Generic Trigger SM50 Bj 2019 (Euro4) Startet extrem schlecht

Ja, danke, danke für die Tips. Klingt einleuchtend. Ich probiere mal speziell raucharmes Öl. Die Ölpumpe will ich erstmal dranlassen, weil es schon angenehm ist, wenn man nicht mischen muss. Bei meinen anderen Mopeds funktioniert das gut. Mal sehen..
Ich probiere auch mal meinen Auspuff vom älteren Modell ohne jeden Kat.
Wenn das Mopedle richtig warmgefahren ist nach ca. 3km hört die übermäßige Raucherei ja auf.

Auf jeden Fall macht die Fahrerei Laune.

Freue mich über den Austausch.
 
Zum Schmodder im Auspuff: ich bin mit der Sondenkamera reingefahren. Der Pott sieht von innen sehr sauber aus..... Sehr praktisch so ne Kamera, da kann man auch mal Kolben oder Zylinderlaufbahn inspizieren.
 
Und, Bernhard, wie klingt sie jetzt mit ausgeräumtem Auspuff? Deutlich lauter? Und Veränderungen bei Geschwindigkeit usw.?
 
Hallo Leute
So als Ergänzung poste ich noch ein paar Fotos die den Zusammenbau zeigen und auch wie der Auspuff dann aussieht. Ich habe auch die Ölpumpe entfernt und für meine Tochter einen Schönen "Bilddeckel" gefräst mit ihren Initialen, der zwar unter der Ölpumpenabdeckung verschwindet, aber dennoch nett ist. Der Auspuff wurde wieder geschweisst und mit Hitzebeständigem Lack lackiert, und sieht bis auf ganz kleine Stellen aus wie unverändert..
Beim Auspuff hab ich dann einfach mit einem Draht mit Magneten dran alles was locker war wieder rausbekommen. Es passiert immer mal das ein Schweißspritzer reinfliegt, und um zu verhindern das der irgendwie in den Motor kommen kann fische ich den mit dem Magneten raus. Wichtig auch: Es schadet nicht wenn man alle Schrauben mit Schraubensicherung (mittelfest blau z.B. Loctide 243) sichert. So kann keine Schraube wegen Vibrationen locker werden. Ein passender Drehmomentschlüssel ist auch super, aber nicht unbedingt nötig sofern man einigermaßen Feingefühl hat. Merke: Nach fest kommt ab! Damit meine ich die Schrauben.. ;-) Nun werden wir das Mopped wieder zusammenbauen und sehen ob alles wie geplant läuft.
 

Anhänge

  • IMG_4284.JPG
    IMG_4284.JPG
    786,1 KB · Aufrufe: 59
  • IMG_4373.JPG
    IMG_4373.JPG
    507,8 KB · Aufrufe: 60
  • IMG_4372.JPG
    IMG_4372.JPG
    406,4 KB · Aufrufe: 63
  • IMG_4371.JPG
    IMG_4371.JPG
    464,9 KB · Aufrufe: 58
  • IMG_4370.JPG
    IMG_4370.JPG
    528,7 KB · Aufrufe: 57
  • IMG_4369.JPG
    IMG_4369.JPG
    607 KB · Aufrufe: 57
  • IMG_4296.JPG
    IMG_4296.JPG
    729,7 KB · Aufrufe: 56
  • IMG_4289.JPG
    IMG_4289.JPG
    651,9 KB · Aufrufe: 54
  • IMG_4288.JPG
    IMG_4288.JPG
    682,5 KB · Aufrufe: 56
  • IMG_4285.JPG
    IMG_4285.JPG
    754,1 KB · Aufrufe: 52
Hallo Hermann,

saubere Arbeit! Das wird sehr gut. In Verbindung mit der neuen ECU und der Malossi Membrane und z. Bsp. 12 auf 55er Übersetzung und einer 94-96er (austesten) Düse wirst Du nun mit dem 16er Dellorto Originalvergaser locker ca. 70 Km/h und einen guten Anzug erreichen. Und das Moped sieht schön original aus.

Wenn Du noch mehr gesunde Leistung mit den originalen Teilen rausholen willst, dann gäbe es noch ein "Klimagretel Upgrade". Speziell für die Euro 4 Versionen. Ich habe mal ein "How to" erstellt.

