Weihnachtsgeschichte - Motor Sachs 80 SW Überholung

cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.254
Fahrzeug(e)
Kawasaki Z900RS, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Tag 1:

Sachs 80 SW aus einer Hercules Ultra 80:

42649956pn.jpg


42649957qn.jpg


42649958ww.jpg


42649959ah.jpg


42649960ah.jpg


42649961jh.jpg


42649962dm.jpg


42649963il.jpg


Die ersten Besonderheiten dieses Motors:

- silbern lackierte Seitendeckel, nicht Serie bei der Ultra 80 bzw. für die Ultra 80.
- es ist ein AT-Getriebe, erkennbar an den Schlagzahlen linke Gehäusehälfte im Bereich des Vergasers.
- gefederte Schaltung im Block der ersten Serie (ungefederte Schaltung), erkennbar am Leerlaufkontakt, welcher weiter unten in der Rundung im Block sitzt. Die originale Bohrung wurde mit einem Stopfen verschlossen.

Alles in einem ordentlichen Zustand ohne Murksspuren, das ist nicht die Regel. Oft sind die 80 SW verpfuscht.

Dann Limadeckel runter:

42649975br.jpg


42649977rc.jpg


Ritzel im fast neuwertigen Zustand, Polradmutter nahezu jüngfräulich. Sieht alles gut aus. Auch keine Ausbrüche. Ritzel- bzw. Abtriebswelle ist auch in Ordnung.

Ritzel abgezogen, hat sich ein wenig gesträubt, ging dann aber doch:

42649979ec.jpg


Linken Seitendeckel abmontiert:

42649987pv.jpg


Auch hier: alles bestens.

Kupplung abgezogen, Drucklager kontrolliert. Käfig ist gut, die beiden Scheiben mit den Ringnuten sind auch o. k.:

42649993dm.jpg


Dann den Zylinder gezogen:



42649994fy.jpg


42649995ar.jpg


42649996hn.jpg


42649997am.jpg


42649998tn.jpg


42649999zb.jpg


42650000bi.jpg


Laufbahn ist pico-bello.
Die nächste Besonderheit an diesem Motor ist die Kurbelwelle. Sie hat einen 18er Zapfen, relativ selten. Normalerweise ist dort nur ein 16er verbaut. Erkennbar an der Endnummer des Pleuels: 099 = 16er Zapfen, 199 = 18er Zapfen.
Das Einlasshemd am Kolben wurde um ein paar mm gekürzt, ansonsten ist er in Ordnung. Mal sehen, ob ich den später verwende.

Weiter gehts: Wasserpumpe ausgebaut und zerlegt:

42650018vm.jpg


42650019vv.jpg


Muss überholt werden, Welle ist in Ordnung. Flansch auch. Gleitringdichtung ist hart und ohne Federdruck. Hier werden alle Teile getauscht: Gleitringdichtung, O-Ringe, Wellendichtring und Rillenkugellager.

Weiter zerlegt:

42650031gt.jpg


42650033bt.jpg


Prüfung von Schaltstange, Abtriebswelle, Vorgelegewelle und Schalträder nebst Ziehkeil:


42650038mw.jpg


42650039xy.jpg


42650040hc.jpg


=> Klasse Zustand, wie poliert, ohne Rost und Lunker, nichts eingelaufen. Schaltkeil ist auch in Ordnung.

Besonderheit hier: Die Welle gehört eigentlich zur ungefederten Variante. Man hat sie für die gefederte hergenommen und einfach die Näpfe weggelassen, sieht man an den vier Bohrungen, welche jetzt keinen Zweck mehr erfüllen. Kann man so machen.

Nächste Besonderheit: Dichtflächen sind ohne Riffelung gefertig, somit glatt. War z. B. beim Sachs 50 S oder SW nicht so, dort waren die geriffelt:

42650049az.jpg


42650050ok.jpg



Jetzt dürfen die Gehäusehälfte ein schönes warmes Bad mit Massage nehmen (Ultraschall):

42650056rb.jpg


Fortsetzung folgt....

