Finde keinen Zylinder für KX5

matt21

matt21

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
2.905
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Kolben möglichst klein wählen, dann ist genug Beschichtung auf der Laufbahn um mindestens einmal zu honen.

Ich hab auch nicht gesagt, dass die Länge angepasst werden muss, sondern kann.

Warum muss der untere Ring weg? Das ist mir nicht ganz klar.
Läuft der Stoss über einen Kanal?

Zudem ist es wichtig, beim Zusammenbau das Stossspiel, die Quetschkante und das Kompressionsvolumen zu prüfen und ggf. anzupassen.
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
5.419
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
@ matt21
matt21 schreibt: Die Gesamtlänge passt du dann an, indem du das Kolbenhemd entsprechend kürzt.
Das ist definitiv eine klare Aussage das man das Kolbenhemd kürzen soll. Hier lese ich nichts von kann.

Stoßspiel/Quetschkante prüfen gehe Seiten zurück und lese. Das wurde schon mehrmals erklärt:

Der 50/5 AKF Zylinder hat zwei zusätzliche Überstromkanäle dort könnte der untere Kolbenring einhaken,da die Ringstöße genau darüber laufen.


Die Nikasil Beschichtung ist wohl mehrere 1/100 mm dick . Ich weiß es nicht genau vielleicht 5-8/100 mm. Das kann der Beschichter Dir wohl genau erklären ,was da nach dem Honen wohl an hundertstel Millimeter noch vorhanden ist.

Ich denke A, oder B Kolben lassen ein weiteres Honen noch zu. Es kommt aber darauf an wie der Zylinder dann schon verschlissen ist. Bis zum G Kolben z.B von Barikit wirst Du mit der Beschichtung wohl nicht hin kommen,wenn der erste Kolben A/ B war. Wenn ein vorzeitiges Honen auf die nächste Maßgruppe erforderlich ist.z.B durch einen frühzeitigen Schaden , z.B Kolbenreiber/ Klemmer ist es immer gut Luft nach oben zu haben. Bei der Wahl A,oder B, sehe ich da kein Problem.
Gruß Klaus
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
5.419
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Kolbenring Pinne kann man auch versetzen lassen. Das machen auch einige Instandsetzer. Das sollte man mit der Firma, die den Zylinder macht vorher alles mal besprechen. Bei Verwendung vom 501/4 CKF Mahle Kolben (Zweiringkolben ohne oben L-Ring) muss man vorher auch genau schauen wo die Pinne sitzen um ihn in den 50/5 AKF Zylinder zu verwenden. Ich könnte das mal kontrollieren da ich alle Kolben hier habe. So wie ich mich erinnern kann, passt dieser Kolben auch nicht plug and play.
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
5.419
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Pinpositionen betrachtet vom Auslasspfeil auf dem Kolbenboden in Einbaurichtung.Dieser Pfeil sitzt auf 12 Uhr.

50/5AKF original Einring Kolben Kolbenring Rechteckring: Pinposition 10 vor zwölf. Pin läuft zwischen linken großen Überstrom und Auslass.

50S Kolben wie auch Barikit P360 Pin Position oberer L -Ring auf halb 12 ,genau mitte Einlass wo er aber auf u.T nicht hin kommt.
Der untere Rechteck Kolbenring sitzt auf 20 vor 12 und läuft genau über den kleinen linken Zusatzüberstromkanal. (Einhakgefahr).


501/4CKF Mahle Kolben . Pinposition oberer Reckteckkolbenring 20 nach 12 ,läuft genau über den kleinen rechten Zusatz Überstromkanal. Einhakgefahr.
Pinposition unterer Rechteck Kolbenring 20 vor 12 . läuft über den linken kleinen Zusatz Überstromkanal . Einhakgefahr.
Pinversetzung notwendig.

