Motorüberholung Sachs 50/3 MLF

Ich habe mich doch glatt vertan, das sind natürlich L17 Lager und keine E17 wie oben geschrieben.


Ja der Auslass Innen hat 27,5mm. Aber da braucht man dann eine M40x1,5 (statt ursprünglich M35x1,5) Überwurfmutter. Hab aber gerade eine Überwurfmutter gefunden, die dann für einen 28er Krümmer vorgesehen ist:


Nein, der Zylinder, der für eine Membran vorgesehen ist, sieht anders aus. Wie sieht denn dein alter Zylinder aus? Mach doch mal ein paar Bilder.
Das hier wäre ein Ersatz für den original Zylinder mit Membran:
Anstatt des Ansaugstutzens hat der eine breite Öffnung, wo man eine Dichtung auflegt, dann die Membran, dann den Ansaugstutzen.


An sich ja, das würde auch passen. Allerdings muss man bei den Komplettsätzen immer vorsichtig sein, welche Lager die da reinpacken. Als Schulterlager werden nämlich ganz gern günstige Fernost-Lager verpackt. Es will ja jeder das günstigste Gesamtpaket anbieten können. Ich bestell die Lager immer extra auf woembi.de, da weiß man dann, was man bekommt. Beim Kupplungslager hat man aber keine andere Wahl, da muss man nehmen, was der Markt bietet.
Ups vergessen zu zitieren😅
 
servus!

Also Krümmermutter würde dann auf den Auslass passen.
Ja.

Ich hab nur ein eingebautes Bild vom Zylinder. Reicht das? Einen anderen könnte ich dann da nicht reinmachen oder?
Das Bild reicht. Du hast einen Membranzylinder verbaut. Du kannst natürlich einen anderen auch einbauen. Eine Membran kann aber in gewisser Weise die Leistung steigern.
Beim Heavy Tuned 60cc Zylinder gibts allerdings etwas zu beachten. Der Ansaugstutzen steht etwas weiter ab als bei den Zylindern üblich ist. Das führt dazu, dass man den Vergaser im eingebauten Zustand nicht mehr demontieren kann, weil man ihn nicht mehr weit genug zurückrücken kann. Ich habe bei mir den Kunststoff Abstandhalter weggelassen und nur eine Papierdichtung verbaut. Außerdem habe ich zum Verschrauben des Vergasers an den Zylinder keine gewöhnlichen Stehbolzen benutzt, sondern zurechtgeschnittene Gewindestangen. So kann ich mit der Zange die Gewindestangen reindrehen, bis ich den Vergaser rausbekomme. Ist eine Mords Fummelei. Zylinder mit Vergaser abbauen geht auch, allerdings wird dann eine neue Fußdichtung fällig und man muss den Seitendeckel abbauen, damit verstellt man die Schalteinstellung. Also entweder den Vergaser von Anfang an komplett passend bestücken oder sich darauf vorbereiten, dass der Ausbau etwas aufwendiger ist. Daher würde ich empfehlen, dass du bei dem Nachbau Vergaser auf alle Fälle eine neue originale Bing Nadeldüse einbaust. Dann kannst du dir schonmal sicher sein, dass das passt und du musst den Vergaser nicht mehr ausbauen. An alles andere (Gasschieber, Nadel, Hauptdüse) kommst du von außen ran, ohne den Vergaser raus zu holen.

Hast du zu den Simmerringen und Kupplungslager eine auflistung was ich da genau alles brauche?
2x L17
1x 393377 Kupplungskorblager
2x 17x30x7 für KW
1x 14,96x31,5x3,5 für Hauptwelle Ausgang
1x 16x24x4 für Kickstarter
1x 10x16x4 für Hauptwelle auf der Schaltautomatenseite
1x 13x19x3 für den Kupplungshebel
Dichtungen kannst du den Satz bestellen, den du selbst schon gefunden hast.
Du kannst auch anstatt die Wellendichtringe einzeln zu bestellen den Satz kaufen. Der geht genauso. Ich nehm nur lieber die mit Gummierung statt Blech außen, da die auch bei kleinen Unebenheiten im Simmerringsitz trotzdem noch abdichten. Dafür ist die Gefahr größer, dass man sie bei Montage beschädigt. Das muss man selbst abwägen.
 