Gruß Holger
 
cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.254
Fahrzeug(e)
Kawasaki Z900RS, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Tag 2 - 1/2:

Nur ein paar Kleinigkeiten, ist ja schließlich Sonntag.

Rechter Seitendeckel für den Schrumpflack vorbereitet:

42656003em.jpg


42656004ex.jpg


42656005vp.jpg


Alle Anbauteile demontiert, Deckel vorgeschliffen:

42656001du.jpg


Die eine Stelle mit Gußlunkern gespachtelt:

42656002ub.jpg


Die Stelle wird nach Aushärtung noch geschliffen.

Abtriebswelle im Bereich wo der Simmerring läuft abgezogen, damit die Welle dort ohne Kanten und Spuren ist:

42656036vv.jpg


42656037tl.jpg


42656038ae.jpg


42656039mq.jpg


Passt!

Fortsetzung folgt.

Gruß Holger
 
cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.254
Fahrzeug(e)
Kawasaki Z900RS, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Tag 2 - 2/2

Kupplungsdeckel vorbereitet für Schrumpflack.

Alle Schrauben und den Simmerring demontiert:

42656616nf.jpg


42656617kh.jpg


Bohrungen gebürstet:

42656618zu.jpg


42656619mx.jpg


42656620bu.jpg


.... und Deckel geschliffen:

42656615mk.jpg


Innenseite gesäubert und....

42656639yv.jpg


... Dichtflächen abgezogen:

42656648nt.jpg


Vorbereitung fürs Lackieren, alle Bohrungen und Löcher verschlossen:

42656656hd.jpg


Dann Schrumfplack, erste Schicht:

42656665mt.jpg


Ablüftzeit überbrückt mit Abziehen der Lagerinnenringe der Kurbelwelle:

42656675lq.jpg


Dann zweite und dritte Schicht und ab in den Ofen.

42656682wu.jpg


Ergebnis:

42656802wy.jpg


42656805xh.jpg


42656808qv.jpg


42656812nh.jpg


Sieht richtig gut aus, finde ich.

Fortetzung folgt, Gruß Holger
 
cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.254
Fahrzeug(e)
Kawasaki Z900RS, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Tag 3:

Limadeckel geschliffen, Innenseite abgeklebt

42665831fx.jpg


42665830oy.jpg


Alle Öffnungen verschlossen und erste Schicht lackiert.....

42665834vp.jpg


Während der Ablüftzeit den bereits fertigen Kupplungsdeckel mit Wellendichtring (20x28x6 mit Staublippe) versehen und die Verschlußschrauben montiert:

42665853hi.jpg


nach der Reaktionszeit im Backofen hier das Ergebnis:

42665908xd.jpg


42665909hr.jpg


Die Ölkontrollschraube vom Kupplungsdeckel ist selbst angefertigt. Edelstahl Linsenkopfschraube mit Innensechskant M10, den Kopf passend abgedreht. Ähnlich wie die Kontrollschraube vom Sachs 80 BGS:

42665922sz.jpg


Fortsetzung folgt.

Gruß Holger
 
matt21

matt21

Bekanntes Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
3.440
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Sehr schick.

Was für ein Ultraschallbad verwendest du?

Gruß MAtthias
 
NiKlaus

NiKlaus

Mitglied
Registriert
8 Juni 2018
Beiträge
525
Fahrzeug(e)
DKW RT 125 ('54), DKW RT 139 ('69), Zündapp R50 ('78), Kreidler Eiertank ('65), Honda CB 200 ('76)
Hallo Holger, danke für diese sehr interessante und ausführliche Dokumentation!
Euch ein schönes Weihnachten und viel Glück für das neue Jahr!
Gruß
Klaus
 
cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.254
Fahrzeug(e)
Kawasaki Z900RS, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Hallo Matthias,

es ist ein Sfeomi 22L mit 480W Heizleistung, 40 kHz Ultraschallwelle und einer Ultraschallleistung von 600 W.

