Sachs 50 S...was ist da passiert?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
O

Omega

Neues Mitglied
Registriert
4 Juli 2021
Beiträge
17
Plz/Ort
32130
Fahrzeug(e)
Hercules K 50 Sport 1966
Hallo 50er Gemeinde, ich wollte heute meinen "Kartoffelzylinder" 5,2 PS abnehmen um für die neue Saison optisch (Rippen rostig) aufzufrischen. Der Zylinder ist auf 39,2 mm aufgebohrt und gehont. Übermasskolben von KS lt. Logo innen im Kolbenhend. Der Zylindersatz hat nach Überholung in 02/2011 eine Laufleistung von 2200 km erbracht. Das Ziehen des Zylinders war frustierend. Kolben Schrott. Wie kann das sein? Immer 1:25 mit bestem MOTUL gefahren.
Danke für eure Antworten!
Ottmar
 

Anhänge

  • IMG_20240127_222622.jpg
    IMG_20240127_222622.jpg
    362,4 KB · Aufrufe: 87
  • IMG_20240127_222631.jpg
    IMG_20240127_222631.jpg
    326,4 KB · Aufrufe: 87
  • IMG_20240127_222637.jpg
    IMG_20240127_222637.jpg
    360,6 KB · Aufrufe: 84
  • IMG_20240127_222644.jpg
    IMG_20240127_222644.jpg
    382,7 KB · Aufrufe: 84
  • IMG_20240127_222721.jpg
    IMG_20240127_222721.jpg
    321,6 KB · Aufrufe: 86
  • IMG_20240127_222836.jpg
    IMG_20240127_222836.jpg
    249,7 KB · Aufrufe: 77
  • IMG_20240127_223016.jpg
    IMG_20240127_223016.jpg
    309,4 KB · Aufrufe: 82
  • IMG_20240127_223416.jpg
    IMG_20240127_223416.jpg
    570,2 KB · Aufrufe: 83
Moin,
hast du schon einmal das Laufspiel gemessen?
 
Zylinder von MW in BI auf 6/100 gebohrt und gehont. Was soll ich jetzt noch messen? Kolben und Zylinder nicht mehr zu gebrauchen. Die vermutete Ursache interessiert mich! Pleuel hat auf der KW etwas Seitenspiel!
Gruß Ottmar
 
Ich kann mit "MW in BI" nichts anfangen.

Woher weißt du, das es wirklich 6/100 waren/sind.
Für mich sieht das nach einem massiven Klemmer aus.

Bei mir gehört eine komplette Vermessung zur Ursachenforschung.

Seitenspiel des Pleuelstange führt nicht zu so einem Schaden.
 
Wir lassen es gut sein. Insider wissen wer MW in BI ist! Ich habe noch neuen Satz liegen, wird aufgebaut und gut!
Gruß Ottmar

Ein guter Metzger kann alles.
 
Das würde ich auch gerne wissen wollen , wenn ein top überholter Satz nach so kurzer Zeit aufgibt.
Kolbenringe fest und auf ganzer Länge durchgepfiffen !
MW ist ein Fachbetrieb für Motorüberholung , speziell Zündapp , in Bielefeld.
 
Ich frage mich gerade, warum du wissen willst, was so einen Schaden verursachen haben könnte und dann eine potentielle Ursache nicht nachprüfen möchtest.

Ich wüsste nicht, was es sonst sein sollte.

Wie die Ringe das Schadensbild erzeugen sollten kann ich mir nicht vorstellen.
 
Kolbenringe sind nicht fest. Combinette weiss wer MW ist. Aber jetzt Schluß. Bin Jahrgang 1950, muß ins Bett. Chat Ende. Angenehme Nachtruhe für Alle!
Gruß
Ottmar
 
Verstehe zwar immer noch nicht, warum du dann überhaupt erst die Frage nach der Ursache stellst, wenn es dann nicht mehr so wichtig scheint.

Ist aber letztlich dein Ding.

Ich bleibe bei meiner Theorie.
Entweder Laufspiel zu klein oder Abstimmung zu mager.

