Hercules 221 Wiederbelebung

Muttern sind da. Passen nicht. Lassen sich zwar ansetzen aber dann harkt es.

Laut Rechnung handelt es sich um „Achsmutter M10x1 SW17“

Was ist falsch? Auch einmal der direkte Vergleich zwischen der Bestandsmutter und der neuen.

D3CC08D6-0A8D-4B0F-8D21-109250E994A3.jpeg

8C0D35F2-882F-406E-A00D-159983314D97.jpeg

A7F71229-B650-4D81-A3B8-54F0D35D30A6.jpeg

46A2CC81-A3E9-4C6B-910E-E739852B4CAA.jpeg

28FF5230-47D2-4AE5-94DC-691DC983B13B.jpeg
 
Die haben dir vermutlich M10x1 und nicht FG10,5x1 geliefert.
 
so wirds sein.......
nimm dir das vorderrad und fahr zum nächsten fahrrad händler.
da kaufste 2 dann ausprobierte muttern.
und alles wird, wie es sein soll und gut werden.........
glück auf!
markus
 
Bei jedem Fahrradhändler bekommt man die nicht unbedingt.
FG10,5x1 habe ich ja deutlich geschrieben. Laut Rechnung M10X1 braucht man auch nicht probieren ob sie passt.
Gruß Klaus
 
Habe mich oben scheinbar verschrieben.

image.jpg
 
Naja, was auf der Abrechnung steht und was du bekommen hast können ja durchaus zwei Paar Schuhe sein.

Nur messen bringt da vermutlich die Wahrheit ans Licht.

Die dunkle Mutter oben ist die originale?
Hast du die Steigung der Achse schon gemessen?

Ich würde es auch beim nächsten Fahrradladen versuchen.
 
messen?
metrisch und zoll.
misst nun schon seit über 50 jahren.
eine anschaffung fürs leben.........
grüsse
markus
 

Anhänge

  • IMG_1874.JPG
    IMG_1874.JPG
    578,5 KB · Aufrufe: 36
Steigung messen geht im Notfallauch mit dem Messschieber, wenn keine Lehre zur Hand ist.
 
ja klar! man muss es aber können..........
jede leere ist da einfacher!
quasi plug and play.
besonders wenn man es, wie bei mir,
auch seit vielen jahrzehnten mit altem ami kram und sonstigen bimbo motoren zu tun hat.
zoll, inch, whitworth und wie sich das alles nennt.
die gradzahl der gewinde müssen ja auch stimmen ;-)
grüsse
markus
 
Es hat halt nicht jeder jedes Werkzeug zuhause oder will sich das für ein einmaliges Problem anschaffen.
Deshalb habe ich eine Alternativenaufgezeigt.

Und von Gewindespitze zu -spitze messen ist doch relativ einfach.

Zweite Möglichkeit ist es, die Gesamtlänge des Gewindes zu messen und durch die Zahl der Gewindegänge zu teilen.
Das funktioniert übrigens auch für zöllige Gewinde, da dort die Gangzahl pro Zoll angegeben wird.
 
Die genaue Bezeichnung (FG 10,5x1) ist doch jetzt bekannt. Messen ist jetzt überflüssig. Die richtigen Muttern zu beschaffen ist doch hier wohl ein Problem. Telefonisch sich mit dem Anbieter mal auseinander zu setzen, ob es sich um die passenden Muttern handelt hilft. Manchmal steht auch 10,5 auf der Mutter.
Gruß Klaus
 
Die dunkle Mutter ist die originale, ja.

Anfrage ist schon raus…

Sehr ärgerlich alles.
 
Wenn die dunkle die originale ist, dann ist das aber aus meiner Sicht kein 10,5x1.
Da wäre der Kerndurchmesser nämlich etwa 9,5mm, so wie bei der neuen Mutter.

Miss einmal die Steigung deiner Achse.
 
Der Lieferant lässt mir Ersatz zu kommen, we hat sie angeblich vorher auf einer Achse M10,5x1 probiert.
 
Ersatz ist mittlerweile da, is aber die selbe Mutter.

Wenn ich ma Luft hab fahre ich mal in nen Fahrrad laden mit dem Rad…

Heute hatte ich mal endlich Zeit den Zylinder zu ziehen damit ich alles mal etwas auseinander bauen kann und anständig sauber machen kann:
IMG_9391.jpegIMG_9392.jpegIMG_9393.jpegIMG_9395.jpegIMG_9398.jpegIMG_9399.jpegIMG_9396.jpegIMG_9397.jpegIMG_9402.jpegIMG_9400.jpegIMG_9401.jpeg


Bei dem Kolben musste ich doch sehr staunen, zumal das Moped angesprungen ist, zwar schlecht lief, aber es lief. Hab kurz gedacht ich hätte das verursacht, aber es war wohl so verbaut.

Hat jemand eine Empfehlung für nen neuen Kolben? Finde die Lauffläche des Zylinders noch absolut okay. Oder hat es vielleicht sogar eine Bewandtnis das der Kolben so aussieht, von der ich vielleicht nichts ahne?
 

Ähnliche Themen

Muschdifix
Antworten
2
Aufrufe
995
Muschdifix
Muschdifix
E
Antworten
4
Aufrufe
2K
elemeent_
E
M
Antworten
5
Aufrufe
3K
Master Cool
M
Zurück
Oben