Eine Yamaha TY50 zugelaufen...

hallo franx!

nochmal zum tank.
du bist ja keiner, der den cent durchbeisst.
warum nicht einfach reinigen?
den bebilderten 10l kannister für ein paar euro kaufen.
spritfreien tank damit halb befüllen.
mit heissem wasser drauf nachfüllen.
eine woche gedenkzeit.
dann auskippen und in irgendeinem bioloch verklappen.
in der regel ist nun kein schwarzer schmodder,
sondern nur noch rost übrig.
ansonsten nochmal.......
dann der zitronensäure kram.
auch mit geduld und wartezeit.......
wenn dann alles ok ist,
keine 2k pampe versiegelung rein!!!!!!!!!!!
wagner klares 1k nach anweisung.
danach auch wieder mindestens 3 wochen geduld
mit der ersten 2t gemisch befüllung.
ich schreibe das nicht,
weil ichs irgendwo gelesen oder in filmchen gesehen habe,
sondern weil ichs seit fast 15 jahren so mache......
für mich die beste lösung.

grüsse
markus
 

Anhänge

  • IMG_0893.JPG
    IMG_0893.JPG
    523,8 KB · Aufrufe: 604
schlossgeist":2ousrxrb schrieb:
...
dann auskippen und in irgendeinem bioloch verklappen.
...

Ich bin ja sicherlich kein Hardcore-Umweltschützer.

Aber solche Reste gehören auf die Deponie bzw. zur Sondermüllsammlung und nicht einfach so in der Natur entsorgt.
 
matt21":2dil6wva schrieb:
schlossgeist":2dil6wva schrieb:
...
dann auskippen und in irgendeinem bioloch verklappen.
...

Ich bin ja sicherlich kein Hardcore-Umweltschützer.

Aber solche Reste gehören auf die Deponie bzw. zur Sondermüllsammlung und nicht einfach so in der Natur entsorgt.

Sehe ich genauso. Das kann man i.d.R. kostenfrei bei der Deponie abgeben und gut iss.
Aber das Wagnerzeuch hält bei mir auch (bis jetzt) sehr gut und alles ist dicht.
 
und wenn du das Benzin wasser/ Gemisch ein paar Std stehen läßt setzt sich das Wasser unten ab und du kannst das Benzin vorsichtig abkippen und wieder seiner Bestimmung zuführen
 
schon mal was von humor gehört?
konnte ja nicht wissen, das ihr zum lachen in den keller geht.....
grüsse
markus
 
Sorry, aber das war deinem Beitrag nicht zu entnehmen, daß du das ironisch meinst.
 
Markus,
Tanks mach ich auf herkömmliche Weise. Rost aussschütteln mit alten Schrauben Muttern,
geht gut in die Arme . :D

Tanksonde.jpg


Mit ner Camera in die Ecken schauen,ob man alles erwischt hat. Ausspülen mit Aceton etc.

Spax Tank.jpg


Zitronensäure warm rein,1 bis 2 Tage ziehen lassen. Wieder ausspülen.mit der Camera alle
Ecken kontrollieren. Dann mit 1K Spezial Tanklack von einen Freund ausschwenken.

Durchtrocknen lassen 1 bis 2 Monate im warmen.Das mach ich schon seit 2007 so,
der KS80 tank von 2007 ist heute von innen noch immer wie neu.

An die beiden RD50M Tanks muss ich auch wieder bei,
bei beiden ist ne Zirtronensäurekur fällig.

lg franx
 
hallo franx!

mit muskelkraft schütteln?
mach doch auch mal ein tank- grillfest!
alles an schrott rein.
aufspannen wie einen spiessbraten.
einschalten.
ab und an mal die lage ändern.
wenn nach 5-6 stunden die batterie alle ist,
nochmal frische 1,5v nachladen.
dann ist meistens alles innen blitzeblank.
nicht so umständlich wie mit dem betonmischer.

grüsse
markus
 

Anhänge

  • IMG_0900.JPG
    IMG_0900.JPG
    667,9 KB · Aufrufe: 465
Hallo zusammen,

kann mir jemand einen Tipp geben wie ich die Vordergabel bzw. Stoßdämpfer auseinander bekomme um die Simmeringe zu erneuern?
 
Ich hab dir die Seite aus dem Reparaturhandbuch fotografiert.
 

Anhänge

  • 20230726_164837.jpg
    20230726_164837.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 56
Hier noch 2 vom Photoshooting neulich....
All3.JPG
TY50 b.JPG



das wars dann aber auch:)


franx
 
Zurück
Oben