Wellendichtring Beitrag obwohl korrekt gelöscht!! Warum??

Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
5.834
Plz/Ort
45772
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Meine Angaben über die Wellendichtringe sind nachvollziehbar und richtig. Lass das bitte hier stehen und lösche das nicht ,weil Du das nicht einsehen willst. E wie einfach sind die Maße zu verstehen. Innendurchmesser vom WD messen und nach deiner Aussage mit den falschen Angaben vergleichen.
Gruß Klaus<br /><br />-- 30.08.2018 14:22 --<br /><br />Das ist ja schon peinlich
 
Klaus, nochmal: Wellendichtringe werden korrekt mit den Maßen Außendurchmesser Welle x Wellendichtringsitz x Tiefe angegeben. Kapierst du das nicht?
 
Ich hab einen guten Bekannten, der bei Wittich Auslieferungslager Sachs in Bielelefeld als Außendienstmitarbeiter tätig war. Der kann einiges dazu sagen.
Gruß Klaus
 
Ja, dann frag den mal. Vielleicht kann der ja erklären, warum in der ET-Liste vom 80 SA der Wellendichtring für die Abtriebswelle in der Größe 18,6x30x5 steht. Gleichzeitig im 80 SW aber korrekt angegeben wurde??

Das macht keinen Sinn und ist falsch. Pseudoerklärungen wie es vielleicht gemeint ist bzw. wo dieses Maß herkommt nützt hier gar nichts.

Man braucht zum Bestellen von solchen Ersatzteilen korrekte normentsprechende Angaben bzw. Größen und nicht irgendwas.

Bei dem EKF steht der Wellendichtring der Kurbelwelle beginnend mit 16 drin - obwohl 17er Welle. Möchte nicht wissen, wie viele schon versucht haben sich so einen Wellendichtring zu besorgen oder ihn gekauft haben und nicht verbauen konnten.

Gruß Holger
 
Holger
Ganz kurz und schmerzlos.
Was Du sagst ist ja richtig. Immer auf die Welle bezogen.zB 17X33X7. Es steht nicht 16x33x7 auf den Wellendichtring.

Das ist aber nicht das Maß vom Wellendichtring ,der ist ca.16x33,1x7 . Der Wellendichtring B1 Stahl ist sogar 1-2/10 mm vom Außendurchmesser größer als der Nenndurchmesser der Gehäusebohrung.
Das sind Hersteller Angaben z.B von Simmerit. Die erklären das anhand von technischen Zeichnungen .Sachs hat dieses Vorspannungsmaß beim Innendurchmesser auch in den Teilelisten angegeben. Ganz korrekt wäre es sogar gewesen wenn sie den Außendurchmesser auch mit 1-2/10 größer angegeben hätten.
Baut der Hersteller einen Wellendichtring 17x33x7 wird er nicht gut dichten und im Gehäuse zu locker sitzen. Warum Sachs so ein Durcheinander gemacht hat weiß ich nicht. Nur das angegebene Maß ist an den Wellendichtringen zu messen. Das ist eindeutig . Die Hersteller und Sachs wissen das. Für uns nicht wichtig sogar verwirrend. Kauf ich den 17X33X7( Wellen bezogen) passt es.
Gruß Klaus

-- 30.08.2018 14:53 --

:) 8)

-- 30.08.2018 15:02 --

Das sind keine Vermutungen oder Pseudoerklärungen. Alles in PDF Dateien von Wellendichtring/ Hersteller nach zu lesen .<br /><br />-- 30.08.2018 15:04 --<br /><br />Im Leben macht vieles keinen Sinn,schau mal 20 Uhr 15 Nachrichten. :shock:
 
Was fällt euch eigentlich ein meinen Thread zu schließen, bei dem es um eine Überholung des 501/4 bkf ging und nicht um eine an den Haaren herbeigezogene Diskussion über Sachs Simmerringe? Euren kleinen Disput könnt ihr in einem externen Thread gerne besprechen aber was habe ich damit zu tun? Wäre sehr freundlich wenn mein Thread wieder entsperrt wird: Das ganze soll eine Hilfestellung und ein Austausch sein und kein Kindergarten, wer Recht hat und wer nicht!

