Hercules Prima 4 spring nicht an

S

schlossgeist

Mitglied
Registriert
15 September 2021
Beiträge
44
Ort
57080 siegen
Fahrzeug(e)
405, 429, 434x2
@ holger

beratungsresistent mag sein.
aber auch gute handwerker können nicht alles.
ich denke mal, das ein zimmermann nicht zur reparatur einer taschenuhr geeignet ist.
zum ursprungsproblem kommen dann immer mehr probleme dazu.
aus euphorie und unmengen an verschiedenen tipps fängt das wilde gebastel an.
in der hoffnung auf eine wunderheilung.......
ohne jeglichen festen ablaufplan!!!
dann steht irgendwann sowas in meiner garage.
nun mit meinem problem, kompletter durchmarsch von a - z.

trotz allem ein "glück auf", das die prima4 wieder ans laufen kommt!
markus
 
cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.076
Fahrzeug(e)
KTM Superduke 1290 GT, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Was ist dabei einen Zylinder zu ziehen? Das ist keine Mammutaufgabe, zudem schreibt er, dass er Unterbrecher usw. getauscht hat. Wenn man das hinbekommt, kriegt man auch einen Zylinder abmontiert.

Das ist am Prima-Mofa eine Sache von einer halben Stunde und man hat Gewissheit, ob es am Kolben bzw. Zylinder liegt.

Was ist dabei so schwierig????

Gruß Holger
 
A

Amenofisch

Neues Mitglied
Registriert
27 August 2021
Beiträge
13
Fahrzeug(e)
Hercules Prima 4
Hallo Leute,

entschuldigt mir wegen mein spätes Antworten.

Ich hab nun den Zylinder runtergeschraubt und paar Bilder gemacht.

Alle Schäden, die markiert sind mit Pfeile, sind durch einen Kolbenring entstanden und der Motor ist bereits mit diesen Schäden auch gefahren!!
Ich glaube nicht, dass der Motor nicht wegen diesen Schäden nicht mehr fährt.
Aber das sollte evtl. jemand, der sich besser auskennt, beurteilen.

Außerdem hab ich mir nun einen Polradabzieher gekauft.

Bilder: https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Danke im Voraus :)
 
cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.076
Fahrzeug(e)
KTM Superduke 1290 GT, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Wenn von den Kolbenringen nichts fehlt, sprich das Stoßspiel passt, sollte das so noch laufen. Jetzt neue Fußdichtung besorgen, wieder zusammenbauen.
Dann ohne Zündkerze schauen ob ein Funke da ist. Den Funken muss man nicht nur sehen, sondern auch hören. Das muss knistern. Ansonsten ist u. U. dein Kondensator im Eimer. Mit einem schwachen, nicht hörbaren, Funken springt dein Mofa nicht an.

Wenn Funken i. O. und das Mofa immer noch nicht anspringt, liegt es an der Spritzufuhr. Dann muss eben Ansaugstutzen, Vergaser usw. geprüft werden.

Gruß Holger
 
A

Amenofisch

Neues Mitglied
Registriert
27 August 2021
Beiträge
13
Fahrzeug(e)
Hercules Prima 4
Hey nochmals alle, da es mir mittlerweile gereicht hat mit rumschrauben und co., habe ich nun das Motor von einem Experten anschauen lassen und er hat meinte es liegt am Zylinder, dass der nicht richtig verdichtet (wurde auch gemessen). Sprich ich lege mir jetzt einen neuen Zylinder zu, aber da stellt sich bei mir die Frage ob ich nun z.B. diesen 63ccm Zylinder von Bool-Tec bei Mofastübchen auf mein Mofa draufpacken könnte. Ich mache mir wegen dem Zylinderhemd sorgen, dass der zu weit in das Kurbelgehäuse reinragen könnte (möchte nicht zweimal bestellen, falls es vermeidbar ist). Als alternative hätte ich diesen Athena 50ccm auch von Mofastübchen genommen (der auch davor drauf war)

MfG, David :)
 
A

Amenofisch

Neues Mitglied
Registriert
27 August 2021
Beiträge
13
Fahrzeug(e)
Hercules Prima 4
Hallo alle,
ich bin zu der Entscheidung gekommen, dass ich den selben Athena 50ccm Zylinderset bestelle was auch davor drauf war.
Habe keine Lust darauf, wieder den 63ccm Zylindetset zurückschicken zu müssen.
Ich danke euch allen für die vielen Ideen und Tipps, auch wenn sie nicht geholfen haben!

Das Thread kann nun geschlossen werden!

MfG, David :)
 

Ähnliche Themen

Oben