Hercules MK2 Bing 1/12/228

J

JannisB1996

Neues Mitglied
Registriert
15 Juli 2022
Beiträge
4
Plz/Ort
49453
Fahrzeug(e)
Hercules MK 2
Moin zusammen,
Hoffe das ist kein doppeltes Thema sonst gerne verlinken.

Folgendes Problem. Hatte nie Probleme mit meiner MK2. Habe letztes Wochenende eine gute 50KM Tour gemacht und alles lief wie immer super. Zuhause angekommen dachte ich mir mal den vergaser wieder zu reinigen. (Bing 1/12/228)
Nachdem alles schön sauber war und alles wieder an Ort und Stelle gebracht wurde sprang die MK2 aufeinmal nicht mehr an. Sie läuft nur mit Vollgas und qualmt gewaltig weiß. Außerdem läuft sie nur im standgas wenn der Sprithahn dich ist. Sobald ich den sprithahn aufdrehe geht sie sofort aus. Ich bin langsam mit meinem Latein am Ende.
Vielleicht habt ihr ja Tipps für mich.
Danke im Voraus :)
 
Moin Jannis,

Klingt für mich, als ob deine Schwimmernadel nicht schließt und der Vergaser überläuft.
 
Ja das kann gut angehen. Die Lösung wäre einen neuen Schwimmer zu kaufen?
 
Nein, den alten erstmal testen.
Es ist eher unwahrscheinlich, dass der von jetzt auf gleich kaputt geht.

Eventuell hat sich beim Reinigen da irgendwo Dreck festgesetzt oder beim Zusammenbau ist etwas falsch gegangen.
 
Wahrscheinlich verkehrt herum eingebaut.....
 
Verkehrt rum ist er aufjedenfall nicht. 🤔
 
Kaltstartklappe nicht eingehängt??

Oder irgendein Nagetier ist in den Luftfilter geklettert, als der Vergaser ab war 😂😂 womöglich ne schwangere Ratte 😂😂
 
Wenn es die Kaltstartklappe wäre, dann würde doch der Fehler unabhängig von der Stellung des Benzinhahnes auftreten.
 
Wenn es die Kaltstartklappe wäre, dann würde doch der Fehler unabhängig von der Stellung des Benzinhahnes auftreten.
Ich glaube eher im Gegenteil, dass dies der Grund dafür ist, dass sie nur bei geschlossenem Benzinhahn läuft.
 
Danke erstmal für die schnelle Rückmeldungen.
Schwimmer ist richtig rum drin. Kaltstartklappe auch eingehängt. Luftfilter etc frei.
 
Bau mal den Vergaser ab, lass den Benzinschlauch dran und dreh den Hahn auf.
Irgendwas muss ja passieren.
 
Am Stift eingehängt, der beim Gasgeben hochgeht?
Die Bohrung unten i.d. Schwimmerkammer ist frei? Also das untere Ende der Schwimmanlage klemmt da nicht drin fest oder so?
 
Hört sich für mich an als würde zu viel Sprit kommen. Ist die Nadeldüse eingebaut und richtig angezogen?
Das Phänomen ist ähnlich wie bei einer losen Hauptdüse, da der Vergaser allerdings die HD außen hat tippe ich auf die Nadeldüse.
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
3
Aufrufe
2K
Blechheinie
B
A
Antworten
30
Aufrufe
2K
Sachscupspezi
Sachscupspezi
M
Antworten
4
Aufrufe
1K
Hercules-Boy
Hercules-Boy
H
Antworten
9
Aufrufe
1K
matt21
matt21
Zurück
Oben