Yamaha RD 50 M neue Frage, neues Glück!?

P

pieters81

Mitglied
Registriert
28 November 2016
Beiträge
45
Hallo Zusammen,

wir liegen mit meiner Yamaha RD 50 M gerade in den letzten Zügen der Fertigstellung.
Es fehlen nur noch ein Teil des Kabelbaums und ein paar Kleinigkeiten.

Nun wollten wir schauen ob uns das gute Stück nach so viel Arbeit an Aufbereitung auch anspringt.
Aber Pustekuchen, leider kein Zündfunke. Also, neue Kerze rein, neuer Versuch.. leider ohne Erfolg.
Messgerät ausgepackt, Spannung beim Betätigen des Kickstarters an der Kerze gemessen.
Kaum 2V kommen dort an, vermutlich zu wenig damit ein Funke zur Zündung entsteht.
Zuerst hatten wir die Zündspule in Verdacht. Also, Spannung vor der Zündspule gemessen, auch hier weniger als 2V anliegend, beim Betätigen des Kickstarters.
Die Ursachen können ja recht breit gefächert sein. Defektes Kabel, Anker der Lichtmaschine durch etc.

Hat jemand damit schon einmal Erfahrung gesammelt? Ich vermute es ist ein ganz banales Problem. Daher frage ich einfach mal, bevor ich mich auf eine unnötig große Fehlersuche begebe.

Kann es damit zusammenhängen, dass der restliche Kabelbaum (Licht, Blinker) noch nicht fertig ist?
Die Anker an der Lichtmaschine sehen eigentlich wie Neu aus.

Danke schon einmal im Voraus.
 
Moin Moin !

Messgerät ausgepackt, Spannung beim Betätigen des Kickstarters an der Kerze gemessen

Was in aller Welt willst du da messen ??
Völlig egal , ob du Batterie oder Magnetzündung hast, du kannst an der Zündkerze keine Spannung mit einem Messgerät messen. Es sei denn , du hast einen Oszillographen mit unendlich hohem Eingangswiderstand als Messgerät.

MfG Volker
 
OK. Deine Aussage bestätigt meine Befürchtungen, dass unser Ansatz zur Lösungsfindung definitiv nicht richtig sein kann.
Lösungsvorschläge?

Gesendet von meinem RAZR HD mit Tapatalk
 
Ja !
Erstmal Magnetzündung ?
 
Zündspule aussen oder innen ?
 
Zündspule/Kondensator sitzt unterm Tank zwischen dem Rahmen.
Poprad mit Anker sitzt am Motor vor der Kupplung.
Kommt darauf an welches der beiden du jetzt genau meinst?


Gesendet von meinem RAZR HD mit Tapatalk
 
Aussenliegender Kondensator ? Naja , nicht gut , aber möglich.

Die Grundlagen einer Magnetzündung sind bekannt ?

Entferne mal den Kerzenstecker und halte das Zündkabel gegen Masse. Wenn du jetzt kickst , muss vom Zündkabel ein Funke gegen Masse springen.

Du kannst ganz grob annehmen , dass je nach Witterungsbedingungen ca. 1000 Volt nötig sind , um 1 mm Luftspalt zu überspringen.

Im Freien (also ohne Kompression) sollte beim Kicken ein Luftspalt von mindestens 8 mm übersprungen werden.
 
schreyhalz":3c2xlcvh schrieb:
Aussenliegender Kondensator ? Naja , nicht gut , aber möglich.

Die Grundlagen einer Magnetzündung sind bekannt ?

Entferne mal den Kerzenstecker und halte das Zündkabel gegen Masse. Wenn du jetzt kickst , muss vom Zündkabel ein Funke gegen Masse springen.

Du kannst ganz grob annehmen , dass je nach Witterungsbedingungen ca. 1000 Volt nötig sind , um 1 mm Luftspalt zu überspringen.

Im Freien (also ohne Kompression) sollte beim Kicken ein Luftspalt von mindestens 8 mm übersprungen werden.
Na das werden wir doch dann mal ausprobieren. Was, wenn immer noch kein Zündfunke vorhanden wäre? Kondensator tauschen?

