genau hinschauen was da verbaut ist. Maße werden in den Listen nicht angegeben ,das Vorgelegerad und die Lagerung eine Einheit . Manchmal wird die Ersatzteile-Nummer der Buchse angegeben,ohne Maßangaben.
Buchse aus USA kaufen ,fertig. oder ein gutes Vorgelegerad mit nicht verschlissener Buchse besorgen.
Gruß Klaus.
 
Oben