Pinne auf 10 vor 12 und den zweiten Kolbenring auf 10 nach 12 betrachtet vom Auslasspfeil passt im 50/5 AKF:
Dann würden die Kolbenringstöße zwischen dem Auslass und den zwei großen Überstromkanälen gleiten ,ohne Gefahr das der Kolbenring in einem Kanal einhaken kann.
Gruß Klaus
 
matt21

matt21

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
2.905
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
@Klaus:
Ich gehe mal davon aus, daß keiner einen Kolben kürzt ohne ihn vorher vermessen zu haben.

Danke für die Info zur Stoßposition.
So einen Pin zu versetzen ist jetzt zum Glück kein großes Hexenwerk.
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
5.419
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
@Klaus:
Ich gehe mal davon aus, daß keiner einen Kolben kürzt ohne ihn vorher vermessen zu haben.

Man muss auch richtig messen,oder genaue Angaben vom Hersteller im Bezug auf die Gesamtlänge des Kolben haben.

Was da Leute so alles machen???? Thema war auch Kolben zu lang . Es ging aber um den 40,25 mm 51,3 mm lang der eh nicht da rein gehört.
Die Kolben original 50/5 AKF-501/4CKF und der 50S L-Ring Kolben haben alle die gleiche Gesamtlänge von 51 mm.
Regulär kürzt man da nichts. Optimierung lassen wir mal außen vor.

Wichtig ist auch die richtige dicke der Fußdichtung und die richtige Kopfdichtung zu verbauen. Oben kommt kein Runddichtring rein,sondern eine Plattendichtung mit eingefasstem Aluminium Dichtring. Diese hat eine schmale Alu -Dichtfläche und auf der gegenüberliegenden Seite eine breitere Fläche.Die schmale Seite des Dichtrings wird nach oben zeigend aufgelegt.
Gruß Klaus
 
matt21

matt21

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
2.905
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Wichtig ist auch zu beachten, dass unterschiedliche Hersteller u. U. unterschiedliche Maße angeben.

Zum Beispiel ist auf dem Bild von Klaus zu sehen, daß der Kolben "über alles" 51mm hat.

Barikit aber gibt im Shop 51mm von der Hemdunterkante bis zum Kolbenboden an.

Von daher immer einmal nachmessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
5.419
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Der P360 von Barikit siehe Bilder.Die Angabe auf der Barikit Seite ist falsch.

Kolben so ca. bis Kolbenboden ohne Überhöhe von 1,8 mm gemessen.
Ich habe da mehrere von ,die haben alle die gleichen Maße der Gesamtlänge . 51 mm.
 

Anhänge

  • 20220627_221802_001.jpg
    20220627_221802_001.jpg
    3,1 MB · Aufrufe: 21
  • 20220627_221834.jpg
    20220627_221834.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 20
Lion06

Lion06

Mitglied
Registriert
12 Juni 2022
Beiträge
75
Plz/Ort
Calden
Fahrzeug(e)
Hercules KX5 und Hercules MK4
Erstmal vielen Dank für eure Hilfe. Ich habe mir jetzt alles in Ruhe durchgelesen. Ich soll jetzt:
Den P360 in Größe A von Barikit bestellen und zu der Firma bringen. Dort dann den Zylinder mit einem Einbauspiel von 4/100 Hohen und Nikalsil beschichten lassen. Anschließend den Kolben einbauen und den unteren Kolbenring weglassen. Eventuell kann man dann das Kolbenhemd kürzen, aber das ist optimierung. Dann meine ich gelesen zu haben, dass der Kolben den oberen Pin für den Ring auf 12 Uhr und somit nicht einhaken kann. Nur das mir der Quetschkannte habe ich noch nicht ganz verstanden, aber ansonsten habe ich nichts falsches gesagt oder?
 
matt21

matt21

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
2.905
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Soweit passt das alles.

Sprich auch einmal mit Wiebusch, ob er dir den Pin für den zweiten Ring entsprechend versetzen kann.

