Neuer stolzer/glücklicher Besitzer einer Zündapp Sport Combinette

M

MarcS

Neues Mitglied
Registriert
18 November 2023
Beiträge
4
Plz/Ort
85764
Fahrzeug(e)
Zündapp Sport Combinette
Erstmal Hallo zusammen. Ich heiße Marc und wohne am Rand von München. Ich bin 51 und begeisteter Auto/Motorradfan und hege meine Teilchen auch gut. Derzeit besteht bzw. bestand dieser aus einem Audi A3 - BMW Z3 und einer von mir selbst neu aufgebauten Vespa Cosa 200 Bj. 1988. Aber fangen wir von vorn an - wie viele andere auch habe ich den Mofa-Führerschein bzw. Prüfbescheinigung gemacht und damals nach einem Solo-Mofa (war nie auf der Straße nur dran rumgebastelt) eine Zündapp ZD-50 bekommen. Man war man stolz - es knatterte und "puffte"... ;-). Dann kam natürlich die Zeit des Autos - alles andere war vergessen. Die Zündapp hat mir dann (sie war nicht wirklich in keinem guten Zustand) beim Vorbeigehen am Garten für 50Mark oder 50 Euro abgekauft und weg war sie. Damals kein Problem - weg und Geld in der Tasche - heute denkt man sich mensch hätte ich die doch behalten - aber so ist das immer so nach einiger Zeit. Naja, dann eben Auto und nach einiger Zeit bin ich wieder in die Zweiradbranche eingestiegen mit einigen MZ-250 ETZ - aus Dreien eine fahrtaugliche gemacht und die lief auch gut. Danach kamen die etwas größeren Maschinen von Kawasaki und Yamaha. Zwei schwere Unfälle gehabt und den Zweirädern erstmal den Rücken gekehrt (ich hatte wirklich immer viel Glück und habe nichts dauerhaftes davon getragen und auch schwere Verletzungen blieben mir erstpart). So sagte ich - zweimal Glück gehabt ein drittes Mal haste das nicht - also keine Zweiräder mehr. Aber immer neidisch auf die Motorradfahrer geschaut - hmmmm....da muß es doch noch was geben, das dir Spaß macht und nützlich ist. Dann eben einen Roller - aber eine Vespa sollte es sein und eine 200er, damit man nicht immer als Verkehrsbremse rumfährt. Eine gefunden und gekauft - erstmal einigermaßen hergerichtet - dann vor 5 Jahren sollte sie wirklich wieder gut werden. Also komplett zerlegt - lackieren lassen und sie sieht wie neu aus - hat ein H-Kennzeichen und macht Spaß - naja manchmal bringt sie dich auch zur Weißglut aber das gehört dazu ;-)...ist halt ne Diva. Dann bin ich jetzt zu einer schönen alten Zündapp Sport Combinette Bj. 1961 gekommen - geschenkt aus der Nachbarschaft. Steht für das Alter echt gut da. Alles vorhanden - kein Teil fehlt - Papiere und sogar das original Board-Werkzeug ist dabei. Nicht nur die Papiere aus erster Hand - auch das Service-Heft ist vorhanden in der original Zündapp-Hülle (erkennt man am Geruch und dem Aussehen) - aber sieht und fühlt sich toll an :) Kaum Rost - nur den Gepäckträger hat´s rosttechnisch erwischt - die Sitzbank könnte auch besser sein aber ist noch gut zum Fahren aber das war´s dann auch schon. Nun versuche ich das gute Stück wieder zum Laufen zu bekommen (lief 1995 das letze mal laut Aussage des Vorbesitzers). Die Technik ist ja überschaubar - neuen Benzinhahn eingebaut. Alles andere erstmal getestet und für überraschend gut befunden. Nur der Vergaser macht mir Probleme - ist nach dem letzten Eigentümer neue gekauft worden, aber das Benzin läuft über die Entlüftungsöffnung so raus, wie es oben rein geht. Gut kommt halt ein neuer Vergaser her - muss schauen, wo ich einen originalen bekommen (das ganze "Billig-Zubehörgeraffel" brauch ich nicht - dann lieber gut gebraucht und original - schlechte Erfahrungen - naja ihr kennt das ja). Jetzt habe ich auf jeden Fall ein aus meiner Sicht schönes altes Schätzchen hier im Hof stehen und möchte dies wieder auf die Straße bringen.

