Hercules GT polrad / kolbenfresser

K

Krniklas

Neues Mitglied
Registriert
20 August 2022
Beiträge
4
Plz/Ort
85354 freising
Fahrzeug(e)
Hercules gt
Servus ich hab mir vor kurtzem eine gt gekauft und bin damit auch schon eine weile gefahren alles hat perfekt funktioniert bis gestern als ich von einer freundin wieder heimfahren wollte ich konnte 3 Umdrehung von den pedalen machen (zum anlassen aber da ich den benzin harn offen gelassen hab iss sie leider nicht direkt angesprungen aufjedenfall hat sich beim 4. versuch irgenwas verklemmt und jetzt kann man nichts mehr bewegen ausser wenn die kupplung gezogen Ist schalten lässt sich auch alles normal währ sehr nett wenn mir irgenwer eine idee sagen könnte bevor ich des ding aufmach und schau ob es ein kolbenfresser ist
 
Der Beschreibung nach ist das was am Kolben/Zylinder oder im Bereich der Zündung.

Kannst du treten wie beim Fahrrad?

Das Einfachste ist, den Zylinder einmal zu ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Beschreibung nach ist das was am Kolben/Zylinder oder im Bereich der Zündung.

Kannst du treten wie beim Fahrrad?

Das Einfachste ist, den Zylinder einmal zu ziehen.
Ja ich kann treten wie ein fahrrad

Ja ich kann treten wie ein fahrrad
Der Beschreibung nach ist das was am Kolben/Zylinder oder im Bereich der Zündung.

Kannst du treten wie beim Fahrrad?

Das Einfachste ist, den Zylinder einmal zu ziehen.
Ich hab auch in einem anderen forum schon nachgeschaut ob jemand das gleiche problem hat und wie er das behoben hat bei dem wahr das polrad irgenwie verklemmt das wahr allerdings eine prima 5 sorry wenn das dumm ist aber ich kenne mich nicht so gut aus
 
Zylinder runter und nachschauen

Kann auch ein gebrochener Kolben sein.
 
Bevor du den demontierst, schau mal ob du das Polrad von Hand drehen kannst, wenn kein Gang eingelegt ist. Kolbenfresser im Stand ohne Motor sind doch recht ungewöhnlich...
 
Bevor du den demontierst, schau mal ob du das Polrad von Hand drehen kannst, wenn kein Gang eingelegt ist. Kolbenfresser im Stand ohne Motor sind doch recht ungewöhnlich...
Hab ich gestern gemacht hat erst bissal verharkt aber dann nach bissl rumnackeln hats sich drehen lassen und sie ist wieder angesprungen.
 
Ich würde trotzdem einmal reinschauen.
 
hallo!
ich würde gerne auch mal reinschauen.
als erstes in die zündung.
wenn da was hakt und oder manchmal was
beim drehen klemmt?
glück auf!
markus
 
Stellt sich mir die Frage: Wie lange?

Sowas tritt nicht einfach auf und ist dann wieder weg.
 
Hallo
Der Kolbenring kann es nicht gewesen sein. Da die GT nur einen hat.
Das Polrad würde ich mal abziehen und schauen ob da was an den Magneten abgebrochen ist. Das könnte sich an den Ankerschuhen da schon mal verklemmen. Das sich da eine Spule gelöst hat ,wäre jetzt merkwürdig . Packt das Polrad da an ,hätte man eine größeren Schaden. Nimm den Seitendeckel mal ab und schaue ob du was abgebrochenes an den Magneten erkennen kannst . Die Ankerschuhe sieht man dann auch ganz gut. Der Abstand zwischen den Ankerschuhen der Spulen zu den Mangneten 0,25-0,35 mm. Mit einer Fühlerlehre mal prüfen.
Gruß Klaus


 
Es gibt genügend 506er, die mit Zweiringkolben rum fahren, ob serienmässig oder nicht.
Das würde ich jetzt nicht so kategorisch ausschließen
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
2
Aufrufe
1K
Mopedikürer
Mopedikürer
Zurück
Oben