Sachs 50/5 AKF (Hercules KX 5) Motor generalüberholen

C

C.D.

Neues Mitglied
Registriert
30 September 2015
Beiträge
3
Plz/Ort
29473
Fahrzeug(e)
Hercules Kx 5
Hallo zusammen,
ich besitze eine Hercules Kx 5 mit dem Sachs 50/5a kf Motor.
Leider musste ich festellen, dass die Kurbelwelle höhenspiel hat, da ich selbst nicht genug erfahrung mit diesen Motoren habe, suche ich jemanden der mir eine neue Kurbelwelle einbauen könnte und gleich alle Lager und Simmerringe tauschen würde.

Zudem bräuchte ich einen neuen Kolben(Toleranzmaß auf dem Zylinder B) und habe bei einigen Händlern gesucht und keinen gefunden.
Passt ein Kolben von den anderen Motoren z.B. 50/1-4?
bzw dieser hier: http://www.ebay.de/itm/L-Ring-Kolben-38 ... 23423a862b

Würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet.

Grüße C.D.
 
Ich bin gerade dabei meinen Sachs 506/3B Motor zu einer Firma in Bayern zu schicken, welche sich auf sachs Motoren spezialisiert hat.
Wenn du ungefähr 2-2 1/2 Wochen noch warten kannst berichte ich dir vom Ergebnis :)
 
Am liebsten wäre mir, wenn der Motor in 2 Wochen fertig ist, aber du kannst mir gerne darüber berichten. :D
 
Moin!

@C.D.: Als Ersatz Kolben nimmt man am Besten die Meteor Kolben für den Sachs 50s mit 6,25 PS Aluzylinder.
den unteren Kolbenring lässt man dann weg.
Der Kolben a.d. Link soll für Gusszylinder sein. Aber ob der gut ist -- ich weiß es nicht.
Gusszylinder hat 0,06mm und Aluzylinder 0,04mm Einbauspiel.

@Andre Merk: Was kostet denn eine Motorüberholung bei dieser Firma so in etwa?

MfG
 
Kosten im Falle des Sachs 506/3B 125€ inklusive Rück versand.
 
Mal gespannt ob der Motor dann ordentlich läuft :D
 
Ich habe den Motor jetzt zu einer Firma gegeben, diese wird mir nächste Woche sagen was das alles kostet bzw was sie machen können. Ich werde euch danach bericht erstatten wie es verlaufen ist.

Natürlich sag ich euch dann auch den Namen der Firma ;)
 
Der 506er kostet an Material nur sehr wenig. Ist kein teures Schulterkugellager bei. Lagern und Dichten kostet bei dem bestimmt keine 40 Euro... wenn man schon ne angebrochene Tube Dichtmasse hat.

Ausserdem muss man KEINE Welle einmessen, da horizontal verschraubt. Einfach zusammenbauen und wie gehabt ausgleichen, wenn nicht schon vorher gemurkst wurde.

Auch muss kein Lagersitz erhitzt werden um Lager zu tauschen, da..... ..... horizontal verschraubt.

So einen Motor mach ich mit vebundenen Augen, nur wg. der Dichtmasse bind ich mir dann lieber ein Lätzchen um...

Bei den vertikal verschraubten Motoren, 501, 50/5, 50s/sw, 80sa/sw MUSS mit neuer Mittelchtung jede Welle neu eingemessen und auch geprüft werden, a.d. Kurbelwelle muss man auf 0,05 mm genau sein.
Klappt es mit dem Messen nicht, muss man nachkorrigieren, das kostet jedesmal Zeit. Kann Stunden dauern, bis alles gansgenau stimmt.
(Ich meine jetzt aber, eine sichere Mess- und Rechenmethode gefunden zu haben)
Man merkt dann beim Festziehen der Motorschrauben von handfest auf endfest, dass das BO-Lager spielfrei wird ohne zu klackern, aber auch ohne zu strammen. Wenn man richtig ausgeglichen hat.

Bei der Hauptwelle(Abtriebswelle) sollte man drauf achten, dass sie nach dem Verschrauben nochmal richtig ins rechte Lager getrieben wird (Schraubendreher a.d. linken Bund, mit dem Hammer ein paar geben). Erst dann läuft sie komplett frei ohne zu strammen.
Dies, weil der Wellenstumpf meist etwas dick ist und nicht ganz i.d. Innenring des rechten Lagers schlüpft.

