Umbau Getriebegehäuse Sachs 80 SW auf Sachs 80 SA

cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.554
Plz/Ort
96114
Fahrzeug(e)
Kawasaki Z900RS, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Man hat ja schon viel gesehen.... Die Wasserkanäle der SW 80 Gehäuse können auf verschiedenste Weise verschlossen werden. Manche machen Stopfen rein, andere Kaltmetall, dann hab ich auch schon Abdeckplatten usw. usf. gesehen.

Hier mal meine, eigentlich recht einfache, Variante:

Man kappt den Stutzen bündig für den Kühlwasserschlauchanschluss und bohrt dann ein Gewinde M12x1,75, ebenso auf der oberen Seite neben der Dichtfläche Zylinderfuß. Dazu muss man die Kanäle NICHT bohren bzw. verändern.

46163020bp.jpg


46163015wj.jpg


Dann nimmt man eine M12er Schraube, längt sie entsprechend ab und feilt einen Schlitz:

46163016zb.jpg


Anschließend werden die beiden Schrauben einfach mit Gewindedichtmittel oder meinetwegen Schraubensicherung eingedreht, fertig.


46163017qe.jpg


46163019ir.jpg


Sieht sauber aus und geht recht schnell.

Gruß Holger
 
hallo holger!
sowas nenne ich perfekte handwerksarbeit!!!
grüsse
markus
 
Danke Markus. Man kann sich natürlich auch neue Madenschrauben M 12 x 20 mm kaufen. Aber wenn man einen "Rohling" in Form von einer normalen Schraube hat, nimmt man einfach die Flex oder Säge und längt das Ding ab. Gewinde noch ein bisschen anphasen usw..

Übrigens ist alles dicht, habe den Motor heute fertiggestellt und gefahren.

Gruß Holger
 
Moin, Holger!
Leckwasserbohrung auch mit Madenschraube?
 
Zurück
Oben