Sachs 50MB Ausbruch Gehaüse

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Diesen Schutz kann man an vielen Sachs Motor Typen wie 501/3+4-50S -50SW-80SW-80SA wohl anbringen.
Bei diesem Motor auf dem Bild, ist das Gehäuse nicht angeschliffen. Bei sehr vielen Motoren der oben genannten Typen ist es nicht so. Das Blech ist aber kein Allheilmittel ,auch dieses kann durchgeschliffen werden. Hauptwelle darf nicht großes Axialspiel haben und die Kettenlinie b.z.w der Lauf und die Spannung der Kette muss passen.
Gruß Klaus
 
Wenn bei einer Reparatur aber nur die Symptome behoben werden, aber nicht die Ursache, dann wird der Fehler wieder auftauchen.
Und dann geht das Spiel von vorne los.

Ist einfach nicht meine Art und Weise so zu arbeiten.
Ich suche nach Möglichkeit immer nach der Ursache um das Problem endgültig abzustellen.
Man hat ja eine gewisse Erfahrung mit den Motoren und sieht schon was da im Argen ist.
Die Ursache kann man da schon in etwa erkennen. Man schaut sich ja alle Bauteile im Motor an.
Zusammenhänge erkenne ich da schon,wie was kaputt gehen kann.
Nutzt alles nichts, Teile müssen unter gewissen Umständen ersetzt werden. Oft sind Motoren auch so misshandelt worden , das eine Reparatur nicht mehr lohnt. Man sollte nur intakte Motorteile von einem in den anderen Motor übernehmen falls das Gehäuse z.B beschädigt ist.
Gruß Klaus
 
Vielleicht ist eine fest montierte Blechscheibe einfach nicht die passende Lösung.
 
Dann konstruiere doch was passendes. Ich wege immer ab, was unbedingt gemacht werden muss,oder auch nicht.
Reparieren , Wartung und gut ist. Alles optimieren braucht man nicht unbedingt. Alles hat mal ein Ende und hält heit nicht ewig.
 
Wenn Bedarf besteht kümmere ich mich da gerne drum.

Die Welle hat an der Stelle 13mm Durchmesser korrekt?
Wie groß ist denn im normalen Zustand der Abstand zwischen Ritzel und Gehäuse?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich persönlich denke, da ist wenig Bedarf. Wie bei vielen Sachen ,wollen die meistens Leute das Originale und keine Optimierung an den Motoren. So wie es werksmäßig war :
Ich messe da jetzt auch nichts mehr. Vielleicht jemand den es interessiert.
Gruß Klaus
 
Wenn es werksmäßig aber Probleme gibt, dann spricht doch nichts gegen eine Optimierung.
Sachs hat ja auch regelmäßig Bauteile geändert und Service-Mitteilungen verteilt.
Das ist ja auch nichts anderes.

Falls also jemand Interesse hat, ich helfe gern.

P.S.: Viele Leute wären erstaunt, wieviele Änderungen und Optimierungen/Umbauten ohne ihr Wissen und Zutun erfolgen, sobald sie ihr Auto in die Werkstatt zum Service geben.
 
Alles gut. Es handelt sich hier aber um historische Fahrzeuge, alte Mopeds . Obwohl an historischen Fahrzeugen wird auch einiges mal verändert. Zum Beispiel bei PKW Umbau von Kontaktzündung auf Elektronisch. Ich denke bei den Mopeds braucht man nicht zu viel Optimierung, die laufen doch relativ gut. Muss jeder selbst wissen ,was er da möchte, Ich denke, in diesem Fall ist da wohl wenig Interesse ,da einen Schutz anzubringen.
Gruß Klaus
 
Guten Morgen,

ich habe mehrere von den Sachs 50 Motoren, aber solch einen Ausbruch habe ich noch nicht dabei gehabt. Es kann auch gut sein, dass jemand mal den Motor offen hatte und den Simmerring/äußeren lagerring wechseln wollte und den dann derart
in den Sitz geschlagen hat, dass das Gehäuse gebrochen ist.
Wenn das Gehäuse superselten wäre, könnte man sich Gedanken machen, das Gehäuse aufzuspindeln und einen Einsatz einzusetzen.
Aber gerade der 2-Gang ist nicht so selten, dass sich das lohnen würde. Einen nicht überholten Block mit Innereien sollte man für um die 100€ auftreiben können.
Die Reparatur ist sicherlich teurer.
Aber das alte Gehäuse nicht wegwerfen. Man weiß ja nie... :)

Gruß Tobias
 
Genau! So sehe ich das auch.
..... und so einfach kann man dieses Thema zum Ende bringen.
Gruß Holger
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

C
Antworten
10
Aufrufe
818
Maverick
Maverick
E
Antworten
11
Aufrufe
3K
Mopedikürer
Mopedikürer
E
Antworten
0
Aufrufe
2K
Entschleuniger
E
Zurück
Oben