USA Moped in Europa

A

Andi0815

Neues Mitglied
Registriert
10 März 2021
Beiträge
3
Plz/Ort
8200
Fahrzeug(e)
Puch Maxi
Hallo Leute,

bei unserem Event Moped Rodeo wollen vermehrt Rider aus den Staaten starten. Da kommen jetzt die Fragen ob es möglich ist entweder das eigene Bike in Europa zu registrieren oder ob man Vorort ein Moped kaufen kann und es als Amerikaner Registrieren kann. Der Start vom Moped Rodeo ist in Österreich und geht dann wahlweise über den Balkan oder durch Österreich.

Hat hier jemand Erfahrungen oder eine Idee wie man hier am besten vorgeht?
 
Ich habe keine Ahnung, ob es in den USA eine 50ccm 45km/h Euro4 Klasse gibt.
(Als Umzugsgut wäre so etwas auch ohne Abgasnorm möglich, aber ein Umzug ist ja aufwändig.)
Ein Ausländer kann in Deutschland kaufen und versichern, das ist kein Problem. Registrierung ist da gar nicht nötig.
Österreich? Keine Ahnung!
"Registriert" ihr Eure Töfflis denn? So richtig mit fahrzeuggebundenen Kennzeichen und Papieren (so wie die EU-Fahrzeugscheine)?
(Und selbst bei Motorrädern/Autos braucht Deutschland nur Bankeinzug für die Steuer und eine Addresse, die Staatsbürgerschaft ist egal.)
 
Hmmm, ich denke wenn das in den Staaten versichert ist und ein Kennzeichen hätte könnten sie das ohne weiteres mitbringen und hier fahren. Andersherum geht das ja auch. Aber hier , ohne festen Wohnsitz kann man, glaube ich, kein Fahrzeug anmelden. Ein bereits versichertes Fahrzeug darf man , soweit ich weiss ohne festen Wohnsitz ( in der BRD)auch nicht führen.
Zumindest kein PKW. Vielleicht mal beim ADAC nachfragen.
 
Ja, in Österreich müssen Mopeds mit einer max. Geschwindigkeit von 45 kmh genauso wie die Autos zugelassen werden. Diese wird dann auch in ganz Europa anerkennt, im Gegensatz zu den Versicherungskennzeichen bei den Mofas in Deutschland.
 
ingolino":2bosc6z6 schrieb:
Ein bereits versichertes Fahrzeug darf man , soweit ich weiss ohne festen Wohnsitz ( in der BRD)auch nicht führen.
Zumindest kein PKW. Vielleicht mal beim ADAC nachfragen.
Aber Ausländer kommen extra nach Deutschland, um mal auf der Autobahn Gas zu geben. Kein Reiseunternehmen würde das anbieten, wenn es verboten wäre!
 
Bei Mietfahrzeugen gibt es meines Wissens nach Ausnahmeregelungen
Die sind auch speziell für solche Fälle abgesichert.

Als ich z.B.in Holland wohnte durfte ich kein Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen führen. Und umgedreht genausowenig. Ist allerdings 20 Jahre her.
 
ingolino":p4d5wd3g schrieb:
Als ich z.B.in Holland wohnte durfte ich kein Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen führen. Und umgedreht genausowenig. Ist allerdings 20 Jahre her.
Das ist wegen der Kfz-Steuer, gilt auch heute.
 
ts1":leq0hmf8 schrieb:
ingolino":leq0hmf8 schrieb:
Als ich z.B.in Holland wohnte durfte ich kein Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen führen. Und umgedreht genausowenig. Ist allerdings 20 Jahre her.
Das ist wegen der Kfz-Steuer, gilt auch heute.

Hmmm, wenns an der Steuer liegt könnte es ja für Steuerfreie Mopeds ja evtl. auch anders sein.


Wie gesagt frag mal beim ADAC nach. Die müssten dir das eigentlich sagen können.
 
Ich lese einfach in den Gesetzestexten. (Allerdings bin ich zu faul, mich in ausländische einzulesen, ich wohne halt in Deutschland.)
§3 12/13 KraftStG erlaubt die Benutzung ausländischer Fahrzeuge bis zu einem Jahr.
https://www.gesetze-im-internet.de/kraftstg/__3.html
Man muß also nicht Kfz-Steuer zahlen, nur weil man für ein paar Stunden zum Einkaufen rüber nach Deutschland fährt. Nicht einmal von ausserhalb der EU (Schweiz).
 
Heisst aber noch lange nicht das ein Ami hier im Urlaub mit seinem Moped rumdüsen darf , was ich noch stark bezweifel. Irgendeine Möglichkeit wirds aber vermutlich geben
 
ingolino":jsa1q84a schrieb:
Heisst aber noch lange nicht das ein Ami hier im Urlaub mit seinem Moped rumdüsen darf , was ich noch stark bezweifel. Irgendeine Möglichkeit wirds aber vermutlich geben

Weshalb das denn nicht?
Andersherum kannst du mit Deinem Bike ja auch durch die USA fahren., internationale Versicherungskarte vorausgesetzt

Gruß Jörg
 
Ja, normalerweise darf man als Tourist problemlos durch fremde Lande gondeln.
Das regelt das uralte Wiener Übereinkommen über den Strassenverkehr.

Aber vielleicht hat sich etwas geändert, seit dem die USA fast alle internationalen Vereinbarungen gekündigt haben?
 
oskar":1hl2yze8 schrieb:
ingolino":1hl2yze8 schrieb:
Heisst aber noch lange nicht das ein Ami hier im Urlaub mit seinem Moped rumdüsen darf , was ich noch stark bezweifel. Irgendeine Möglichkeit wirds aber vermutlich geben

Weshalb das denn nicht?
Andersherum kannst du mit Deinem Bike ja auch durch die USA fahren., internationale Versicherungskarte vorausgesetzt

Gruß Jörg

Ja , vorausgesetzt sie bringen ein Moped mit welches versichert ist und über ein Kennzeichen verfügt , müsste das gehen. Ich bin eigentlich davon ausgegangen das man dort ein Moped gar nicht anmelden kann weil ich an den amerikanischen Mopeds noch nie ein Schild gesehen habe ,aber das stimmt so wohl nicht wirklich.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
2
Aufrufe
2K
Monza_3223
M
Garelli Freund
Antworten
0
Aufrufe
75
Garelli Freund
Garelli Freund
M
Antworten
4
Aufrufe
266
Franx
Franx
E
Antworten
22
Aufrufe
1K
xsbobo
xsbobo
Zurück
Oben