Sachs 501 / 4 BKF Kupplung trennt nicht - sehr schwergängig

Das heisst, das Rep-Blech müsste etwa 2mm stark sein.

Hat jemand einen alten Deckel als Muster?
 
@paku00
Ich würde an Deiner Stelle mal alle Kupplungsteile Korb/Lamellen/Druckbolzen nochmals überprüfen und korrekt zusammen bauen. Die Kurvenscheibe mal erneuern. Beim Zusammenbau die Mechanik mit dem richtigen Fett fetten. Alles ordentlich einstellen. Ob es ohne Deckeltausch passt?
Gruß Klaus

@ matt21
Ich habe genug Deckel und die sind auch noch gut zu bekommen,deswegen keinen Deckel zu haben ist kein Argument.Einfach einen besorgen.
Wenn Du da was gutes bauen kannst,soll das ja für jeden der die Idee gut findet auch toll sein. Im Moment sehe ich persönlich keinen Bedarf. Anschauen würde ich mir die Sache gern.
Gruß Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
@paku00
Ich würde an Deiner Stelle mal alle Kupplungsteile Korb/Lamellen/Druckbolzen nochmals überprüfen und korrekt zusammen bauen. Die Kurvenscheibe mal erneuern. Beim Zusammenbau die Mechanik mit dem richtigen Fett fetten. Alles ordentlich einstellen. Ob es ohne Deckeltausch passt?
Gruß Klaus
Okay das werde ich machen wenn ich eh den Deckel nochmal abnehmen.

Könnte jemand vielleicht nochmal messen, um wie viel mm der Kupplungszug durch den Betätigungshebel bei voller Betätigung reingezogen wird? Nicht dass es hier auch schon Unterschiede gibt...
 
Ich habe genug Deckel und die sind auch noch gut zu bekommen,deswegen keinen Deckel zu haben ist kein Argument.Einfach einen besorgen.

Da du meine Idee ja nicht gut findest, wollte ich eben wissen, was du machen würdest, gesetz dem Fall du hättest keinen solchen Deckel.
 
@ matt
Der hier gezeigte Deckel hat an den Steigungen schon recht große Abnutzung. Ich denke ,da sitzt das Problem.Hätte ich keinen Deckel würde ich mir einen besorgen.

Vorher würde ich aber erst alle Kupplungsteile genauestens überprüfen . Den Druckkeil auf ein nicht verschlissenen Teil der Drucklamelle aufsetzen. Die Kupplungsdruckstifte auf Maß überprüfen. Alles ordentlich zusammen bauen und einstellen.
Gruß Klaus
 
Wir drehen uns hier im Kreis.
Ich wollte einfach deinen Vorschlag für einen hypothetischen Fall wissen. Aber gut.

Genau diese Abnutzungen möchte ich kompensieren.
Und zwar dauerhaft und günstig.

Und das geht mit einem neuen(!), nicht neu gebrauchten, Deckel eben nicht, da diese kaum oder gar nicht auf dem freien Markt verfügbar sind. Und vor allem nicht zu den von dir genannten Preisen.

Aber ist eigentlich auch egal.
Wenn mir jemand solch ein Deckel leihweise zur Verfügung stellen kann bitte ich um eine kurze Nachricht.
 
Zuletzt bearbeitet:
@ matt 21
Alles gut .
Mal ein Hinweis:
Viele gebrauchte Kupplungsdeckel weisen oft keine großen Abnutzungsspuren auf. Das ist nicht der Regelfall das die Deckel defekt sind.Man kann auch mal verhunzte finden.
Gruß Klaus
 
Die Kupplungsdruckstifte auf Maß überprüfen. Alles ordentlich zusammen bauen und einstellen.
Gruß Klaus
Die Druckstifte können von der jeweiligen Länge durchaus in einem gewissen Maße variieren, daran liegt es nicht. Ich kann den Druckbolzen im Napf bei z. B. leicht zu kurzen oder zu langen Druckstiften jederzeit so einstellen, dass er ca. ein mm Spiel am inneren Hebel des Napfes hat. Das alles ändert überhaupt nichts am Hub, der nötig ist. Sein Druckbolzen schaut ordentlich aus der Welle heraus, wenn man sich das Bild ansieht. Daran liegt es somit sicher nicht. Ich denke, dass der Thread-Ersteller schon gewissenhaft gearbeitet hat. Auch ich habe schon diese Erfahrungen gemacht. Es gibt halt solche verschlissen Deckel und das sind nicht wenige.

Ja und auch Deine Preise kann ich nicht so bestätigen Klaus. Nicht jeder geht regelmäßig auf Märkte und kauft sich alles mögliche zusammen. Ich würde, wenn ich einen bräuchte und keinen hätte, jederzeit 50 Euro für einen gut erhaltenen Deckel ausgeben. Für 20,- Euro bekommt man (nicht Du!) jedenfalls in den meisten Fällen nichts ordentliches und schon gar nicht dann, wenn man JETZT einen braucht. Das wäre reines Glück.