Gruß Matthias

P.S.: den Instandsetzer in Bielefeld kenne ich auch.
 
servus,

wenn ich den gleichen MW aus Bielefeld meine, sollte das eigentlich im Mopedsektor ein bekannter und renommierter Instandsetzer sein.
Daher würde ich erstmal das Problem in der Bedienung suchen. Ich vermute, dass das "beste MOTUL" ein voll- oder teilsynthetisches Öl mit hohem Flammpunkt war, wodurch Ablagerungen entstehen, die zu etlichen Reibern geführt haben.
Vermutlich wurde der Kolben auch schon gereinigt und von den Ablagerungen befreit, zumindest lassen das die Spuren auf der Arbeitsfläche des Kolbens vermuten.
Die Theorie von dir, Matthias, mit der zu mageren Abstimmung kann ich mir auch vorstellen. Wir kennen ja das restliche Moped nicht. Wer weiß, was für ein Luftfilter da montiert ist.
Auf gute 12 Jahre 2200km zu fahren ist auch nicht viel. Vielleicht war der Zylinder auf der Lauffläche oxidiert.

Auch wenn der Threadersteller nicht mehr darüber diskutieren möchte, wäre es doch sinnvoll, dem Schaden auf den Grund zu gehen. Sonst passiert nämlich genau das Gleiche wieder.

Viele Grüße
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn der Instandsetzer den Kolben mitgeliefert hat, bzw. bei der Bearbeitung vorliegen hatte, dann sollte das passen.
Ich habe aber auch schon erlebt, daß der Instandsetzer ein Maß genannt bekommen hat und dann das Laufspiel nicht passte.

Und das zu messen ist nicht der große Aufwand.
Wenn es in Ordnung ist, dann kann das als Ursache ausgeschlossen werden.
Wenn es nicht passt, ist die Lösung einen Schritt näher.

Ich stütze meine Theorie übrigens auf folgendes Dokument:

Seite 22/23 sieht mir schon sehr stark nach dem vorhanden Schadensbild aus.
Mageres Gemisch und schlechte Kühlung.
 
... Ich vermute, dass das "beste MOTUL" ein voll- oder teilsynthetisches Öl mit hohem Flammpunkt war, wodurch Ablagerungen entstehen, die zu etlichen Reibern geführt haben.
Vermutlich wurde der Kolben auch schon gereinigt und von den Ablagerungen befreit, zumindest lassen das die Spuren auf der Arbeitsfläche des Kolbens vermuten.
...
Wenn es nicht gerade das Motul 800 (250-270°C) ist, dann sind die Flammpunkte bei den Motul-Ölen nicht kritisch und liegen im Bereich um die 150°C.
Das mineralische ist dabei am höchsten mit 166°C.
 
Moin
was wird hier wieder alles "zerredet" ??
Es ist doch alles gesagt -hier 2 Mögliche Gründe für den Zustand von Matthias
Zitat :
Ich bleibe bei meiner Theorie.
Entweder Laufspiel zu klein oder Abstimmung zu mager.


ausserdem wird " der alte Mann/ Metzger" wohl noch schlafen:ROFLMAO:

Gruss Jörg
 
Welchen Vergaser mit welcher Bedüsung hast du?
Gemisch tatsächlich 1 Liter Öl auf 25 Liter Benzin?
Simmering generatorseitig in Ordnung?

Bei diesem Motor empfehle ich teilsynthetisches Zweitaktöl der Spezifikation JASO FC bzw. FD.
 
hallo!
ich bin zwar nur baujahr 1958, aber auch in diesem hohen alter noch nicht beratungsresistent
und vom altersstursinn hoffendlich weit entfernt!
alle antworten, wo ihr hierzu eure freizeit für geopfert habt, sind ja möglich.
aber alles an antworten nützt ja nix, wenn man als fragesteller
nur seine, sich schon selbst gegebene antwort, für richtig hält!
aber das gibts auch bei jungen leuts........
grüsse
markus
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück
Oben