Quietschen bei voller Fahrt, dann Motor aus

R

RingeFan

Neues Mitglied
Registriert
19 Mai 2021
Beiträge
14
Plz/Ort
Nähe Luxemburg
Fahrzeug(e)
Malaguti XSM 50 2020
Hallo Leute,

Meine Malaguti XSM 50 BJ 2020, (baugleich mit KSR 50 SM Competition) lief tadellos, als ich bei voller Fahrt auf nur leicht abschüssiger Straße ein starkes Quietschen hörte und dann der Motor ausging (während voller Fahrt). Danach ließ er sich nur noch schwer starten. Wenn er jetzt im Leerlauf läuft (egal ob warmer oder kalter Motor), hört man ein leichtes Geräusch, kein richtiges Quietschen mehr, aber auch kein richtiges Scheuern, es ist schwer zu beschreiben. Auch beim Gas geben ist das Geräusch zu hören. Fahren will / kann ich so nicht mehr.
Was könnte die Ursache dafür sein? Die Bikeläden in meiner Nähe wollen an einer 50er nicht mehr arbeiten, da es sich anscheinend nicht rentiert (Stundengräber), also will / muss ich selber ran, was ich auch hinkriege mit ein wenig Hilfestellung.
Das Getriebeöl habe ich bereits abgelassen / kontrolliert, war ok. Neues 10W 40 (laut Malaguti Betriebsanleitung) fülle ich nach.
Was könnte ich sonst noch kontrollieren (zunächst die einfachen Sachen), bzw. Woher könnte das (Quietsch-) Geräusch kommen?
Danke für eure Hilfe.

RingeFan
 
matt21

matt21

Bekanntes Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
3.464
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Moin,

das klingt für mich wie ein Kolbenfresser.
Zieh den Zylinder und schau dir das einmal an.
 
T

Tim1606

Mitglied
Registriert
20 August 2021
Beiträge
44
Fahrzeug(e)
KTM Foxi/Batavus Mot o mat
Moin,

das klingt für mich wie ein Kolbenfresser.
Zieh den Zylinder und schau dir das einmal an.
Würde ich auch sagen. Solltest du einen haben muss du einen neuen Kolben Zylinder +Dichtung kaufen und mit ein wenig Glück geht's mit bisschen einfahren so wieder los.
 
R

RingeFan

Neues Mitglied
Registriert
19 Mai 2021
Beiträge
14
Plz/Ort
Nähe Luxemburg
Fahrzeug(e)
Malaguti XSM 50 2020
Hallo, ich hab dann mal den Zylinder etc. gezogen. Sieht folgendermaßen aus:
20220425_182756.jpg
20220425_182834.jpg
Was meint Ihr dazu? Blau ist nix, mehrere Streifen sind im Zylinder, die man meint, an entsprechender Kolbenstelle zwischen den Kolbenringen auch erkennen zu können.

Braucht ihr zur Bewertung mehr Bilder?

Lohnt sich ein Neukauf von Kolben und Zylinder, Dichtungen etc.

Was könnte hier die Ursache gewesen sein (nicht, dass es wieder passiert).
Getuned / Verändert ist am Moped nichts.

Danke für eure Hilfe
Ringefan
 

Anhänge

  • 16509055426042846891842626578581.jpg
    16509055426042846891842626578581.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 70
M@rco

M@rco

Mitglied
Registriert
16 Mai 2021
Beiträge
143
Plz/Ort
54634
Fahrzeug(e)
2x Yamaha Chappy LB50, Ein paar Füsse
Mion
Bin selber ständig am dazu lernen , aber beim Blick auf den Kolben, würde ich sagen neuer Kolben komplett, Nummer größer , Zylinder aufs dieses Mass schleifen oder bohren lassen , honen vielleicht. Vielleicht kann Matt21 noch mehr dazusagen.
Wo ist nähe Luxemburg ?
Gruss
 
matt21

matt21

Bekanntes Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
3.464
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Der hat definitiv geklemmt, zudem sind die Kolbenringe auch schon ziemlich fertig.
Wenn ich mir das Kolbenhemd so anschaue, dann hat der kräftig vorbeigeblasen.

Klemmer sind im Regelfall immer auf zu hohe Temperaturen oder zu wenig Schmierung zurückzuführen.

Ich kenne den Motor jetzt nicht im Detail, ist das ein AM6?

Aber wenn er auf das nächste Übermass gebohrt werden kann, dann solltest du das tun.
Kolben besorgen und dann vom Motorenbauer entsprechend bohren lassen.

