Kreidler Florett K54/Om Restauration

N

Nils279

Neues Mitglied
Registriert
9 September 2022
Beiträge
2
Fahrzeug(e)
Kreidler Florett K54/OM
Hallo,

ich bin neu im Forum und habe direkt viel vor. Ich mache gerade den Autoführerschein, mit dem ich auch die Kreidler mit Eiertank fahren darf, die wir noch in unserer Garage stehen haben. Seitdem ich darauf kam, habe ich sehr viel Lust damit zu fahren und es in einen guten Zustand zu halten/bringen. Die Florett stand die letzten Jahre unbenutzt herum und wurde meines Wissens nach nicht großartig gepflegt, aber sie läuft und sieht äußerlich noch gut aus, bis auf das defekte Tacho. Ich habe leider keine Ahnung von Kraftfahrzeugen, würde sie aber gerne etwas restaurieren und zumindest mal sowas wie Bowdenzüge wechseln, vielleicht auch doch mal den Motor auseinanderlegen. Es ist aus dem Jahr 1961 und hat eine eingetragene Kurzleistung von 2PS mit 3 handgeschalteten Gängen. Ich bin gerade dabei mich etwas zu informieren, jedoch muss ich vorher noch meine Mutter etwas überzeugen :D. Habt ihr Tipps, wie ich mich am besten informieren kann/Tipps zur Restauration? Bei Fragen zur Kreidler oder zu mir einfach fragen.
Vielleicht schaffe ich es morgen ein Bild zu teilen.

Viele Grüße,

Nils
 
J

janko

Mitglied
Registriert
28 Juni 2015
Beiträge
238
Fahrzeug(e)
Simson,Kreidler,
es gibt spezielle Kreidlerforen die dir über jedes Problem Auskunft geben können.
Jan.
 
M

Maverick

Mitglied
Registriert
22 Januar 2021
Beiträge
313
Plz/Ort
24568 Kaltenkirchen
Fahrzeug(e)
Hercules Prima 5, Hercules MP4, SWM SixDaxs, BMW R100 Mystic, Fahrrad
Moin. Von Kreidler Mopeds habe ich keine Ahnung aber vielleicht ein paar Tipps für eine Restaurierung. Erstmal solltest Du überlegen, ob Du das Teil in den Originalzustand bringen willst. Also so wie aus dem Laden. Oder die Substanz so erhalten. Nennt man dann ja wohl mit Patina. Oder völlig verrücktes Zeug anstellen willst. In Pink lackieren mit Plüsch-Sitzbank. 🥳😂. Als nächstes sind Ersatzteillisten mit Zeichnungen, Bedienungsanleitung und Werkstatthandbuch eine große Hilfe. Ich lege mir für jedes Fahrzeug einen Ordner sn. Da kommen alle Unterlagen, Bilder, Adressen von Clubs, Händlern usw. rein. Dann Kontakte knüpfen mit Kreidler Clubs und wie Jan schon schrieb in den entsprechenden Foren anmelden und den Kennern Löcher in den Bauch fragen. 😁. Mopedtreffen und Teilemärkte besuchen, Ersatzteile kann man nie genug haben. Und dann arbeite dich von den einfachen Sachen zu den komplizierten Dingen. Dann hast Du schnell Erfolgserlebnisse und verlierst nicht so schnell die Lust am Schrauben. Wenn das Moped dann verkehrssicher ist und Du damit durch die Gegend knatterst bekommst Du das Grinsen nicht aus dem Gesicht. Geht mir jedenfalls immer wieder so. Dann viel Spaß mit der Kreidler. Gruß aus dem hohen Norden. Rolf
 
Oben