Euch viel Freude und Spaß und auf tolle Bekanntschaften und Erfahrungsaustausch

Gruß
Marc
 
Hallo Marc,

viel Spaß mit deiner Knatterbüchse. Ist ne coole Zündapp. Aber alte Bing Seitenschwimmervergaser sind leider fast völlig unbrauchbar, irreparabel und nerven ohne Ende. Technik der 30er Jahre. Der letzte Schrott. Leider. Neue gibts glücklicherweise keine mehr. Versuche zur Not einen 15er Bing zu bekommen, wenn es unbedingt ein Bing sein muß. Die sind das beste was die damals hinbekommen haben. Oder wenn du stressfrei fahren willst einen Mikuni. Ist ja jederzeit zurückbaubar und man sieht ihn nicht. Aber der funktioniert prima, läßt sich sehr gut einstellen und es gibt noch reichlich E-Teile.

Viele Grüße Christoph
 
hallo marc!

herzlich willkommen.
stell mal ein paar fotos von deiner zapp ein.

grüsse
markus
 
hallo marc!

herzlich willkommen.
stell mal ein paar fotos von deiner zapp ein.

grüsse
markus
Habe ich gemacht - schaut mal.... :)

Hallo zusammen,

also wegen dem Vergaser - was macht man da jetzt am Besten? - Nochmal so einen originalen Bing-Vergaser kaufen und auf Glück hoffen oder Mikuni - für mich auch ok - kann mir da jemand einen Link oder ähnliches zum Kauf zukommen lassen? - Will keinen Schrott - lieber ein paar Euro mehr ausgeben (eigene Erfahrungen aus der Vergangenheit). Aber warum laufen die mit den Bing-Vergasern nicht oder warum sind die so schlecht. Da hätten doch die ganzen Fahrzeuge alle Probleme gehabt?

Gruß Marc
 

Anhänge

  • DSCF8439.JPG
    13,1 MB · Aufrufe: 73
Zuletzt bearbeitet:
Die alten Vergaser sind einfach ausgelutscht und arbeiten deshalb nicht mehr zuverlässig.

Den Mikuni VM16 gibt es original nicht mehr.
Ob die Nachbauten genauso gut funktionieren, wie die vom VM20 weiss ich leider nicht.

Ich kann auch die Polini CP empfehlen. Den gäbe es in 15mm.
 
Hallo Marc,

Bing Vergaser verschleißen materialbedingt sehr schnell. Sowohl der Schieber, als auch das Gehäuse sind aus relativ weichem Zinkdruckguß. Das zerreibt sich gegenseitig. Wenn die neu sind, dann funktionieren die auch eine ganze Weile.
Am schlimmsten sind leider die Seitenschwimmer Vergaser. Es ist schon faßt Zufall, wenn die nicht ständig überlaufen. Ich hasse diese Dinger. Wirklich nur zum anschauen gedacht, oder fürs Museum. Wenn Du ernshaft fahren willst, dann weg mit dem Müll.
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß die nach spätestens 20.000 Km völlig hinüber und ausgeleiert sind. Manche noch früher. Aber die gibt es nicht mehr neu. Was Du jetzt noch original zu kaufen bekommst sind völlig ausgenudelte Gurken, oftmals zu Wucherpreisen angeboten. Aber Bing gehörte leider auch damals schon zu den Firmen, welche die Zeichen der Zeit ignorierten und ihre Vergaser nur sporadisch weiter entwickelten. Die Japaner waren in den 70ern deutlich weiter und viel moderner. Selbst treue Kunden wie Zündapp bauten ab Mitte der 70er Mikuni Vergaser ein. Ein sehr gutes Beipiel ist der Mikuni VM 20, den es nach 50 Jahren immer noch original von Mikuni neu gibt und der ganz hervoragend zur KS 50 und im Prinzip zu allen 50er Kleinkrafträdern paßen. Für Bing gibt es noch billige Nachbauten aus China. Zum Beispiel der 1/15/65a der in den 70ern in fast alle Zündapp Mokicks verbaut wurde. Für mich der beste von Bing. Die China Kopie ist aber eher eine art Lotterie. Manche funtionieren, und viele nicht. Man könnte 3 kaufen und hoffen, daß einer funktioniert.
Die Polinis die Matthias beschreibt sind auch hervoragende Vergaser. Die dürften aber vom Gehäuse her zu groß für die Sport Combinette sein. Relativ kompakt sind noch die Dellorto wie zum Beispiel der Dellorto PHBN 16 NS. Auch die gibt es noch neu in etlichen Versionen.

