Kondensator

S

schlossgeist

Mitglied
Registriert
15 September 2021
Beiträge
45
Ort
57080 siegen
Fahrzeug(e)
405, 429, 434x2
hallo tobias!

klar, der klaus hat recht!
in deiner zündung siehts aus wie gemischter kabelsalat.
erstmal die maroden strippen erneuern,
dann testen.

glück auf!
markus
 
T

tobias e

Mitglied
Registriert
25 Mai 2020
Beiträge
35
Fahrzeug(e)
Ducati Piuma, Aspes CS75
Hallo, ich nochmal. Nachdem ich jetzt eine neue Zündspule (NOS), also neue alte, eingebaut habe, Kabel teilweise erneuert, Kontakte am Anschluß des neuen Unterbrechers gereinigt habe und viel altes Lötzinn entfernt habe, gibt die Anlage zumindest einen sehr schwachen Funken ab. Nur wenn man das Kabel direkt an Masse hält kann man regelmäßige Funken erkennen. Dazu leiert der Akkuschrauber am Polrad. Ist also so noch nicht brauchbar. Ich würde erst mal gerne die Option mit dem aussenliegenden Kondensator ausprobieren, den hab ich schon besorgt. Was ich nicht weiß, braucht der hier empfohlene eckige Kondensator keinen extra Masseanschluß? Also einfach die zwei Kabel die an dem normalerweise runden Kondensator angelötet werden an die zwei Anschlüsse an dem eckigen Teil anlöten und gut ist?
Danke und Gruß

Tobias
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
4.760
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Hallo Tobias
Ein Kabel geht von der Zündspule auf den Lötpunkt b.z.w geschraubten Anschluss zum Kondensator ,von da aus geht ein weiteres Kable zum Unterbrecher. An diesem Unterbrecher wird wieder ein Kabel an gleicher Stelle abgeleitet nach außen.

Beide Kabel die auf den Lötpunkt gehen zusammenschließen und ab isolieren,so das sie keine Masse berühren.
Das Kabel was vom Zündkontakt nach außen geht an einem Bein des Folienkondensator anschließen. An dem anderen Bein ein extra Kabel anschließen, das Du direkt an den Rahmen an blanker Stelle anbringst( Masseverbindung.

Der original Kondensator bekommt die Masse von der Ankerplatte in der er verstemmt ist. Die ist ja mit dem Motor/Rahmen verbunden. Ohne Masse funktioniert kein Verbraucher .
Gruß Klaus
 
T

tobias e

Mitglied
Registriert
25 Mai 2020
Beiträge
35
Fahrzeug(e)
Ducati Piuma, Aspes CS75
Hallo Klaus,
danke für die genaue Erklärung, genau das wollte ich wissen. Weil mir der Massenanschluß nicht klar war. Ich werde das die Tage mal so versuchen und berichten,
merci,

Tobias
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
4.760
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Ok
Gruß Klaus
 
H

Hercules-Boy

Neues Mitglied
Registriert
16 August 2021
Beiträge
27
Ort
Hessen
Fahrzeug(e)
Hercules KX5, Hercules Prima 5, Hercules MK2
Ich nochmal....

es sollten eigentlich ALLE hier ein Ziel verfolgen. Es MUSS, bzw. SOLL und SOLLTE bestens funktionieren.
1000 Wege führen nach Rom, der eine ist länger unterwegs, der andere weniger.
Aber es sollte nur ein Ziel geben, Funktionalität.

Und sind wir mal ehrlich, früher, oder eben auch später, bleibt nichts anderes übrig, als auf alternative Technik zurück zu greifen, weil es die alte mangels Verfügbarkeit nicht mehr gibt.

Ich hatte auch damals das Problem mit Aussetzern, kalt lief die KX-5, warm wieder nicht.
Da gab eben Ewald den Tip mit dem Folienkondensator im Speckmantel, respektive Schrumpfschlauch.
Und das läuft wie am Schnürchen.
Ich mache nur vor wenigen Leuten den "Diener", aber Ewald gehört eindeutig für mich dazu. Wer ihm widerspricht weis es wohl besser, oder hat den tieferen Sinn nicht verstanden. Ersteres bezweifle ich allerdings. :lol:

Wer jetzt hier welche Methode für sich anwendet, ist mir eigentlich Latte.
Ich denke, die eierlegende Wollmilchsau wurde noch nicht aufgeführt, sofern es sie gibt.
Ich für mein Teil fahre lieber zu Saisonbeginn, als Zeit damit aufzuwenden, Kondis zu testen.
Der Weg ist das Ziel, und da sind nun etliche genannt worden.