Gruß Holger
 
cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.254
Fahrzeug(e)
Kawasaki Z900RS, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Hallo Klaus, danke... Wünsche ich dir bzw. allen anderen auch!
Gruß Holger
 
matt21

matt21

Bekanntes Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
3.440
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Moin Holger,

vielen Dank für die Info.

Gruß Matthias
 
cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.254
Fahrzeug(e)
Kawasaki Z900RS, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Tag 4:

Generatordeckel komplettiert mit Tachoantrieb und Typenschild:

42677426mw.jpg


42677430yt.jpg


Die bereits zerlegte Wasserpumpe mit Neuteilen bestückt. Zuerst alle Teile gereingt und dann nach und nach komplettiert. Das Bild zeigt die Einzelteile mit den Neuteilen, rechts oben im Bild die Altteile:

42677432vm.jpg


Dafür habe ich einen orig. Sachs Überholsatz für SW-Motoren verwendet:

42677428yr.jpg


42677429ss.jpg


Nach dem Zusammenbau:

42677433me.jpg


42677434ub.jpg


Hier hatte ich das Glück, dass die Wasserpumpe absolut überholwürdig war. Die Welle ist ohne Rostspuren, auch der Bereich wo der Simmerring läuft ist ohne Beschädigung/Rost.

Fortsetzung folgt.

Gruß Holger
 
cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.254
Fahrzeug(e)
Kawasaki Z900RS, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Heute wollte ich unbedingt das Gehäuse lackieren, damit ich morgen nach Trocknung weiter machen kann. Eigentlich wolle ich es gar nicht lackieren, da es noch lackmäßig gut erhalten war. Allerdings hätte das dann gar nicht so recht zu den neu gemachten Seitendeckeln gepasst. Glasperlstrahlen war ich hier nicht nötig, da der Lack noch gut erhalten war. Daher nur anschleifen und mit Ral 9006 lackieren:

42683918jp.jpg


42683920nd.jpg


42683922rr.jpg


42683923jt.jpg


Dann die restlichen alten Lager entfernt und neue eingelegt (nicht gepresst, ich lege sie rein, erhitze das Gehäuse entsprechend):

42683935zg.jpg


42683939mx.jpg


Der Verschlußstopfen für den "alten" Leerlaufkontakt habe ich nach dem Erhitzen während des Lagereinfügens noch entfernt, da war es schön weich, ging ganz easy.

Anschließend die Hälften mit einer Schraube zusammengefügt und alle Bohrungen, Gewinde, Kurbelgehäuse usw. mit alten Schrauben, Simmerringen verschlossen bzw. abgeklebt:

42683955ex.jpg


42683956gv.jpg


42683957tc.jpg


Dann lackiert, mehrere Schichten, dazwischen immer ein paar Minuten ablüften lassen:

42683959fp.jpg


42683960xb.jpg


42683961xm.jpg


42683962pi.jpg


Morgen geht es weiter...

Gruß Holger
 
cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.254
Fahrzeug(e)
Kawasaki Z900RS, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Tag 6:

Heute habe ich Zylinder und Zylinderkopf für das Lackieren vorbereitet. Ein Zylinderstift war festgegammelt. WD 40, Hitze und dann gezogen:

42690490dt.jpg


42690489mq.jpg


Dann alles geschliffen.....

42690508ie.jpg


42690509mk.jpg


42690510po.jpg


42690511px.jpg


42690512og.jpg


42690513oi.jpg


42690514nh.jpg


...und abgeklebt bzw. Bohrungen und sonstiges verschlossen:

42690517kw.jpg


42690519sy.jpg


42690520jc.jpg


42690522yb.jpg


Später dann lackiert. Bilder kommen nach Aushärtung.

Fortsetzung folgt.