Viele Grüße Christoph

 
Die Bing Vergaser waren halt damals mit Vorne.
Die Bing sind so schlecht nicht, wenn man die Verschleißteile ersetzen kann.
Da die Bing so alt sind und keine Teile erneuert wurde laufen Sie eben schlechter.
Bei Puchteile gibt es 15 er original Bing.
Bei Fremdvergasern darfst du nicht vergessen dass du die Größe der Hauptdüse und die richtige Nadeposition
suchen musst, und das ist richtig Arbeit. Das wird oft vergessen.
 
Hallo Marc, ich fahre auf den Combinetten und den C50Super ausschließlich die
originalen alten Seitenschwimmer Vergaser, Typ 1/16/60 oder 1/16/74,
kann hier keinen Unterschied feststellen
Fahre vielleicht um die 5000-8000km im Jahr, dies ohne Vergaserprobleme.
Das Innenleben habe ich neu bestückt, HD, Nadeldüse, Düsennadel und Kolben, richtige Positionen eingestellt
und dann keine Probleme über tausende Kilometer
Habe mal einen Nachbauvergaser für um die 35E gekauft, die Düsen mit Original Düsen bestückt,
läuft auch gut.
Mit gut laufen, da meine ich, das meine kleinen Dinger zwischen 45u55kmh schnell sind
Vielleicht konnte ich dir bei deiner Entscheidung helfen
Grüße
günter
 
Nabend,
nix gegen Polini, Mikuni und Co.
Aber meine Super Combinette läuft auch problemlos mit dem Bing 1/16/60.
Ohne frische Bauteile, keine Ahnung wie alt die sind.
Aber solange es läuft, mach ich nix ;)
Ich kann nicht sagen warum, aber meine läuft auf gerader Strecke auch ihre knapp 60 km/h nach GPS.

Grüße Florian
 
Gude,

iss klar. Als Orginaloban darf man natürlich den Bingkram weiter nutzen. Allerdings würdest Du Dein Moped nicht wieder erkennen, wenn Du statt dessen mal einen neuen Dellorto, oder Mikuni anbaust. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Anspring- und Leerlauf-verhalten um Längen besser. Ebenso der Durchzug. Und es sifft nichts mehr. Bei einer KS 50 würde ich nie und nimmer mehr einen Bing draufbauen. Gefühlt 20 % mehr Leistung und Drehmoment. Bei Drosselmotoren reicht auch ein Bing, der gern mal überläuft um die Leistung von 2,9 PS zu erzielen. Das ist halt so.

Viele Grüße Christoph
 
Gude,

iss klar. Als Orginaloban darf man natürlich den Bingkram weiter nutzen. Allerdings würdest Du Dein Moped nicht wieder erkennen, wenn Du statt dessen mal einen neuen Dellorto, oder Mikuni anbaust. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Anspring- und Leerlauf-verhalten um Längen besser. Ebenso der Durchzug. Und es sifft nichts mehr. Bei einer KS 50 würde ich nie und nimmer mehr einen Bing draufbauen. Gefühlt 20 % mehr Leistung und Drehmoment. Bei Drosselmotoren reicht auch ein Bing, der gern mal überläuft um die Leistung von 2,9 PS zu erzielen. Das ist halt so.