Viele Grüße Christoph
 
Hallo Christof,
Danke für die Blumen, leider hab ich nun das Problem das die Zündung aussetzt. Der Grund ist mir unklar die ECU dürfte es nicht sein denn da hab ich eine andere bereits ausprobiert, es kann aber sein das die Zündspule wieder hinüber ist. Die muss ich nachbestellen, und vorsorglich hänge ich auch mal ne neue Batterie rein. Wenn das alles nix nützt dann muss ich zusehen das ich mir den Kabelbaum ansehe, langsam heg ich den Verdacht das da auch noch wo der Wurm drin ist.
Interessant ist das ich am Berg bei der Abstimmung des Vergasers jetzt einen 102 er Düse drin hab und die anscheinend passt. Leider hat sich beim Berabfahren das Problem mit der Zündung aufgetan. Zuerst (bei relativ hoher Drehzahl) Hauptsicherung rausgeflogen, Elektrik finster, dann hab ich die getauscht und seither hab ich das Problem das wenn sie etwas mehr Drehzahl hat die Zündung aussetzt und schliesslich ganz aus geht.. Langsam nervt mich die Karre die is wie verhext... So viele Probleme mit einem Mopped hatte ich noch nie.. Vielleicht hast du noch einen Tipp für mich, was da los sein könnte. Alles andere hab ich ja versucht so unauffällig wie möglich hinzubekommen, und das ist es ja auch. Optisch sieht das Teil komplett original aus und laut ist sie auch nicht (das ist mir wichtig). Mehrleistung ist nicht möglich, Tochter soll ja erst mal fahren lernen.. lg HO
 
Guten Morgen Herrmann,

die E4 Dinger sind im original leider bei allem sehr empfindlich. Und das liegt nicht am Hersteller, sondern an den geisteskranken Öko-Deppen, die alles und jedes was Spaß machen könnte, verbieten oder so unattraktiv wie möglich machen wollen.

Aber wir finden dennoch die Fehler durch forensisches Vorgehen:
Die Tatsache, daß die Haupsicherung geflitzt ist deutet definitiv auf einen Kurzschluß hin. Du mußt unbedingt mit einem Multimeter die einzelnen Plus-Stränge gegen Maße messen. Den Schaltplan habe ich dir ja geschickt.
Dazu Batterie abklemmen und die Glühbirnen herausnehmen. Ebenso die Hauptverbindung der Lichtmaschine zum Kabelstrang, und die ECU abstecken. Dann das Messgerät auf "Durchgangsprüfung (Piepser)" stellen. Jetzt sämtliche Plusstränge gegen Maße messen. Wenn alles in Ordnung ist, dann darf es nirgends wo piepsen. Wenn es irgendwo piepst, dann eine Steckverbindung nach der anderen lösen um den Fehler einzugrenzen. Weitere Fehlerquellen sind zum Beispiel der Bremslichtschalter der Fußbremse. Die beiden Pole des elektrischen Anschlußes werden gerne bei Verwendung durch den Kickstarter mit dem Fuß krummgetreten und verursachen dann einen Kurzschluß. Da die Anschlußzungen unter einer Gummikappe sind, sieht man das erst einmal nicht.
Du hattest ja auch Probleme mit der Lichtmaschine und einem durchgescheuerten Kabelstrang. Auch hier nochmal genau die Spulen der LiMa auf Beschädigung prüfen und einzeln gegen Masse mit Widerstand (Ohm) durchmessen. Keine Spule sollte Null Ohm haben. Der Hallgeber der Zündung kann auch defekt sein. Insbesondere als die Lichtmaschine den Kabelstrang durchgescheuert hatte. Das wäre nach deinem Fehlerbild mein Hauptverdächtiger. Zum Schluß mißt Du noch die Qualität der Masse. Auch hier das MM auf "Ohm" stellen. Eine Klemme an das Metallgehäuse des Motor befestigen. Mit der anderen Prüfleitung an die entferntesten Metall- und Massestellen gehen. Es sollte nirgends über 1 Ohm anliegen. Der Motor war ja auch draußen. Hast Du auf eine erstklassige Masseverbindung zum Rahmen geachtet? Ansonsten bitte nachholen.

Zur Bedüsung:
Wenn der originale 16er Dellorto Vergaser PHBN16PS verwendet wird und das SLS noch komplett aktiviert ist, dann ist die 102 er Düse viel zu groß und deutet auf Falschluft hin. Das ist faktisch so. Ist das SLS komplett (siehe How to..) deaktiviert, dann kann man auf 98 gehen. Damit liegt man zu 99% richtig. Dieser Vergaser ist speziell für die E 4 Modelle abgestimmt und hat ein hervorragendes Leistungs-Potenzial. Auch läßt er sich sehr exakt einstellen.