Gruß Holger
 
cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.254
Fahrzeug(e)
Kawasaki Z900RS, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Tag 7/1:

Fertig lackierter Zylinder und -kopf:

42694993qh.jpg


42694994xg.jpg


42694995vq.jpg


42694996wp.jpg


42694997zn.jpg


Dann Start mit dem Zusammenbau des Getriebes. Neue Dichtscheiben Ölablaß- u. Kickstarteranschlagschraube:

42695024cg.jpg


Einmessen der Wellen:

42695026lt.jpg


42695027cd.jpg


Wasserabschlaßschraube auch mit Innensechskant. Die bekommt man dann auch auf, wenn der Motor im Moped verbaut ist. Ein Riesenunterschied im Vergleich zum Kampf mit der originalen Schlitzschraube:

42695056yh.jpg


Hälften mit neuer Dichtung zusammengefügt und mit neuen Schrauben versehen:

42695060jc.jpg


42695061ks.jpg


Fortsetzung folgt....

Gruß Holger
 
cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.254
Fahrzeug(e)
Kawasaki Z900RS, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Tag 7/2:

Als nächstes den Leerlaufkontakt verbaut und eingestellt:

42696642gt.jpg


Dann die Schaltung verbaut und eingestellt. Ausgleich von 0,9 auf 1,00 mm hinter dem Schaltautomaten erhöht, Automat ist ohne Spiel. Das ist sehr wichtig bei der gefederten Ausführung.

42696641kv.jpg


Dann die beiden Simmerringe generatorseitig eingepresst. Anschließend das Ritzel mit Wellscheibe und Mutter verbaut:

42696660xs.jpg


42696661if.jpg


42696662hd.jpg


Als nächstes Kupplungsnabe, Antriebszahnrad und Wasserpumpe.....

42696664jz.jpg


Dann die Kupplung. Zerlegt und - Überraschung - alles im sehr guten Zustand. Ich musste hier nichts mechanisch reinigen. Kein Rost auf den Stahllamellen, nicht alltäglich. Neue Lamellen und gut.

42696669fe.jpg


42696670au.jpg


Dann Öl aufgefüllt, Deckeldichtung und Kupplungsdeckel drauf, neue Schrauben......

42696676oj.jpg


42696677vk.jpg


42696678fy.jpg


42696679nk.jpg


42696680lj.jpg


42696682sc.jpg


42696683qb.jpg


Fortsetzung folgt...

Gruß Holger
 
cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.254
Fahrzeug(e)
Kawasaki Z900RS, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Tag 7/3: Ein Tag hat 24 Stunden......

Warum nicht noch fertig machen?

Fußdichtung eingeölt und aufgelegt, Zylinder und Kolben montiert, Zylinder verbaut.....:

42698475eo.jpg


42698476zz.jpg


O-Ringe Stehbolzenabdichtung:

42698477qr.jpg


O-Ringe für Zylinderkopf: leicht einfetten. Für die Montage des äußeren schmiere ich mir immer ein wenig Heißlagerfett in die 4 Ecken und lege den gefetteten Ring ein, dann ist er fixiert und fällt nicht raus:

42698481ko.jpg


42698482pw.jpg


Zylinderkopf aufgezogen:

42698480oc.jpg


Natürlich mit neuen Scheiben und Muttern.

Zündung verbaut und ZZP auf 1,5 mm vor OT eingestellt, neue Zündkerze Denso W24 FSU:

42698487jp.jpg


42698488tj.jpg


Vergaser noch mit einer 90er Hauptdüse (Test im 685er Rahmen) und alte gebrauchte Züge an Vergaser und Kupplung verbaut (die werden nach dem Test wieder abgebaut), fertig:

42698505xw.jpg


42698506ja.jpg


42698508qs.jpg


42698509oc.jpg


42698510om.jpg


Dann in den nächsten Tagen irgendwann der Funktionstest.

Gruß Holger
 
Oben