Viele Grüße Christoph
Sowas darfst du in einen bay. Zündapp Forum nicht mal andeuten,die pfählen dich gleich.:ROFLMAO:

Ich war damals einer der ersten ,die den VM Mikuni an die 80er baute. Durchschlagender
Erfolg,besseres anspringen,in der Mitt mehr Dampf, supersauberer Motorlauf.Und das heute
noch,auch bei Hercules SW50 uns SW80 das Nonplusultra,wer auch Spass am fahren,nicht
am dauernen reparieren haben will.

Lg franx
 
Ich hatte jetzt eigentlich nicht den Eindruck dass hier jemand als "alles muss Orginal sein" Junki aufgetreten ist.
Es war lediglich ein Hinweis dass die Bing wenn sie gut gewartet sind immer noch gut funktionieren, und auch nicht ständig gewartet werden müssen, das haben einige auch bestätigt.
Und wenn das Klientel damit zufrieden ist, dann ist es halt so.
Ich habe auf meiner RL und Kreidler RS auch schon beide Vergaser gefahren, den VM 20 und den Bing.
 
hallo!
ich mach das mit den moppels nun schon rund 50 jahre.
eigendlich sind die alten bing seitenschwimmer gutmütige gesellen.
besonders der hd wechsel macht freude.
halt der verschleiss nach ebensolchen 50 jahren und mehr ist da!
(einen so alten mikuni hab ich leider noch nicht in der hand gehabt ;-)
wenn man nun z.b. den bing gasschieber erneuert, reduziert sich die abnutzung
auf 50%. das reicht oft für eine problemlose fahrerei, das gehäuse ist und bleibt ja alt.
alles in allem kosten die benötigten, original verfügbaren bing teile rund 100e.
dann noch etwa 30e für untergeordnete nachbauteile.
ein versuch ists den 101% originalos fast immer wert!
mir persönlich wurscht.
ich bau in meine gastmoppels alles rein, was die besitzer wünschen.
alles geht immer, solange geld keine rolle spielt........
grüsse
markus
 
Hallo Marc, habe den Artikel wieder angesehen,
biste weiter gekommen in Sachen Vergaser

Grüße günter
 
Hallo zusammen,

wegen des Wetters habe ich nicht wirklich viel versucht. Ich habe mir auf Empfehlung eines Mitglieds hier einen Delorto-Vergaser mit 15mm-Anschluß gekauft (L1-R01-A07 - SHA 15.15 COD.2043). Leider passt der nicht wirklich. Erstens wegen dem Motohalter - würde aber evtl. noch gehen. Aber auch die Reduzierhülsen gehen nicht dazwischen - es müsste wohl ein 16er oder 17er sein. Er geht nur drauf ohne Reduzierhülsen - also Metall auf Metall und das wird ja nicht richtig dicht. Dann benötige ich einen neuen Bowdenzug, denn ich brauche einen Flachkopf-Bowdenzug - der originale geht nicht in den Vergaser.
Den alten Bing-Vergaser habe ich jetzt tatsächlich dicht - habe den Schwimmer in aller Ruhe nochmal eingesetzt - die Nadel hat wohl vorher nicht getroffen und somit geschlossen. Dachte mir, dann sollte sie evtl. jetzt richtig laufen. Anspringen tut sie gut, aber sie nimmt nicht wirklich Gas an - also ein paar Drehzahlen kann man steuern, aber das war´s dann auch (es sind wirklich nur ein paar Drehzahlen). Nun weiß ich nicht, was der Vorbesitzer alles gemacht bzw. verstellt hat. Ich denke, die Zündung muß ich mal ansehen. Wenn das Gehäuse Nebenluft zieht hätte sie nicht die ganze Leistung aber der Motor würde im Stand hochdrehen, aber auch so kann ich mit dem Gasgriff kaum was bewirken - der Motor dreht nicht wirklich hoch - also eigentlich gar nicht. Fahren kann man nicht, denn dafür fehlt die Leistung. Laut dem Vorbesitzer lief sie gut und er ist sie ca. 50 km nach Hause gefahren. Seitdem (1995) stand sie dann.
Morgen schaue ich mal in Ruhe Stück für Stück nach, was es noch sein könnte.
Hat jemand von euch eine Idee?

Gruß
Marc
 

Ähnliche Themen

Zurück
Oben