Ich hab da auch mal immer wieder Ausgleichscheiben weggenommen, bis fast keine mehr da waren....
Dann bin ich aber drauf gekommen, und siehe da: Gemessen ward richtig.


Mfg
 
125,- Euro für eine Überholung eines 506ers incl. Rückversand? Was wird da alles gemacht? Kupplungsdeckeldichtung getauscht und Zündkerze gewechselt? :lol: Oder mehr? Schreib mal. Wie ist der Auftragsumfang.

Gruß Holger
 
@C.D.: Hat die Fa. Erfahrungen mit Sachs Motoren dieser Bauart? Ich meine 50/5 AKF, 50 S, SW, usw.?

Gruß Holger
 
Ne da ist schon nen bissel Mehr drin :D
Also es scheint eine 1-2 Man Firma zu sein die 17 Jahre Berufs Erfahrung auf dem Motor hat.

-2x Kurbelwellenlager (Lager mit Stahlkäfig)
-1x Lager Kupplungs-welle
-1x Wellendichtring Antriebswelle
-1x Wellendichtring Kurbellwelle (Zündseite und Kupplungsseite)
-1x Wellendichtring Tretwelle
-1x O-Ring Tretwelle (Klein und Groß)
-1x Wellendichtring Kupplungsbetätigung
-1x Wellendichtring Schaltbetätigung
-1x Zylinderfuß Dichtung
-1x Zylinderkopf Dichtung
-1x Kupplungsdeckel Dichtung
-1x Zündungsdeckel Dichtung
-Abdichtung der Motorhälften mit dichtmasse(nicht Aushärtend,Temperatur beständig)
-Einstellen der Zündung

Teile in der Zündung werden auf Absprache und extra Kosten auch erneuert.

Apropro Absprache: Die Verständigung über E-bay war ohne Probleme stehts höflich und ausführlich.

Er hat über 1000 zu 100% positive E-bay Bewertungen


Außerdem macht er noch die SACHS 504,505.
Außerdem hat er Radlager für Primas im Angebot.
(alles NUR auf E-bay)

Für mich klingt das alles ziemlich gut,vor allem weil die beschädigten Lager im Preis sowieso inbegriffen sind.

Was sagt ihr dazu?
 
Abwarten..... Böse Überraschungen können kommen. Müssen nicht, können. Bitte nicht falsch interpretieren. So z. B.: Kurbelwelle defekt, Kolben, Zylinder im Eimer, usw.. Wie gesagt, kann - muss nicht.

Gruß Holger
 
Ich würde da nicht so viel Sorge haben, wenn die den Motor nur neu lagern und dichten. Ist ja auch nicht so aufwändig und teuer bei dem. (506er)

Ich frage mich vielmehr, was die dem Kameraden mit dem 50/5er als Preis anbieten, und da wäre ich eher in Sorge, ob die das wirklich ordentlich machen.
Eine Fachwerkstatt würde aber das Wellenspiel per Messuhr kontrollieren - eigentlich. 3 bis 5 Hundertstel wäre a.d. Kurbelwelle der erwünschte Messwert.
Natürlich muss auch das Dritte Lager korrekt eingebaut sein, damit es diesen Messwert nicht verfälscht...
bzw. sollte man erst ohne das dritte Lager das Spiel korrekt einstellen/messen, dann das dritte Lager ohne dass es strammt einschrumpfen.

Oder dass sie 200 Euro allein für ne KW-Instandsetzung haben wollen.

Wie gesagt, ich bin gespannt. So gespannt, dass ich glatt nen paar Latten aus dem Lattenrost im Bett rausnehmen könnte...
 
Tada und schon zeigt sich was für ein Depp von Vorbesitzer da am Motor war:
Kupplungslamellen einfach mal Vollkommen Falsch eingebaut, Kolben erneuert Zylinder hat ne Riefe.

Extra Kosten belaufen isch jetzt schon auf ca 40€
 
Kann der das auch belegen?
Irgendeinen etwas aufzuschwätzen, um mehr Geld zu machen, ist keine Kunst...
 
Zurück
Oben