3 mm Hub sind nötig.
 
Zuletzt bearbeitet:
@ Holger
Das ist alles richtig.
Ich sammle schon jahrzehnte lang Sachs Teile . Einmal im Monat bin ich auf dem Teilemarkt in Gelsenkirchen Karl am Kanal.Auch auf anderen Märkten.
Nicht immer ,aber sehr oft findet man gute Sachs Teile. Z.B .50 SW breiter Kupplungsdeckel runde Form sehr guter Zustand für 20€
Neue Magnetseitendeckel mit Lagerspuren,schlechter Lack 15-25€. Neue N203/C3 Stück 3€ ohne Rost,u.s.w.
Heute erhalten, aus dem Internet für 10€ einen neuen Sachs 50 SW Mahle Kolben für 40 mm Zylinderbohrung gekauft. Der wurde unter Zündapp Kolben angeboten.
Man kennt auch viele Sachs Leute . Frans aus Holland und Kumpels, die haben jede Menge NOS SACHS .
Motorgehäuse Sachs 50S NOS unter 200€ natürlich nicht für jeden erhältlich. Hast Du Beziehungen in der Hercules Welt,dann klappt da immer was. Tauschen und handeln.
Gruß Klaus
 
Und genau für die Leute, die diese Möglichkeiten nicht haben mache ich meine Tüfteleien.
 
Hallo
Alles gut. So soll es dann mal so sein.

Meine Meinung ist etwas anders. Man braucht nicht so viel tüfteln, weil die Sachen auch noch relativ gut zu besorgen sind.
Den Deckel kann man innerhalb von wenigen Tagen besorgen ,weil er unter Umständen auch schnell gebraucht wird.
Dein Vorhaben verwirkliche mal in wenigen Tagen. Auch für die weiteren defekten Deckel müsste der Deckel doch bearbeitet werden,oder? Plug and play da einen defekten Deckel mit deinem Einsatz zu reparieren, erkläre mir das mal:
Die defekten Deckel sind an den Steigungen nicht unbedingt gleich abgenutzt.
Gruß Klaus
 
...
Meine Meinung ist etwas anders. Man braucht nicht so viel tüfteln, weil die Sachen auch noch relativ gut zu besorgen sind.
...

Ist ja okay, aber warum redest du dann so gegen andere Meinungen an?
Ich hab einfach Spaß an solchen Dingen.
Und wenn dabei was sinnvolles herauskommt, was anderes brauchen können, umso besser.

Ein Beispiel ist der Umbaukit für die Lenkkopflager. Da habe ich in einer Woche fünf Satz verkauft.

...
Dein Vorhaben verwirkliche mal in wenigen Tagen.
...

Es sind zwei Paar Schuhe die Reparatur durchzuführen und die Lösung dafür zu entwickeln.

...
Auch für die weiteren defekten Deckel müsste der Deckel doch bearbeitet werden,oder? Plug and play da einen defekten Deckel mit deinem Einsatz zu reparieren, erkläre mir das mal:
...

Von welchen weiteren Defekten sprichst du?
Mir geht es einzig um die Abnutzungen an den Schrägen.
Und so ungleichmäßig sehen die jetzt nicht aus.
Und wo habe ich von Plug&Play gesprochen?

...
Das hat nichts mit zerreden / nicht anerkannter Wertschätzung zu tun.
...
BTW, diese Diskussionen, ob und wie das umgesetzt werden kann und ob das sinnvoll ist oder nicht, sind genau das was ich mit "Zerreden" meine.

Sei es drum.
Mein Angebot steht, dass ich mir das genauer anschaue, wenn jemand einen solchen Deckel für mich hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Du verstehst mich nicht. Du kannst da machen was Du möchstest: Ich muss da nicht mitgehen.

Ich persönlich finde das einfach zu umständlich ,auch vom praktischen her . E wie einfach alles halten. Wenn Teile gut zugänglich sind , besorgen und fertig.

Das heißt nicht ,das Du da vielleicht eine top Sache angehst,die vielleicht echt gut ist. Die ich aber auch erstmal mal sehen möchte:
Nur im Moment sehe ich für mich da null Bedarf.
Habe Spaß und begeistere:
Gruß Klaus
 
Ich habe schon verstanden.

Ich finde es nur schade, das Ideen von vorneherein als umständlich, unpraktisch, unpassend oder unnötig abgetan werden.

Damit aber jetzt wirklich genug von meiner Seite.
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
13
Aufrufe
390
Christian Mk1 Super4
C
P
Antworten
11
Aufrufe
1K
50erheini
50erheini
P
Antworten
14
Aufrufe
2K
Mopedikürer
Mopedikürer
Zurück
Oben