Bowdenzug

Ich kenns Pferd zwar nicht, aber ich würde sagen, du hast den Zug verpfuscht -- der war sicherlich so, wie er gehört.

Hascht die abgschnittnen Reste noch (als Muster zum Ranhalte), dann kannscht mit dem Schraubnippel wiedern gscheiten Zug draus mache!

Dann musste aber an der Schaltung spielen, bis der Zug einzuhängen geht.

Wie sang noch damals Mike Krüger? -- Ja, sie müssen nur den Nippel durch die Lasche ziehn...

MfG
 
Tja wenn es vorher gepasst hätte hätte ich ja nichts gemacht -_-

Es passte verdammt nochmal NICHT! Obwohl er länger als der alte war, nur die Isolierung war zu lang,das wäre jetzt ja behoben!

allerdings lassen sich die Gänge nicht einstellen und das obwohl die Hebellasche einwand frei bewegt wird.

Und das oben immer das dämlich stück hängen bleibt war vorher schon, als ich es ausprobiert habe.

du sagtest Schraubnippel alles gut,was wäre, wenn ich den festen abschneiden und den zum schrauben drauf setze?

-- 20.04.2015 16:39 --

Wenn ich das machen würde würde ich ja eine entsprechende mm/cm Anzahl erhalten die mir zum richtigem einstellen fehlen oder sehe ich das falsch?<br /><br />-- 20.04.2015 17:48 --<br /><br />Hascht die abgschnittnen Reste noch (als Muster zum Ranhalte), dann kannscht mit dem Schraubnippel wiedern gscheiten Zug draus mache!

Dann musste aber an der Schaltung spielen, bis der Zug einzuhängen geht.


Wer lesen kann ist klar im Vorteil wie war das... naja egal

dann werde ich das morgen machen auch wenn ich die Stücke nicht mehr habe, so kann ich dennoch ein bissel rumprobieren.
 
Am besten du kaufst dir keine kompletten Züge mehr (also mit Isolierung) sondern normale Bowdenzüge die du dann abschneidest und dann die alten Isolierungen nimmst. So mach das ich immer ;)
 
JA ich wusste es nit:( Hatte auf Ebay Hercules Prima GT Bowdenzug eingegeben und dann kam der:(

Naja aber ich werde das morgen mit dem dreh dings machen und dann sollte das ja gehen:)
 
Wie gesagt, ich kenns Pferdchen net...

könnte natürlich ein Problem sein, wenns ein dreigang Motor ist aber ein zweigang Zug. Dann ist die Hülle sicherlich zu kurz.

Ich weiß nicht genau, aber icg könnte mir die Lösung so vorstellen: Erst mal die Schaltung verstehen, Hebellasche von Hand oder wie es geht bewegen, Abtriebswelle muss dabei nat. gedreht werden.

Dann kann man sehen von wo bis wo sich die Lasche vom 1. bis zum 3. (nehme ich doch an?) Gang verschiebt, und abschätzen, wieviel Spiel der Zug haben muss.

Man könnte die Hüllenlänge ggf. noch etwas verkürzen, wenn das nötig sein sollte. Muss der Zug aber berkürzt werden, da nicht weiter nachspannbar, dann müsste man den Schraubnippel benutzen.

Wenn möglich Schraubnippel i.d. Lasche setzen, Zug einfädeln und i.d. Lasche verschrauben, aber nicht gleich ganz fest, nur zum Probieren.

Erst wenn eine richtige Position gefunden ist festziehen.

Ich würde dazu auch die Stellschrauben am Hebel ganz reindrehen, dann den Zug einlängen, damit noch Reserve bleibt zum nachspannen, wenn der Zug sich mit der Zeit längt, bzw. um a.d. Stellschraube überhaupt noch Spiel zum Einstellen zu haben.

Nicht böse, veräppeln wollte ich dich nicht...

MfG
 
Also,

ja 3 Gang Hand.

Ich kann die Hebellasche ein gutes Stück bewegen merke allerdings nie so wirklich einen unterschied zwischen den Gängen.

ICh sehe ja auch immer wie viel der sich bewegt,zb wenn ich den Schaltgriff drehe:

1 Gang Hebellasche sehr viel
0 Gang ein bisschen
2 Gang noch weniger
3 Gang Bewegung vorhanden?

und dann gucke ich mal was geht und äh noch weiter die Hülle kürzen würde ich eher nicht so gern machen weil das SOOOOOOOOOOOOOO Nerven aufreibend war o_O

Momentan bewegt sich der Nippel(an der Hebellasche) immer ein Stück raus,wenn ich das Rad im "3" bewege.
 
TADAAA

Fester Nippel ab und schraub Nippel drauf ein bisschen rum probiert und es funktioniert...fast :)

Also hochschalten 0->1->2->3 funktioniert wunderbar allerdings das runter schalten nicht :

3->2(Leerlauf)->0(Gang drin)->1(Leerlauf)

Mir scheints, als wenn beim runterschalten die Gänge nicht richtig einrasten und deshalb im 1 wohl der 0 drin ist und im 0 der 2.

Gibt es da irgendetwas wie sich das lösen läßt, einfach ?... :)
 
Ja einstellen, oder dein anderer Zug zum Runterschalten ist auch hin.
 
der andere Zug zum Runterschalten? wo solln der bitte sein? o_O
 
Hercules hat dafür keinen extra Zug
 
Wollt gerade sagen kommt mir unbekannt vor:D
 
Das ist ja scheiße!
Dann muss da drinne ja nur mal ne Feder brechen!
Würde auch dein Problem mim Runterschalten erklären.
 
Hat Kreidler dafür wohl 2 Schaltzüge?
 
Ja hat se, das macht das einstellen sehr leicht, außerdem kann der griff auch ausgelutscht bei der Arretierung sein, der Motor hat da selbst ein.

Mopedikürer: Was willst du damit sagen?
 

Ähnliche Themen

NoahHFM
Antworten
3
Aufrufe
525
tobias e
tobias e
Kickergott
Antworten
1
Aufrufe
1K
rdiger8092
R
M
Antworten
2
Aufrufe
1K
mopedfahrn
M
Zurück
Oben