Sachs 50/6 in MK4M einbauen

servus,

der passt bei der Konstruktion von Herrn Bleifuß nicht, da die Fußraste nach unten steht und somit der Auspuff nicht weit genug nach vorn geht. Um einen Umbau wie original zu machen, muss man die Fußraste nach vorne zeigend anbauen. Oder man fertigt einen Eigenbau.

Ich hab mal ein Prospekt aus der Zeit gelesen, in dem die MK4 X oder M (so genau weiß ich das nicht mehr) mit verstellbaren Fußrasten beworben wurde. So gut verstellbar sind die Fußrasten wohl nicht, wenn man dann einen anderen Krümmer braucht...

Viele Grüße
Thomas
 
So sieht das mit einem kurzen Krümmer aus:

46722458ow.jpg


46722461xo.jpg


46722462hy.jpg


Ich würde die Fußraste korrekt verbauen, den Schalthebel dafür höher setzen. Dann hat man auch eine ordentliche Schräglagenfreiheit und der Fuß zum Schalten hat genügend Platz.

Der Krümmer ist ein orig. für den 50 S, zwar äußerlich etwas vergammelt, taugt zum Testen (wofür ich ihn ausschließlich nutze) allemal. Der Auspuff ist kein 022er (welchen ich als Serienauspuff empfehlen würde), sondern ein von der Form her identischer Leistritz, wie er Ende der 60er Jahre an der K 50 RS bzw. SS verbaut wurde.
 
In wat für nem Möf hast du den Motor verbaut?
Ich probiere das jetzt mal aus,und schaue was passiert.
Aber wehe da tut sich nicht viel,das muss ja ein Unterschied wie von der DTM zur Formel 1 sein.

So ist bestellt
 

Anhänge

  • MK4M.pdf
    560,2 KB · Aufrufe: 42
Ist auch so! Der 6-gang, vernünftig abgestimmt mit mit originalem 6,25er und passender Übersetzung, knackt die 100.

Das geht natürlich nur über Drehzahl. Wenn das nicht dein Stil ist, dann taste dich langsam rann. Den Krümmer kürzen ist leicht, verlängern schwieriger...
 
Das Ding nehme ich nur zum Testen für gemachte Motoren. In diesem Fall ein 50/5 AKF.
 
.... Den Krümmer kürzen ist leicht, verlängern schwieriger...

Dafür empfehle ich den Bau eines, wie ich es nenne, Abstimmkrümmers, mit zwei Rohren, die man ineinander schieben kann.

Dann ist die Länge variabel, ohne das der Krümmer zu weit in den Auspuff hineinsteht.
Und Längenänderungen sind dann fix gemacht.

Off-topic:
Ich habe auf einem Rennmotor sogar mal einen Auspuff gesehen, der über ein Steuergerät und einen Servo drehzahlabhängig in der Länge verstellt wird.
Bei Rennbooten gibt es eine manuelle Verstellung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo zusammen,
habe mir den kurzen Krümmer und einen Neuen Endschalldämpfer geholt,zieht jetzt tatsächlich deutlich besser und läuft gute 85 Kmh.
Allerdings läuft sie obenrum etwas fett,im Stand,bzw unter Teillast ist es Ok.
Gibt es Erfahrungen welche Hauptdüse da rein sollte?
Vergaser ist Original bestückt
 
90 oder 95, bei originalem Luftfilter.
 
Zurück
Oben