Gefälschte Papiere / Zweitschrift der Piaggio Si ?

K

KeinSchnitzelFürPaul

Neues Mitglied
Registriert
8 November 2023
Beiträge
3
Plz/Ort
48149
Moinii, ich habe gestern ein Si Moped besichtigt. Sehr schönes Gerät, unverbastelt, technisch ok, zum fairen Preis.
Die Papiere sind nicht im Original vorliegend, sondern nur als Zweitschrift. das ist ja erstmal nichts außergewöhnliches, allerdings sind die Papiere nicht von Piaggio bzw. Der Piaggio Deutschland GMBH ausgestellt, sondern von der „VESPA GMBH“. Die Rahmennummer ist mit Kugelschreiber eingetragen. Wirkte auf mich auf den ersten Blick nicht so vertrauenswürdig, allerdings bin ich auch nicht erfahren beim Moped Kauf.

Zudem habe ich bei der Recherche im Internet auf einer Verkaufs Website die Zweitschrift für ne Vespa gefunden, die die identische Unterschrift trägt😬
https://www.hood.de/i/betriebserlau...aftrad-roller-bis-50-km-h-blanko-80981220.htm

Ist es möglich, dass die Papiere gefälscht sind?
 

Anhänge

  • IMG_7938.jpeg
    IMG_7938.jpeg
    943,6 KB · Aufrufe: 83
Die Fahrgestellnummmer wird immer von Hand eingetragen. Ist das wenigstens Karton Papier?
 
Ja, das ist ein richtiger Lappen, aus dickem Karton Papier.
 
Hallo Unbekannter,

im Prinzip brauchst Du keine ABE als vorliegendes Papier. Eher ein "Nice to have". Die ABE für das Fahrzeug liegt dem KBA vor. Sofern sie nicht aus wichtigem Grund vom Hersteller oder dem KBA widerufen wird, oder das Fahrzeug nicht mehr der ABE entspricht ist diese unbegrenzt gültig. Bei einem zulassungsfreien Fahrzeug benötigt man nur einen Eigentumsnachweis, Typ und Fahrgestellnummer. Deshalb muß man auch nur einen Versicherungsnachweis mit sich führen.

Viele Grüße Christoph
 
Es gibt/gab keine Vespa GmbH, zumindest finde ich im Handelsregister nichts.

Das nur der Versicherungsnachweis mitzuführen ist, ist allerdings falsch.
Der Fahrer muß die Übereinstimmungsbescheinigung, also ABE bzw. CoC, mitführen.
Nachzulessen im §4 der FZV.

Der Versicherungsnachweis wird durch das Kennzeichen erbracht.
 
...jo, aber das muß nicht die originale von Vespa, Zündapp oder was auch immer sein. Es reicht wenn man die Blattnummer der ABE kennt. Dann kann man eine Kopie dieser ABE gegen eine kleine Gebühr beim KBA anfordern. Dazu braucht man lediglich einen Eigentumsnachweis. Im Prinzip ist der Pappumschlag vom Hersteller nur hübsch anzusehen und hat keine rechtliche Relevanz. Den kann man sogar Blanko nachkaufen. Hier gibt es maximal die Copyrights zu beachten.
 
Da bin ich bei dir.
Allerdings verweist das KBA bei existierenden Herstellern gerne auf eben jenen.

Das Dokument oben sieht für mich trotzdem nicht nach etwas offiziellem und legalem aus.
 
Das Dokument sieht auch für mich echt aus. Wie fühlt sich das Papier an? Wie Kopierpapier oder mehr wie Geldscheine.
Geldscheine und BSE werden in der Regel aus Stoff hergestellt, Kopierpapier aus Holz.
 
hallo!
eine abe von den gängigen standart kopien.
zumindest hat der künstler als
zweitschrift datum einen werktag ausgesucht.
hab mal eine ebenso schlecht gemachte zündapp abe kopie
mit dem datum von einem ostersonntag gesehen........
grüsse
markus
 
mit dem datum von einem ostersonntag gesehen........
grüsse
markus
[QUOTE="schlossgeist, post: 127739,
mit dem datum von einem ostersonntag gesehen........
grüsse
markus
[/QUOTE]

Vielleicht hat da der Mitarbeiter Home Office gemacht😂😂
 
Moin,
hier mal eine Betriebserlaubnis vom 28.8.86

Gruß Wolf
 

Anhänge

  • Pia-SI 01.JPG
    Pia-SI 01.JPG
    123,1 KB · Aufrufe: 77
  • Pia-SI 02.JPG
    Pia-SI 02.JPG
    151,6 KB · Aufrufe: 72
  • Pia-SI 03.JPG
    Pia-SI 03.JPG
    150,8 KB · Aufrufe: 90
  • Pia-SI 04.JPG
    Pia-SI 04.JPG
    150,3 KB · Aufrufe: 76
Zurück
Oben