Kläre einmal mit den Beschichter ab, dass er dir das Maß des Zylinders vor dem Beschichten gibt.
Dann kannst du dir einen entsprechenden Kolben in etwas größerer Tolerant als Reserve hinlegen.

Zur Messung der Quetschkante gibt es zwei Methoden.

Wenn du den Kolben und Zylinder mit den richtigen Dichtungen verbaut hast misst du einmal die Quetschkante nach.
Dazu steckst du ein Stück Lötzinn (Durchmesser ca. 2mm) so durch das Kerzenloch, daß es an der Zylinderwand anliegt.
Dann mehrmals den Motor durchdrehen und dann die Dicke des Lötzinns messen.
Ich mache das je einmal auf gegenüberliegenden Seiten parallel zum Kolbenbolzen.

Bei der zweiten Methode kannst du auch vor der Montage ein Stück Lötzinn entsprechend auf den Kolben aufkleben.
Allerdings muß dann zur Messung der Zylinderkopf wieder runter.

Ich bevorzuge bei Motoren, die keinen O-Ring als Dichtung haben, erstere Methode, da sich die Dichtung bei der Montage setzt und ich bei der zweiten Montage des Zylinderkopfs dann andere Werte bekommen kann.

Ein guter Richtwert für die QK sind für einen Alltagsmotor 1-1,2mm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
5.419
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
@ Lion 06
Bei Mahle Kolben für deinen Zylinder Einbauspiel 4/100 mm. Bei Barikit P360 ,da muss ich meine Aussage korrigieren , da sollte man 5/100 mm Einbauspiel nehmen. Ringstoßspiel ca . 0,20 mm. Da gibt es auch eine Formel zu. Der obere Pin sitzt beim P360 auf halb zwölf ,mittig Einlass. Auf u.T läuft er aber nicht in den Einlasskanal.
Gruß Klaus
 
matt21

matt21

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
2.905
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
0,036 mm Stoßspiel je 10 mm Bohrung

In diesem Falle dann:

3,8 x 0,036 mm = 0,14mm
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
5.419
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Berechnungsbeispiel Zylinderdurchmesser d = 38 mm Umgebungstemperatur t1 = 20 °C = 293 K Betriebstemperatur t2 = 200 °C = 473 K Längendehnungszahl von Gusseisen α = 0,000010 K-1 Längenänderung des Kolbenringes unter Betriebstemperatur ∆l = l 1 × α × ∆t ∆l = l 1 × α × (t2–t1 ) ∆l = 119,3× 0,000010 × 180 = 0,21474 mm Umfang des Kolbenringes U = d × π U = 38 × 3,14 = 314 mm U = l 1

38x3,14=119,32x0,000010x180=0,21776
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
5.419
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Da sind einige unterschiedliche Formeln zur Berechnung des Stoßspiels im Internet zu finden.
Besser direkt am neuwertigen/ neuen original Mahle Zylinder/Kolben prüfen.
Herstellerangaben sind da auch unterschiedlich.

0,16 mm Stoßspiel mit Blattlehre gemessen .0,14 zu locker 0,18 zu stramm. 0,16 passt.Neuer 50/5 AKF Kolben-den Kolbenring ,im fast neuem Zylinder eingelegt und ausgerichtet,ca da wo der Kolbenring im o.T steht.
3,8x0,042=0,1596 mm wäre hier jetzt die passende Berechnungsformel.
Gruß Klaus
 
matt21

matt21

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
2.905
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Meine Formel stammt von einem Kolbenhersteller.

Deine Formel in Beitrag #73 berechnet nur die Längenänderung des Kolbenrings.
Allerdings dehnt sich der Zylinder ebenfalls aus und somit vergrößert sich der Spalt unter Temperatur dann nicht linear.
Von daher halte ich 0,2mm für zuviel.

Woher kommen der Faktor 0,042?

Ich kenne es so, daß der zweite Ring ein größeres Spiel bekommt als der erste.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Oben