Gesendet von meinem RAZR HD mit Tapatalk
 
schreyhalz":2z2wnwt8 schrieb:
Aussenliegender Kondensator ? Naja , nicht gut , aber möglich.

Die Grundlagen einer Magnetzündung sind bekannt ?

Entferne mal den Kerzenstecker und halte das Zündkabel gegen Masse. Wenn du jetzt kickst , muss vom Zündkabel ein Funke gegen Masse springen.

Du kannst ganz grob annehmen , dass je nach Witterungsbedingungen ca. 1000 Volt nötig sind , um 1 mm Luftspalt zu überspringen.

Im Freien (also ohne Kompression) sollte beim Kicken ein Luftspalt von mindestens 8 mm übersprungen werden.
Na das werden wir doch dann mal
ausprobieren. Was, wenn immer noch kein Zündfunke vorhanden wäre? Kondensator tauschen?

Gesendet von meinem RAZR HD mit Tapatalk
 
Ich behaupte ,dass Kondensatoren nie kaputtgehen.

Jedenfalls keine aus Deutschland !

Zu 95 % ist der Unterbrecher der Übeltäter , ansonsten Kabel ( Bruch , Kurzschluss) oder Zündspule.

Aber das klären wir , wenn du das mit dem Funken gecheckt hast.
 
Sorry wenn ich mich mal so einbringe.

Bevor wenn mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird.

Hast du einmal deine Kontakte überprüft ob die auf 0,4mm eingestellt sind?
Zum anderen kann eine zündkerze die nicht einen elektroden Abstand von 0,4-0,6mm Abstand hat,erhebliche Probleme machen.
Gruß
 
schreyhalz":1qut3pm6 schrieb:
Ich behaupte ,dass Kondensatoren nie kaputtgehen.

Jedenfalls keine aus Deutschland !

Zu 95 % ist der Unterbrecher der Übeltäter

Ich bin da anderer Meinung, habe schon zig alte Kondensatoren (auch aus deutscher Herstellung) - weil defekt - wechseln müssen.

Siehe auch Beitrag hier: viewtopic.php?f=8&t=13738

Gruß Holger
 
Moin Moin !

Ich bin da anderer Meinung, habe schon zig alte Kondensatoren (auch aus deutscher Herstellung) - weil defekt - wechseln müssen.

Die waren wohl nur in Tüten deutscher Firmen verpackt. Seit den 70er Jahren kommt zunehmend irgendein in Drittweltländern nachgefertigter Müll in den Verkauf , der nur optisch einem funktionsfähigen Bauteil ähnlich sieht.
Ich habe jedenfalls wirklich noch nie einen defekten Kondensator an einem Fzg aus den 50er oder 50er Jahren gehabt ! Auch Unterbrecher , die ich in den 70ern gekauft habe , waren immer völlig i.O. und funktionierten bis über 10000 / min.
Später gekaufte Unterbrecher waren in einer gleichen Verpackung ,da stand auch Bosch oder Beru drauf , zu gebrauchen waren sie nie ! Innen kurzgeschlossen , passen nicht , Kontaktfläche nicht aus Wolfram , sondern anscheinend Isoliermaterial , und vor allem : Immer wieder viel zu schlappe Federn , daher für höhere Drehzahlen unbrauchbar.

Bei einer älteren japanischen Maschine würde ich aber von einer mindestens ebenso hohen Fertigungsqualität ausgehen wie bei einer deutschen Maschine aus den 50ern oder 60ern.

MfG Volker
 
Also, aktuell am Schrauben am Gerät. Unterbrecherkontakt hat nicht aufgemacht. Alles eingestellt auf 0.4
Trotzdem Funke am Kabel sehr klein und schwach. An der Kerze gar kein Funke.
Kerze funktioniert aber getestet an einem andern Moped
Jemand einen aktuellen Vorschlag zur Situation?

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
19
Aufrufe
1K
M@rco
M@rco
D
Antworten
0
Aufrufe
51
Düsentrieb
D
D
Antworten
8
Aufrufe
348
Franx
Franx
D
Antworten
1
Aufrufe
122
Franx
Franx
Zurück
Oben