Sachs 50/3 Zündung

R

Rider_

Neues Mitglied
Registriert
26 Oktober 2023
Beiträge
7
Fahrzeug(e)
Hercules 220
Hallo zusammen,

ich habe eine Hercules 220 mit Sachs 50/3 Motor geerbt. Die stand die letzten 20 Jahre im Schuppen.
Der Motor hat keinen Zündfunken, darauf hin habe ich Kondensator, Zündspule, Unterbrecher und Zündkabel neu gemacht. Nur funken tuts immer noch nicht :(.
Ich hab folgendes gemessen:
Am Abstellkabel mit offenem Unterbrecher kein Durchgang zu Masse, mit geschlossenem Unterbrecher 1Ohm.
An der Zündspule Primärseite 1,5 Ohm, Sekundärseite 5kOhm.
Am Kondensator mit offenem Unterbrecher 200 nF.

Hat hier vielleicht jemand einen Tipp für mich, was ich falsch mache?
 
Moin,
zu deinen Messwerten kann ich nichts sagen. Du hast die Zündung ja quasi erneuert, ich nehme an mit den richtigen und intakten Komponenten.
Du kannst noch prüfen ob du irgendwo ein Masseproblem hast.
Klemm mal die Kabel aus der Zündung ab wenn du den Zündfunken kontrollierst.
Is die Zündung korrekt eingestellt?

Gruß Florian
 
Moin Florian,
Danke für deine Antwort. Die Kabel aus der Zündung hab ich noch garnicht angeschlossen, die lagen auf dem trockenen Betonboden. Zum Thema einstellen: ich hab zwischen Zündspule und Magnet 3 Blatt Papier geklemmt und dann so fest gezogen, den Rest hab ich bis jetzt ignoriert.
 
Ist das Polrad richtig mit dem Halbmondkeil montiert?
Grundplatte richtig herum montiert?
ZZP und Unterbrecherabstand solltest du trotzdem grob einstellen.
 
Polrad sollte richtig sitzen, ich hatte es aber erstmal nur so fest angezogen wie ich das Polrad mit der Hand festhalten konnte.
Grundplatte montiert mit Lichtspule oben und Zündspule unten.
Wie stelle ich das denn ein?
Ich dachte hald zumindest irgend ein Funken sollte am Zündkabel schon rauskommen.
 
servus,

wenn der Unterbrecher nicht eingestellt ist, kommt da kein Funke.

Das Polrad musst du an die Stelle drehen, an der der Unterbrecher am weitesten öffnen sollte. Dann mit der Fühlerlehre den Unterbrecherabstand auf 0,4mm einstellen.
Ich hoffe, du hast einen original Bosch Unterbrecher und Kontensator benutzt. Die günstigen Nachbauten können funktionieren, aber nicht immer.

Du kannst den Funken auch erstmal ohne Kerzenstecker testen, dazu den Stecker einfach vom Kabel abnehmen und das Kabel ein paar Millimeter vom Zylinderkopf hinhalten. Da sollte der schon überspringen.

Viele Grüße
Thomas
 
Servus Thomas,
Kondensator und Unterbrecher sind von Bosch, Spule ist gpo. Den Kerzenstecker habe ich noch garnicht montiert.
Ok dann versuch ich den Unterbrecher einzustellen und werde berichten.
 
Also bei meinem Sachs 50/2 ist die schwarze Zündspule eher oben, Lichtspule unten. Funken kann nur was, wenn der Unterbrecher auch öffnet oder schließt. Bitte einfach mal hier suchen oder googlen, gibt 1000 Anleitungen zum einstellen.

Florian
 
Ich hab die Grundplatte so rum eingebaut wie sie drin war, kann aber nicht ausschließen dass das schon falsch war. Hab im Netz leider keine Bilder von dem Motor mit eingebauter Zündung gefunden.
 
Mach mal nen Foto von der Zündung ohne Polrad.
 
Ob die Grundplatte richtig rum ist, ist ja erstmal egal. Wenn ansonsten alles passt, sollte ja trotzdem ein Funken rauskommen
 
Servus, am Wochenende hatte ich endlich die Zeit und diesmal auch das Tageslicht, hab den Unterbrecher eingestellt und siehe da, das Wunder der Technik funktioniert!
Danke an alle Hinweise, hier noch wie versprochen das Foto.
Jetzt noch Schaltung einstellen und auf die Einlassdichtung warten, dann wird spannend.
Gruß,
Simon
 

Anhänge

  • 20231028_120057.jpg
    20231028_120057.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 38
Top, lass die Grundplatte erstmal so gedreht. Mein ner Rixe hab ich das auch schon so gesehen.

Florian
 

Ähnliche Themen

Zurück
Oben