Achja, und mit den Simmerringen weiß ich immer noch nicht weiter..
 
@ supermann
Sei mal nicht so empfindlich. Kindergarten und an den Haaren gezogen ist da nichts . Schau erstmal wer auf deine Fragen antwortet und dann rege Dich erstmal auf. Diskussionen sind da ,um an richtige Infos zu gelangen. Ich hab auch geschrieben das es nicht so wichtig ist. Dein Thread ging doch an anderer Stelle weiter. Augen auf beim Eierkauf. :shock:


@ Holger
Hab mal telefoniert.
Meine Aussagen über die Wellendichtringe ist bestätigt. Sachs konnte Maße des Wellendichtrings angeben(18,9x30x5), wie auch Maße die Wellen bezogen sind(20x30x5). Irgendwann kam ein Rundschreiben das nur Wellen bezogene Maße also 20X30X5 angegeben werden dürfen. Normsache. Alte Listen von z.B 1973 wurden eh nicht geändert . Bei Sachs wäre in den letzten Jahren vieles durcheinander gelaufen und somit wurden aktuelle Papier Ersatzteillisten nicht auf diesen Stand gebracht.
Gruß Klaus

-- 30.08.2018 20:41 --

18,6x30x5

-- 30.08.2018 21:04 --

1989 Erstzteilliste 50/5 AKF Wellendichtring 18,6x30x5
1994 Microfich 50/5 AKF Wellendichtring 20x30x5

Da wurde es geändert und die Norm beachtet das man Wellen bezogen angeben muss.<br /><br />-- 30.08.2018 21:10 --<br /><br />@ Supermann
Sei einfach mal froh über Infos ,man kann sie sich auch selbst suchen.Dauert nur länger.
 
Ach Klaus, du hast es halt immer noch nicht verstanden. Anscheinend liest du meine Beiträge auch nicht richtig.

Es macht keinen Sinn in ein und derselben (bitte genau lesen: in ein und derselben!!!!) ET-Liste verschiedene Arten bzw. Messungen oder auch Größen von Simmerringgrößen anzugeben. Einmal korrekt und einmal eben nicht korrekt nach einer Methode, die nicht DIN-gerecht ist.

SACHS 501/3 BKF, 501/4 BKF, 501/4 AKF
Ersatzteile-Liste Nr. 3028.6/5
Ausgabe April 1973

steht es einmal korrekt und einmal falsch. Und das macht keinen Sinn. Wie schon öfters erklärt, würde es - obwohl falsch - noch einigermaßen Sinn machen, wenn es durchgängig falsch benannt wäre und dann mit Fußnote das Meßverfahren näher erklärt wäre. Ist es aber nicht. Und von daher absolut unbrauchbar und verwirrend. Ein grober Fehler, so etwas in eine ET-Liste so kunterbunt zu benennen.

Aber natürlich ist das Deiner Meinung nach korrekt, ist aber auch egal.

Ich bin müde, ich habe keine Lust mehr zu diskutieren. Es bringt einfach nichts.

Und ich weiß genau, dass du hier wieder das letzte Wort haben musst. Bitte, nur zu!

Gute Nacht.
 
Ich hab das verstanden das es keinen Sinn macht in ein und derselben Ersatzteilliste einmal Wellen bezogen andermal die Dichtringmaße anzugeben. :)
Sachs hat das aber gemacht und es war zur damaliger Zeit auch korrekt, die Maße sind trotzdem nicht fehlerhaft. :shock:
Du hast nicht den Check, wirklich. :roll:


Ich hab das eindeutig erklärt das Sachs beides angeben hat, bis ein Rundschreiben kam ,das es nur noch Wellen bezogen sein muss. (Norm) :idea:
Auch auf einer E-Liste war beides zu finden. Auf Microfichen nach ca.1990 ist das nicht mehr so ,nur Wellen bezogen.
Es ist da kein Fehler zu sehen,eine Normänderung sollte es vereinheitlichen. Alte Listen kann man nicht ändern . Microfiche wurden ersetzt. Infos von Wawa the duck ,aus alten Kopien aus den 1980 zigern. Und Sachs hat es teilweise verpennt. Ich hab angerufen und mir wurde das bestätigt.
Hältst Du mich für blöd? :?:
Was Du als Fehler siehst war damals keiner. Heute wäre es nicht der Norm entsprechend.

