Airsal 63ccm und MX-1NN

Ringostar1982

Ringostar1982

Mitglied
Registriert
3 Juni 2020
Beiträge
55
Fahrzeug(e)
Kreidler Florett, RS125 Extrema, XT600
Hallo Zusammen,

Habe auf meiner MX-1NN einen neuen Airsal 63ccm installiert. Hatte bisher den original mit y14p von der DT50M im Betrieb.
Problem ist jetzt läuft die Kiste gar nicht mehr an. Mit bremsenreiniger zündet Sie etwas aber mehr nicht... Egal ob mit dem 14er oder jetzt auch nicht mit einem Mikuni VM20
Hauptdüse 180 (habe momentan eine 105er drin)
- Nadel 4J13
- Leerlaufdüse 27,5

Was kann das sein?

Liegt es möglicherweise an nicht korrekt schließenden Membranen ? Vorher lief sie ebenfalls nicht gut an aber es ging.

Danke Gruß Steffen
 
Moin,
Ich empfinde den Vergaser mit 20mm etwas groß.

Sind denn alle Dichtungen in Ordnung?
Ist die Zündung korrekt eingestellt und funkt ordentlich?
Kommt Sprit im Zylinder an?
Funktioniert der Choke?
Was für eine Einstellung des Vergasers hast du aktuell?
 
Hallo Matt,
Kopf und fussdichtung neu.
Neue Dichtung am Membranflansch. Der VM20 ist nagelneu und hat auch nen o-Ring zum flansch hin. Habe den ansaugtrakt mal abgesprüht sollte also keine falschluft ziehen.
Zündung sollte passen, habe den Motor überholt letztes Jahr und danach die Zündung normalerweise gecheckt. Kann mich gerade nicht mehr erinnern. Zündfunke kommt jedenfalls und die Kerze ist nass. Wahrscheinlich zu nass.
Choke sollte gehen. Kann ich nicht sagen da bisher keine Änderung wahrzunehmen ist wenn der Motor nicht läuft.
Der VM20 ist so wie oben beschrieben nur dass ich es auch mal mit ner 85er Düse versucht habe. Aber keinerlei Änderungen auch mit anderen nadelstellungen.
Denke dass die HD und Nadel auch keinen Einfluss auf das startverhalten hat.
 
Für das Startverhalten ist die Leerlaufdüse, der Choke und die Einstellung der Luftschraube zuständig.
 
Da Sie mit dem 14er auch nicht angesprungen ist kann es ja fast nicht am vergaser liegen oder? Deswegen bin ich auf die Membrane gekommen. Hmm.
 
Könnte es auch eine zu große LL Düse sein?
Was hat der VM16 denn?
Ach ja es ist ein Proma Krümmer mit original Schalldämpfer verbaut.
 
Wie steht denn deine Luftschraube?
Und ich würde eher auf eine zu kleine LLD tippen.

Wenn deine Membran nicht dicht ist, dann hättest du eigentlich Benzin davor im Ansaugtrakt.
 
Vielleicht liegt darin das Problem.
Und eine HD 180 ist vielleicht etwas groß
 
Ja das könnte ich mal versuchen, eine Umdrehung AUF oder ZU versuchen.


Die Mikuni 180 entspricht einer 1.16mm Bohrung. Deswegen habe ich ja mal eine 0.85mm eingebaut zum testen aber keine Änderung.

Code:
Mikuni # / Bohrung 1/1000mm 
50 611
55 641
60 670
65 697
70 723
75 749
80 773
85 797
90 820
95 843
100 865
105 886
110 907
115 927
120 947
130 986
140 1023
150 1059
160 1094
170 1127
180 1160




Zur LL-Düse: ich habe folgendes in meinen alten unterlagen gefunden:
VM16-438 LL-Düse: 22.5
VM16-353 LL-Düse: 32.5

Mein VM20 hat 27.5, was das nun bedeutet keine Ahnung :LOL:

Ach ja Kompressionsmesser hatte ich auch mal dran gemacht, waren maximal 4,5bar. Bisschen wenig oder normal (Bei neuem Zylinder/Kolben/Ringe)?
 
Zuletzt bearbeitet:
Gibt es eigentlich eine Anleitung oder Infos zur Zündungseinstellung die ich mir ansehen kann? Oder zum kontrollieren
 
Hat geklappt. Schau ich mir an.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
2K
Lucas_m5
L
R
Antworten
6
Aufrufe
243
Franx
S
Antworten
2
Aufrufe
2K
singletreiber93
S
Zurück
Oben