Macht das beste daraus... :D

Gruß, Stefan
Hi zusammen, ich möchte kein neues Thema erstellen, deswegen in dieser Runde:

Hab ne KX-5, verbaut ist noch die originale Ducati Zündung. Als ich sie vor über 20 Jahren bekommen habe, hatte sie das berühmte KX-5 Problem, das sie wenn sie warm war schlecht angesprungen ist. Der damalige Händler hat dann den Kondensator nach außen gelegt und wenn sie dann lief, lief sie auch.

Seitdem ich sie jetzt wieder "reaktiviert" habe, habe ich das Problem das sie man kicken kann bis der Arzt kommt und sie nicht anspringt. Luftfilter, Vergaser, Auspuffanlage - alles sauber. Wenn Sie dann einmal läuft läuft sie auch wunderbar, sauberes Kerzenbild, keine Riesen Wolke hinter mir - alles gut. Aber wehe ich muss sie wieder starten... :-(

Liegt es hier auch am Kondensator? Macht es Sinn diesen nach außen gelegten Kondensator nochmal zu tauschen, oder die ganz grobe Variante neue Zündung rein? Wenn Ja, gibts hier Empfehlungen?

Hier noch ein Bild



Danke und Grüße,
Chrisi
 

Anhänge

  • B18C834F-CF57-474D-B822-067E5BEFF6FB.jpeg
    B18C834F-CF57-474D-B822-067E5BEFF6FB.jpeg
    1,6 MB · Aufrufe: 19
  • 56CCA908-64D5-4A75-9005-A9EA11E841EF.jpeg
    56CCA908-64D5-4A75-9005-A9EA11E841EF.jpeg
    1,7 MB · Aufrufe: 18
Zuletzt bearbeitet:
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
4.760
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Hallo Chrisi
Ich vermute Vergaser . Spritzufuhr auch kontrollieren.
Undichtigkeiten jeglicher Art ,Falschluft oder Zylinder nicht 100% dicht . Schaue mal am Kopf und Fuß ob da was ölig ist. Gegebenen Falls Dichtungen tauschen und mit richtigem Drehmoment anziehen. Zylinderkopfdichtung sollte eine Plattendichtung mit Alueinlage/Dichtring sein,kein Oring.
Zündkerze Bosch W5BC Elektrodenabstand Masse zur Mittelelektrode maximal 0,5 mm .
Zündung kann man kontrollieren. Da sie aber nur Startprobleme hat und sonst gut fährt wird es nicht die Zündung sein.
Thermisch bedingte Zündstörungen können bei warmen Bauteilen eher auftreten, dein Moped springt aber auch kalt schlecht an und macht wenn sie warm ist beim Fahren keine Probleme.
Gruß Klaus
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
4.760
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Du hast einen 6,25 PS Zylinder mit Bing Vergaser 1/19/31 verbaut. Dann Bing Power Datenblatt zur Hand nehmen.
Gruß Klaus
 
H

Hercules-Boy

Neues Mitglied
Registriert
16 August 2021
Beiträge
27
Ort
Hessen
Fahrzeug(e)
Hercules KX5, Hercules Prima 5, Hercules MK2
Danke für die Antwort.

Ich weiß es wäre nicht mehr Original, aber kann denn jemand eine neue Zündung für die KX-5 empfehlen?

Ich hab mal irgendwo gelesen das es von HPI eine elektronische 12V Zündung gibt bei der man auch die Drehzahl entsprechend begrenzen kann. Kennt sich da jemand aus? Ansonsten würde ich einen neuen Thread auf machen.

Danke.
 
Mopedikürer

Mopedikürer

Aktives Mitglied
Registriert
18 Oktober 2012
Beiträge
4.701
Ort
Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e)
Hercules Mk2 1976
Man kann den Kondensator auch einfach an der hauptklemme einstecken, ein Bein zum abstell Kabel und eines auf Masse, das geht auch mit der Befestigungsschraube der Klemme.
Wenn man dann noch die 20 bis 30 cm Adern im Schutzschlauch zwischen Motor und klemme mit Alufolie umwickelt, hat man es funkentstörmäßig perfekt gemacht :D
 

Ähnliche Themen

Z
Antworten
3
Aufrufe
388
cluberer2003
cluberer2003
H
Antworten
0
Aufrufe
664
Hannes94
H
Steffel
Antworten
7
Aufrufe
2K
Steffel
Steffel
Gaghunf
Antworten
11
Aufrufe
2K
Mopedikürer
Mopedikürer
Oben