Ich bin nicht müde ,aber Lust hab ich auch nicht mehr. Mein Du was Du magst. Das ist ja schlimmer als mit dem Kopf eine Mauer einzurennen. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Habe die Ehre
Gruß Klaus

-- 31.08.2018 00:19 --

Jetzt kannst den Beitrag löschen.
War aber mal trotzdem schön. :D :D :D :D :D :D
Aber wie ich dich einschätze, lässt Du den jetzt aus Prinzip stehen. Ich hab das letzte Wort . Du bestimmt den dickeren Kopf . :shock: :shock: :shock: :shock:

-- 31.08.2018 00:54 --

Nachschlag
Bei den Angaben von den Wellendichtringen steht in den Sachs Ersatzteillisten nirgends DIN.
https://www.din.de/de/ueber-normen-und- ... s/din-norm

-- 31.08.2018 01:19 --

Normen sind keine Vorschriften
Auch wenn die Norm dann gültig ist – sie ist keine Vorschrift, sondern nur eine Empfehlung. Man muss sich nicht daran halten.
"Die Anwendung einer Norm ist grundsätzlich freiwillig, es sei denn, sie wird Teil eines Gesetzes, einer Richtlinie oder eines Vertrages."
Das mal zu deinen DIN Vorstellungen. Kannst den Text ja kopieren dann findest Du auch die Seite.<br /><br />-- 31.08.2018 02:50 --<br /><br />Die Ersatzteillisten waren für Händler und Sachs Vertrags Werkstätten bestimmt, nicht für Privatleute wie Dich. Deswegen,ist auch die Sinnes Frage eigentlich überflüssig .Du brauchst das nicht verstehen. Die Händler und Werkstätten wussten damit umzugehen und haben in erster Linie nach Sachs Nummern bestellt. Maßangaben von Teilen waren eher unwichtiger.
Interne Sachen waren für Privatleute doch gar nicht bestimmt. Heute ist viel Material an die Hercules IG gelangt, oder aus alten Händler Beständen in Privathände. Mit dem alten Material muss man heit Leben ,auch wenn da mal Fehler zu finden sind ,oder das man nicht versteht warum die Wellendichtringe so angeben sind,wie es in den Listen steht.
Grüßchen Klaus
 
Es war einen Dreck damals korrekt, da nicht einheitlich und durcheinander. Sowas brauchst du 40 Jahre später nicht verteidigen. Wenn du wirklich behauptest, dass zwei verschiedene Formen von Maßangaben in EINER ET-Liste bei Simmerringen in Ordnung sind, dann - sorry - ist irgendwas bei Dir nicht in Ordnung. Ich drück mich jetzt mal vorsichtig aus. Wie willst du denn so einen Schwachsinn 40 Jahre später beurteilen, mit Deinen Worten....

- Zitat -

".........Sachs hat das aber gemacht und es war zur damaliger Zeit auch korrekt, die Maße sind trotzdem nicht fehlerhaft......"

- Zitatende -

So einen Schwachsinn muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Echt lustig. 20 mal um die Ecke denken um einen Fehler zu rechtfertigen.

Setz mal Deine Sachs-Brille ab und sehe das wie ein normaler Mensch. Egal ob aus der Sichtweise von heute oder als Sachs-Mitarbeiter in den 70ern.

Gruß Holger
 
Es ist nicht schön, zu lesen, wie sich zwei -wohl unbestritten zu den besten Fachleuten gehörende-sowie in natura bestimmt auch nette und freundliche Menschen, hier wegen einer Lapalie die Beiträge um die Ohren hauen.