Zudem steht eine Überprüfung der Ölpumpe an, ob die genug und richtig fördert.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

RingeFan

Neues Mitglied
Registriert
19 Mai 2021
Beiträge
14
Plz/Ort
Nähe Luxemburg
Fahrzeug(e)
Malaguti XSM 50 2020
Zuletzt bearbeitet:
M@rco

M@rco

Mitglied
Registriert
16 Mai 2021
Beiträge
143
Plz/Ort
54634
Fahrzeug(e)
2x Yamaha Chappy LB50, Ein paar Füsse
Ok
Komme aus Bitburg,
Zuerst mal das was Matt geschrieben hat machen, also Zylinder komplett mit neuem Kolben .
Kenne jetzt das Mischungsverhältniss nicht.
Hab es bei mir so gemacht. Tank ganz leer machen dann mit 1:50 oder 1:20 mit einem Liter füllen ,je nachdem wie dein Mischungsverhältniss sein muss.
Dann Schlauch von der Ölpumpe (meistens am Ass) Abmachen und in einen Behälter leiten. Anschluss von der Ölpumpe am ASS verschiessen. Dann "gemütlich" den neuenZylinder einfahren, wenn der Tank leer ist ölmenge nachmessen. Dort sollte dann die ml Menge für dein Mischungsverhältniss drin sein.
Gruss
 
matt21

matt21

Bekanntes Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
3.464
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Das funktioniert so nur bedingt, da bei einer Getrenntschmierung der Ölanteil nicht konstant ist, sondern durchaus in einem Bereich von 1:200 bis 1:20 schwanken kann.

Ich meine irgendwo noch eine Wartungsanweisung vom AM6 zu haben.
Ich schau morgen mal nach.
 
kotte

kotte

Aktives Mitglied
Registriert
9 Mai 2019
Beiträge
1.220
Plz/Ort
53332
Fahrzeug(e)
div 50er
Hohnen lohnt beim AM5/6 nicht. Da gibt es zu viele günstige Zylinder. Dein Zylinder ist ja nicht mal Nikasil beschichtet.
Sollte dein Moped getuned sein, dann verzichte auf die Ölpumpe und fahr Gemisch.
 
matt21

matt21

Bekanntes Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
3.464
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Ich hab nochmal die Anleitung gelesen.
Dort gibt es keine Vorgabe für die Einstellung der Ölpumpe.

Allerdings solltest du sicherstellen, daß keine Luft im System ist.
Dann wie Marco beschrieben hat, dieFunktion prüfen.

Bezüglich des Zylinders bin ich bei Kotte, neuer Zylinder mit passendem Kolben.
Einbauspiel 0,06mm, max 0,1.
 
R

RingeFan

Neues Mitglied
Registriert
19 Mai 2021
Beiträge
14
Plz/Ort
Nähe Luxemburg
Fahrzeug(e)
Malaguti XSM 50 2020
Ok. Ich bestelle mir ein neues Zylinderkit (ein günstiges Kit für 70 €, ich fahre eh nur noch ein paar Monate damit) , und wahrscheinlich werde ich die Getrennt-Schmierung auch aufgeben (obwohl das Moped nicht getuned ist).

Was mir bei der Schmierung noch nie gefallen hat, ist dass sie bei längerem Stehen (paar Tage) nachtropft. Dann geht das Moped auch schwerer an und qualmt am Anfang mehr. Ich schätze mal, dass einiges an Öltropfen in den Vergaser tropft, das war zumindest so, als der Ölschlauch am Vergaser bei Reparaturarbeiten ab war.
 
matt21

matt21

Bekanntes Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
3.464
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Ich würde die Ölpumpe drin lassen.
Was besseres als eine Getrenntschmierung gibt es eigentlich nicht.

Vermutlich ist das Rückschlagventil defekt.
 
R

RingeFan

Neues Mitglied
Registriert
19 Mai 2021
Beiträge
14
Plz/Ort
Nähe Luxemburg
Fahrzeug(e)
Malaguti XSM 50 2020
Rückschlagventil
Ich würde die Ölpumpe drin lassen.
Was besseres als eine Getrenntschmierung gibt es eigentlich nicht.

Vermutlich ist das Rückschlagventil defekt.
Wo finde ich das Rückschlagventil? Laut Explosionszeichnungen in den gängigen Shops gibt es an der Pumpe keins.

Würde das Öl-Tropfen im Stand mit dem funktionierenden Rückschlagventil verhindert? Kann durch ein defektes Rückschlagventil zu wenig Öl in den Vergaser gelangen?
 
matt21

matt21

Bekanntes Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
3.464
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Ich weiss nicht genau, ob die Pumpe eins hat.

Gibt es für die Pumpe einen Rep-Satz?
 
Oben