Mit dem Heavy Tuned Zylinder habe ich auch mal eine Leistungsmessung gemacht. Das kannst du hier nachlesen:
 
Hi,

Eine Membran kann aber in gewisser Weise die Leistung steigern.
Also bisher tuckert das Ding mit MAX 39-40kmh rum. Da läuft der Motor aber schon auf Anschlag. Finde ich bissl lahm, wenn ich ehrlich bin. Da ist Bergabfahren schon wie en Highlight :LOL::ROFLMAO: Wie meinst du das genau? Sollte ich dann den gleichen nochmals holen?

Ich hab noch den alten BING Vergaser vom Opa. Da habe ich die Düsen in den neuen Vergaser eingebaut. Kann ich die dann auch für den 17er Vergaser verwenden, wenn ich den Maxtuned Zylinder (wie du ihn eingebaut hast) verwenden würde?
Oder doch lieber beim 12er bleiben?

Du kannst auch anstatt die Wellendichtringe einzeln zu bestellen den Satz kaufen.
Preislich nimmt sich so ein Komplettset zu den zusammengestellten Stücken anscheinend nicht viel. Da kann ich auch die nehmen, die du genannt hast.

Andere Frage: Hast du auch so Probleme mit der Schaltung? Ich meine den Leerlauf zu finden ist ein Graus und manchmal springt der Gang während dem Fahren raus.

Mit dem Heavy Tuned Zylinder habe ich auch mal eine Leistungsmessung gemacht. Das kannst du hier nachlesen:
Ich wäre allein schon mit 50-60km/h zufrieden :D
 
Wie meinst du das genau? Sollte ich dann den gleichen nochmals holen?
Ne du kannst natürlich auch einen anderen verbauen. Was du dir kaufst ist deine Entscheidung.
Aus eigener Erfahrung kann ich aber sagen, dass der Heavy Tuned Zylinder sehr gut läuft.
Wobei mich etwas wundert, dass dein Motor nur 40 km/h fährt. Die laufen normal original schon 50 km/h.

Ich hab noch den alten BING Vergaser vom Opa. Da habe ich die Düsen in den neuen Vergaser eingebaut. Kann ich die dann auch für den 17er Vergaser verwenden, wenn ich den Maxtuned Zylinder (wie du ihn eingebaut hast) verwenden würde?
Welchen hast du denn da genau von deinem Opa? Geh mal auf greiner-oldtimerteile.de und such da dein Vergasermodell raus. Die Nachbauten sind meistens Nachbauten vom 1/17/68. Da steht dann drin, wie die bestückt sind. Die 17er haben oft eine andere Bestückung. Daher wird dein Vorhaben eher nicht funktionieren, wenn der alte Vergaser auch ein 12er ist.

Andere Frage: Hast du auch so Probleme mit der Schaltung? Ich meine den Leerlauf zu finden ist ein Graus und manchmal springt der Gang während dem Fahren raus.
Nein, die Gänge springen mir nicht raus. Das ist wohl auf ein verschlissenes Getriebe zurückzuführen. Oder ein Vorgänger hat mal den Motor revidiert aber nichts ausgemessen und ausdistanziert. Gibts auch ziemlich oft.
 
