Sachs 501 / 4 BKF Kupplung trennt nicht - sehr schwergängig

Ich habe von kniffelig gesprochen. Das muss genauestens passen und funktionieren.
Es könnte sein ,das sich da schon mal einige Leute Gedanken drüber gemacht haben .Angepackt haben das noch nicht einmal die wirklichen Experten. Das wäre ja sonst schon bekannt.
Sachs Schrauber bitte ,nicht Experte. Das brauch ich nicht.
Gruß Klaus

Wenn Du den Deckel und Kurvennapf hast ,schau ob Du deinen ersten Entwurf da störungsfrei unterbringen kannst.
Mehr kann ich Dir nicht sagen,du willst da was konstruieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das muss genauestens passen und funktionieren.

Wenn es das nicht täte muss ich mir die Arbeit nicht machen.

Wenn Du den Deckel und Kurvennapf hast ,schau ob Du deinen ersten Entwurf da störungsfrei unterbringen kannst.

Gleiches gilt hier.

Es könnte sein ,das sich da schon mal einige Leute Gedanken drüber gemacht haben .Angepackt haben das noch nicht einmal die wirklichen Experten.
Wo finde ich denn die Experten? Würde mich interessieren, was die zu der Idee sagen.
 
Hast Du doch schon gefunden. Alle die Deinen Vorhaben für eine gute Idee halten.

Wenn es klappt und kostengünstig ist ,ist alles gut.

Das muss dann auch getestet werden ob es auch viele tausende Kilometer hält.
Ich persönlich habe auch eine KTM 50MSS mit 501/4 BKF Motor, die wurde in meiner Familie mehr als 10000 Kilometer ( Gesamtkilometerstand 14700 Km) innerhalb von 3 Jahren bewegt. Im Moment ist der Motor ausgebaut, weil ich ihn neu gelagert habe.

Der Kupplungsdeckel ,immer noch der erste ,sind keine Beschädigungen. Die Kupplung trennt wie neu.

Für verschiede Sachs 50 Motorentypen wurden Motordeckel nachgebaut. Preise um 40€.
Deckel für Sachs 501-50S im Nachbau wäre eine super Lösung. Leider gibt es die nicht.


Gruß Klaus
 
Deckel für Sachs 501-50S im Nachbau wäre eine super Lösung. Leider gibt es die nicht.

Dann schieb doch da was an.
Wenn du das für das Geld hinbekommst, dann braucht niemand eine andere Lösung mehr.
Ich könnte mir vorstellen, dass sich das gut verkauft.
 
@ matt21
Ich will da nichts anschieben,habe persönlich jetzt keinen Bedarf. Ich bleibe da außen vor. Heißt aber nicht, das ich keine Meinung habe und die auch äußere.
Verkaufen will ich da auch nichts.

Um da was anzuschieben muss man jede menge Leute zusammen bekommen die auch Bedarf haben.
Der Bedarf für die Deckel 501/50S scheint wohl nicht groß genug zu sein.

Bei den Sachs 50 Motoren ganz beliebt in den Skandinavischen Ländern, wurde da was angetrieben. Man kann sich heute komplette Motoren im Nachbau zusammenstellen . Vom Getriebe /Zylinder/ Vergaser/ Gehäuse u.s.w.


Man muss das etwas trennen.
Eine günstige Reparaturlösung die Du anstrebst ist nicht zu verwerfen. Wenn sie auch klappt und für Jedermann leicht einzubauen ist/plug and play. Wie beim Seitendeckeltausch. Damit würde man einen alten Deckel retten. Ist auch top.


Einen neuen Deckel würde ich mir wohl auch kaufen wenn er im Nachbau erhältlich wäre.

Am Ende entscheidet jeder für sich ,ob er was gebrauchtes neues ,oder eine Reparatur des Deckels mit Deiner Lösung da verbaut.
Gruß Klaus

Warum sind Deckel mal mehr ,mal weniger verschlissen?
Auch bei Motoren mit über 150000 Km findest Du gute Deckel.
Die meisten defekten Deckel sind wohl schon im Schrott. Das was noch da ist ,sollte man erhalten. Korrekter Einbau und Wartung tragen bestimmt dazu bei das die Teile länger funktionsfähig sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

C
Antworten
13
Aufrufe
390
Christian Mk1 Super4
C
P
Antworten
11
Aufrufe
1K
50erheini
50erheini
P
Antworten
14
Aufrufe
2K
Mopedikürer
Mopedikürer
Zurück
Oben