Ich bin in einigen Foren unterwegs, hab schon einiges erlebt. Das Problem ist ja immer, das das geschriebene Wort viel mehr Interpretationsmöglichkeiten bietet als das Gesprochene. (Und damit meine ich nicht etwa alte Ersatzteillisten, sondern die Forumsbeiträge). Vieles würde im persönlichen Gespräch deutlich "milder" rüberkommen, und mit entsprechender Mimik könnte man auch bestimmt anders reagieren. Es würde wohl auch gelacht anstatt verbissen in die Tastatur zu hauen. Wie gesagt, man kennt das, ich selbst war auch schon in so einer Situation, irgendwie ist es nur menschlich (oder Fluch der Technik), nennt es wie ihr wollt.

Bitte seht nicht alles so verbissen und vertragt euch wieder - die Gemeinschaft hier braucht und dankt euch, und zwar euch beiden!

Ein schönes Wochenende,
 
@ Holger
Das mit den Wellendichtring Angaben ist eine kleine ,unwichtige mir verständliche und nachvollziehbare Sache. Nur messen und ich hab das Maß zuordnen können. Außerdem steht alles andere auf dem Ring.
Du sagst grober Fehler ,ich sag ist es nicht. Durcheinander und verwirrend schon, wenn man nur nach den angegebenen Maßen was suchen würde. Da hat doch kaum einer ein wirkliches Problem mit.

Lassen wir so stehen und gut ist.
Schönen Tag noch
Gruß Klaus

-- 31.08.2018 13:58 --

@ NiKlaus
Alles gut ist kein Stress oder böswillig.

Folgendes möchte ich mal los werden. Aus den sehr vielen Sachs Unterlagen die es gibt, kann man wichtige Informationen raus ziehen. Das hat Sachs relativ übersichtlich in seinen ganzen Unterlagen gestaltet. Ob Ersatzteillisten,Reparaturanleitungen Audiovisuelle Schulungsfilme oder Mitteillungen bei Veränderungen.
Fehler bei Angaben werden überall gemacht, da braucht man nicht lange suchen.

Das findest Du bei keinem anderen Zweiradhersteller ob Zündapp ,Kreidler u.s.w.Der Stand der Technik und der Normen ,wenn Sachen überhaupt genormt waren, war anders als heute.

Normen bei Angaben in den Unterlagen sind keine Pflicht, deswegen konnten die da auch so ziemlich locker mit umgehen.Die Unterlagen sind alles Internes. Da brauch sich keiner drüber aufregen und versuchen das mit heutigen Standards zu vergleichen. Es hat sich in 40 Jahren vieles verändert.
Gruß Klaus

-- 31.08.2018 14:13 --

Nicht außer Acht zu lassen sind die vielen Clubs oder Interessen Gemeinschaften und Liebhaber, die sich mit Begeisterung der Sache stellen .Auch sehr gute Informationen werden auf diesem Sektor weiter gegeben. Ob technisch, oder Beschaffung von Ersatzteilen.
Ohne das Ganze, würden nur wenige Leute die alten Mopeds instand setzen können.<br /><br />-- 31.08.2018 14:29 --<br /><br />Es gibt Ersatzteillisten von Zweiradherstellern ,da werden nur Ersatzteilenummern z.B (Schraube Nummer)angegeben, bei Sachs werden zu den Ersatzteilenummern auch Bemaßungen und genauere Bezeichnungen angegeben. Somit kannst Du sehr viele Sachen, schnell auch ganz normal im Handel besorgen. Zuordnung relativ leicht.
 
Auf ARD und ZDF alle die Nachrichten ,die man schon nicht mehr hören möchte.
Gruß Klaus
 

Ähnliche Themen

2
Antworten
7
Aufrufe
764
schlossgeist
schlossgeist
matt21
Antworten
7
Aufrufe
1K
Sachscupspezi
Sachscupspezi
Sachscupspezi
Antworten
0
Aufrufe
1K
Sachscupspezi
Sachscupspezi
Zurück
Oben