Servus,

Nachbauten sind meistens Nachbauten vom 1/17/68
den hatte ich mir mal fälschlicherweise bestellt gehabt. Hab den auch noch. Hatte damals nicht gesehen, dass der 12 Einlass eine runde Öffnung hatte und kleiner ist. Den hätte ich aber noch im Inventar. Dann könnte ich doch genau den gleichen Zylinder einbauen den du auch hast.? Original Bing teile habe ich nur vom 12er Vergaser. Der der ursprünglich drin war hieß: Bing 1/12/149. Hab den aber auch durch einen neuen ersetzt, weil der neue schön im an bleibt und nicht ausgeht, wenn ich kein Gas gebe. Düsen habe ich aber die alten in den neuen gefriemelt :D


Das ist wohl auf ein verschlissenes Getriebe zurückzuführen. Oder ein Vorgänger hat mal den Motor revidiert aber nichts ausgemessen und ausdistanziert. Gibts auch ziemlich oft.
Hab gelesen gehabt, dass es auch die Rückholfeder sein könnte bzw. die Federn bei der Schaltung. Der Vorgänger war nur mein Opa :DGibt es da eine Anleitung dafür? Finde nichts für meinen Motor im Internet... alles nur MLF-B!
 
Dann könnte ich doch genau den gleichen Zylinder einbauen den du auch hast.?
Ja könntest du. Bei den Vergasern musst halt schauen, wie der 12er bestückt ist und ob der 17er genauso bestückt ist. In den meisten Fällen passt das aber nicht.

Hab gelesen gehabt, dass es auch die Rückholfeder sein könnte bzw. die Federn bei der Schaltung.
Kann natürlich auch sein, das kann viele Ursachen haben.

An dieser Stelle würde es mich natürlich interessieren, was am MLF B anders ist als am MLF. Zu den Buchstaben findet man ja bekanntermaßen nicht viel, was die bedeuten sollen. Hab mal gehört, die Fußschalter mit Kickstarter gabs auch in einer etwas schmäleren Ausführung, meistens verbaut in Rollern. Die haben einen anderen Seitendeckel auf der Lüfterseite, die dann nur so einen kleinen Deckel dran haben, um an den Schaltautomaten zu kommen. Außerdem kann man die nicht auf ein 4-Gang Getriebe umbauen. Daraus abgeleitet würde dann das B für "Breite Ausführung" stehen.
Wenn du den Motor draußen hast, mach doch mal einige Bilder davon! Würde mich wirklich interessieren!
 
Ja könntest du. Bei den Vergasern musst halt schauen, wie der 12er bestückt ist und ob der 17er genauso bestückt ist. In den meisten Fällen passt das aber nicht.


Kann natürlich auch sein, das kann viele Ursachen haben.


An dieser Stelle würde es mich natürlich interessieren, was am MLF B anders ist als am MLF. Zu den Buchstaben findet man ja bekanntermaßen nicht viel, was die bedeuten sollen. Hab mal gehört, die Fußschalter mit Kickstarter gabs auch in einer etwas schmäleren Ausführung, meistens verbaut in Rollern. Die haben einen anderen Seitendeckel auf der Lüfterseite, die dann nur so einen kleinen Deckel dran haben, um an den Schaltautomaten zu kommen. Außerdem kann man die nicht auf ein 4-Gang Getriebe umbauen. Daraus abgeleitet würde dann das B für "Breite Ausführung" stehen.
Wenn du den Motor draußen hast, mach doch mal einige Bilder davon! Würde mich wirklich interessieren!
Hi, also ich bestelle jetzt mal die ganzen Teile. Sowohl das Zylinderset für den 12, als auch für den 17er vergaser und gugge was besser passt bzw. funktioniert. Nehme aber mal an, dass es dann doch beim 12 irgendwie endet😅 ich hab jemanden der mir hilft und dann mach ich dir ganz viele Bilder vom Motor. Ich hab nämlich auch nichts zu den Unterschieden zwischen dem MLF und MLF-B gefunden. Nur, dass der MLF angeblich nur im Jahr 63 produziert wurde und 64 der MLF-A eingebaut wurde. Anscheinden selten das Teil.
 
Ich weiß nichts über andere, aber ich habe eine Website gefunden, die sich auf Lager und entsprechendes Zubehör spezialisiert hat. Dies ist auch die Website, die ich schon oft gekauft habe. Sie können beruhigt sein: https://de.tradebearings.com/ Nicht nur dass, sie Es gibt auch einen englischen Sender: https://en.tradebearings.com/
 
Zurück
Oben