Demontage KW-Lager e15

Das wird in 99% der Fälle nicht gut funktionieren! Du brauchst einen BO17 Abzieher für Hercules SW Motoren!

im Prinzip so etwas:

Wobei der gezeigte nicht gut ist.
Wenn man sich so einen Abzieher kauft, dann sollte er auch auf alle KWlen passen. Habe meinen damals für die Kreidler gekauft und der passt leider bei Hercules nur auf eine Seite. Blöd!, hatte aber damals keine Hercules.
Und ja, man kann den Lagersitz auch runterhebeln und kloppen , das hat aber ein paar Nachteile. Erstens macht man damit meistens die hinterlegten Distanzierungen kaputt. Zweitens wenn man Pech hat auch den Lagersitz. Wenn man die KW neu aus distanzieren muss, dann macht man das auch noch mehrfach. Das würde ich nicht ohne Abzieher machen wollen.
 
Moin Maverick,
wenn du das Lager so vorliegt, wie in deinem letzten Bild kannst du den Kugellaufring mit den Fingern herunterdrücken. Mit zwei Schraubendrehern nur, falls der Innenring samt Kugellaufring noch auf dem Kurbelwellenende stecken sollte...
 
Moin. Neuster Stand. Ging völlig easy. Erst mit 2 Schraubenziehern den Kugelring runtergehebelt. Ging wie geschmiert. Dann mit einem Abzieher für e15 Lager den Innenring von der Kurbelwelle gezogen. Rutschte ohne große Probleme runter. Alles bestens. Ich war nur mal wieder zu unsicher und wollte nichts kaputt machen. Jetzt liegt alles vor mir. Schade, dass die Kurbelwelle von jemanden irgendwann so vermurkst wurde. Na ja, jetzt können meine "Lehrlinge" daran üben. Danke an alle die mir gute Tipps gegeben haben. Gruß aus dem hohen Norden. Rolf
 
Ach ja. Bevor ich die Lager abgezogen habe, lag die KW natürlich im Backofen neben den Weihnachtsplätzchen. Aber das Bild zeige ich lieber nicht. Sonst gibt das möglicherweise Ärger mit der Lebensmitteüberwachung und der hausinternen Regierung. 😂
IMG_20231222_112942.jpg
 
Sehr schön. Ziehe die Wellenstümpfe mit feinem Schmirgel ab, vor allem im Bereich der Simmerringe. Sollten dort einigermaßen blank sein.
 
Dann haben die Plätzchen jetzt das beliebte Zweitaktaroma👍😂
 
Sehr schön. Ziehe die Wellenstümpfe mit feinem Schmirgel ab, vor allem im Bereich der Simmerringe. Sollten dort einigermaßen blank sein.
Gerade in dem Bereich ist das schon richtig eingearbeitet. Und der Konus für das Polrad sieht auch richtig übel aus. Auch die Nut für die Scheibenfeder ist vermurkst. Da ich die KW eh nicht wieder in den Motor, den ich neu aufbaue, montieren werde, wird das Teil n Anschauungsmodel als Beispiel, wie es nicht sein sollte.
 
Moin. Neuster Stand. Ging völlig easy. Erst mit 2 Schraubenziehern den Kugelring runtergehebelt. Ging wie geschmiert. Dann mit einem Abzieher für e15 Lager den Innenring von der Kurbelwelle gezogen. Rutschte ohne große Probleme runter. Alles bestens. Ich war nur mal wieder zu unsicher und wollte nichts kaputt machen. Jetzt liegt alles vor mir. Schade, dass die Kurbelwelle von jemanden irgendwann so vermurkst wurde. Na ja, jetzt können meine "Lehrlinge" daran üben. Danke an alle die mir gute Tipps gegeben haben. Gruß aus dem hohen Norden. Rolf

Dann lag ich ja gar nicht so schlecht gestern, mit meinem Vorschlag. :)

...

Normalerweise kannst du den Käfig mit den Kugel mit etwas Kraft abstreifen.
Und für den Innenring gibt es einen Abzieher.

Viel Spaß weiterhin beim Basteln.
 
Irgendwo gab es mal 2-Taktöl mit Erdbeeraroma. Ob es das vielleicht mit Glühweinduft gibt? 🍷😂
 
Genau das war es. Und jetzt suchst noch den mit Glühweinduft.... 🤣🎄 Ich schütte den Rest vom Lebkuchengewürz in den Tank. Das sollte doch funktionieren...😁🥳
 
Zuletzt bearbeitet:
Dann solltest du aber auch das Klopapier mit Grasduft verwenden 👌😂
 
Klopapier??? Ich benutze Eichenblätter. 🤣😂 Bin doch n Waldschrat. 😁
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
2
Aufrufe
225
schlossgeist
schlossgeist
F
Antworten
4
Aufrufe
912
Fabi448
F
Mr Killmister
Antworten
80
Aufrufe
9K
Sachscupspezi
Sachscupspezi
Zurück
Oben