Hercules MK2 wieder flott machen.

G

GokuGT

Neues Mitglied
Registriert
11 September 2009
Beiträge
17
Plz/Ort
35716
Fahrzeug(e)
Hercules MK2
So, habe eine Hercules MK2 erstanden und stehe vor meinem ersten Problem.

Der "Bock" hat 19 Jahre lang (Angabe des Verkäufers) im Keller gestanden und nun ist der Motor fest...

Hat jemand erfahrenes vlt. ne Ahnung wie ich den wieder los bekomme?

Bitte keine Cola oder Essigessenz Tipps ;) Davon halte ich nix. :D

Grüße
Goku

P.s.: Werde bei Gelegenheit mal nen paar Bilder reinpacken!
 
Hallo und willkommen im Forum.

Du kannst ja mal den Zylinder abmachen und nachschauen was da los ist. Ist ja schnell passiert.

Es ist möglich das nur der Kolben im Zylinder hängt. Gleichzeitig kannst Du mal die Komponenten, wie Laufbahn, Kolben Pleulstange u.s.w prüfen.

Gruß Driven.
 
Werd ich mal machen. Danke dir!

Wenn jemand nen Werkstatthandbuch oder etwas Artverwandtes hat, bitte bei mir melden :D
 
Tach...

Nuja,wenn du von der Cola-Methode nix hälst,
welche im übrigen sehr gut funktioniert...

Ham wa neulich nen Hanomag-Trecker mit fit gemacht...
Da muss man allerdings die Billigcola von Aldi nehmen,
die hat mehr Phosphorsäure,aber egal,willste ja nicht... 8)

Dann kann man den Rostlöser von Liqui-Moly nehmen...
Must du allerdings über mehrere Tage machen...

Zylinder jetzt abmachen halte ich erstmal für keine so gute Idee..... :shock: 8)
 
Kolben is lose, hab alles nachgeschaut. Vergaser komplett gereinigt frischen Sprit in die Maschine, alles zusammengebaut und dann gekickt wie ein Blönder aber das Teil will einfach nicht anspringen.

Neue Zündkerze probiert, ohne Erfolg...

Hat jemand ne Idee woran es liegen könnte?
 
Hi,
wie sieht die Zündkerze nach dem Kicken aus. Ist sie sehr feucht oder trocken?
 
Eher trocken würde ich jetzt mal so sagen.
 
Lege mal die Zündkerze aufn Zylinder , und kuck obs dann beim treten ein Starken blaülichen funken gibt.

Sind die Dichtungen am Zylinder / Vergaser usw alle ok? Meistens sind die porös und lösen sich auf wenn man den Zylinder runternimmt.
Baut man dann keine neue ein dichtet der Motor nicht ab und es wird zuviel Luft angesaugt , sprich Motor laüft nicht .

Sah der Kolben / Zylinder noch gut aus? Kolbenring ok?
Gute Kompressionen vorhanden?
 
Ja, sah soweit alles gut aus. Zündkerze hat auch noch nen Funken.

Naja, hab den Motor ausgebaut und mal nachgeschaut und so wie es aussieht ist wohl die Kurbelwelle am Ende...

Werde wohl erstmal nach nem anderen Motor ausschau halten und dann mal sehen, was man draus machen kann.
 
Bist Du sicher das deine KW fertig ist? Ein wenig seitliches spiel ist ja normal, außer du spürst ein spiel in der Höhe. An deiner stelle, um die Kosten gering zu halten würde ich mir eine neue Fußdichtung und Zylinderkopf Dichtung besorgen, oder wenn du vielleicht spezielle Dichtmasse hast einen ganz leichten Dichtfilm über Flansch Kurbelgehäuse und Zylinderkopf ziehen und alles nochmal zusammenbauen. Wenn du ja wie beschrieben einen Zündfunken hast, würde mein Augapfel mal zum Vergaser gehen. Die Flansche prüfen Vergaserdichtungen und Luftfilterflansch. Puste mal den Gaser mit wenig Druckluft aus und zwar alle löcher. Besonders die Düsen. Nach der langen Standzeit ist der Gaser wahrscheinlich verharzt.(solltest du auch gründlich mit benzin reinigen). Wenn deine Zündkerze zu trocken ist kann es daran liegen das eine Düse verstopft ist. Und prüfe die Benzinzufuhr indem du sie vom Gaser abziehst und den Hahn öffnest. Dann muß satt Benzin auslaufen.

Viel Glück.
Driven
 
Also der Vergaser is 100%-ig sauber. Hab dan 2 Std. dran gesessen...Sprit läuft auch. Der Luftfilterflansch sitzt richtig prall.

Hab mir den Kolben und alles angesehen. Sieht noch sehr gut aus, sprich ohne riefen oder sonst irgendwas...aber er bewegt sich nur sehr schwer...nen bekannter der auch viel an so Öfen bastelt, meinte nachdem er alles durchgeschaut und ausprobiert hatte auch dass es die KW is...

Werde dann morgen nochmal den Vergaser reinigen und mal schauen was sich machen lässt!

Aber danke schonmal für die vielen Tips!

Klasse Forum hier!
 
Solange wie ich Besitzer bin nicht (3 Tage), was vor meiner Zeit passiert ist kann ich leider nicht sagen.
 
So, wollte mal den aktuellen Stand der Dinge posten. Sprich Fortschritt meiner "Restaurierungsaktion"!

Also...

1. Hercules komplett zerlegt
2. Vergaser komplett gereinigt. War ganz schön schwierig, da der Sprit schlecht geworden war ( 19 Jahre alter Siff)
3. Benzinhahn gereinigt.
4. Ersatzmotor (gleicher Typ) bestellt als Teileträger oder Hauptmotor. Je nachdem was einfacher ist.
5. Neuer (gebrauchter) Zylindersatz bestellt
6. Rahmen an der Auflagefläche der Sitzbank geschweißt.
7. Rahmen an rostigen Stellen komplett runtergeschliffen und versiegelt. Alles andere angeschliffen. Morgen wird grundiert und danach dann schwarz lackiert
8. Schutzbleche mit Backofenreiniger wieder auf Hochglanz poliert.
9. Tank entrostet und versiegelt.
=> Erst mir dem alten Sprit und Split den Rost so gut es ging herausgelöst, dann mit Fertan FeDOX den Rost umgewandelt. Trocknet jetzt noch aus. Danach wird mit Hohlraumversiegelung der Tank hoffentlich für die Ewigkeit haltbar gemacht!
10. Neue Benzinfilter und Schläuche besorgt.
11. Auspuff von Kaminoffenlack befreit und aufbereitet. Muss ich aber leider wieder lackieren. Sieht sonst blöd aus und würde vermutlich auch sehr schlech rosten.
12. Tank, Seitenverkleidung und Lampenfuss abgeschliffen. Wird ebenfalls grundiert und dann Bordeauxrot lackiert.

13. Alle rostigen Schrauben werden noch erneuert.

Und danach, wenn alles fertig ist, folgt hoffentlich der Zusammebau und der Spaß am fahren!

Grüße
Goku
 
Hast du Bilder, die du uns zeigen könntest? :?:
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
30
Aufrufe
2K
Sachscupspezi
Sachscupspezi
J
Antworten
12
Aufrufe
1K
Flyer
Flyer
M
Antworten
4
Aufrufe
1K
Hercules-Boy
Hercules-Boy
H
Antworten
9
Aufrufe
1K
matt21
matt21
Zurück
Oben