Hat der Vorgänger eventuell aus "Tuning Zwecken" einen Vergaser der Euro 3 Version eingebaut? Das wäre dann der "gute" China Leader-Vergaser. Diesen sollte man dann ausbauen und direkt in die Metalltonne befördern. Die sind noch schlechter als alte Bing-Vergaser und kommen mit dem E4-Mist überhaupt nicht klar.

Zündspule prüfen:
Und wieder mit Ohmmeter checken:

Pin 1 zu Zündkabel: ca. 7,77 Ohm
Pin 2 zu Zündkabel: ca. 7,77 Ohm
Pin 1 zu Pin 2: ca. 3,6 Ohm
Pin 1 zu Masse: 0 Ohm
Pin 2 zu Masse: 0 Ohm

Wenn die Werte so sind, dann Zündspule OK

Kerzenstecker: Der originale hat 5 K-Ohm. 1 K-Ohm würde auch gehen. deutlich über 5 K-Ohm deutet auf einen Defekt hin.

Ich wünsche nun fröhliches Messen. Und bitte alles exakt so abarbeiten. Nur Nachlässigkeit, Bequemlichkeit oder Ungenauigkeit verhindern eine erfolgreiche Reparatur. Und damit meine ich auch mich selbst. :)

Viele Grüße Christoph
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich kann nur ermutigen weiter nach dem Fehler zu suchen. Ich habe ja auch so ein E4-Moped. Anfangs lief es nicht richtig. Es waren u.a. verschiedene Kabelverbindungen. Ich wollte schon aufgeben, dann hatte ich endlich die richtige Vergaserabstimmung gefunden. Jetzt habe ich schon Ausflüge durch den sonnigen Herbst mit 50km am Stück ohne jegliche Probleme gemacht.

Einfach mal eine längere Pause machen und dann mit neuem Elan ran. Sobald der Fehler gefunden ist kommt das Glück zurück. Ich finde nämlich die Teile qualitativ wirklich gut (v.a. im Verhältnis zum Anschaffungspreis und es gibt günstig Gebrauchtteile).

Mit wenig Aufwand (Zwischenkat raus, passende Hauptdüse rein) läuft sie 60/65 kmh mit 95kg-Mann drauf!!

Also, Glück auf.
 
Ich kann nur ermutigen weiter nach dem Fehler zu suchen. Ich habe ja auch so ein E4-Moped. Anfangs lief es nicht richtig. Es waren u.a. verschiedene Kabelverbindungen. Ich wollte schon aufgeben, dann hatte ich endlich die richtige Vergaserabstimmung gefunden. Jetzt habe ich schon Ausflüge durch den sonnigen Herbst mit 50km am Stück ohne jegliche Probleme gemacht.

Einfach mal eine längere Pause machen und dann mit neuem Elan ran. Sobald der Fehler gefunden ist kommt das Glück zurück. Ich finde nämlich die Teile qualitativ wirklich gut (v.a. im Verhältnis zum Anschaffungspreis und es gibt günstig Gebrauchtteile).

Mit wenig Aufwand (Zwischenkat raus, passende Hauptdüse rein) läuft sie 60/65 kmh mit 95kg-Mann drauf!!

Also, Glück auf.
Hallo Didi,

wenn Du wirklich nur den Vorkat zwischen Krümmer und Auspuff entfernt hast, wird deine Freude leider nicht lange währen.
Dein Auspuff wird sich komplett zusetzen. Das leider sicher.

Viele Grüße
 
Ja, den Hauptkat werde ich auch noch rausschmeißen.
 
Hallo Christoph (sorry wegen dem f)
Danke für den Hinweis, und ja ich hab grad extrem viel um die Ohren und daher werde ich das in Ruhe am WE machen und alles Durchmessen. Wegen des Vergasers: Der ist der Originale Dellorto PHBN16PS und da ist auch alles angeschlossen inklusive dem Gummi Verbinder in den Luftfilterkasten welchen ich neu besorgt habe da der alte so geschrumpft war, das er undicht wurde.
Das mit der Elektrik hab ich mir auch schon gedacht, ich werde zusätzlich noch mal die Spannungsabfälle im Betrieb messen, dank DIR hab ich ja den richtigen Schaltplan; Danke nochmal dafür.
Es scheint mir auch so zu sein das noch was mit der Elektrik nicht hinhaut, ich fürchte das ich mir auch alle Stecker werde genau ansehen müssen, inklusiv des Zündschlosses, denn darüber führt ja die Versorgung und wenn da großer Spannungsabfall entsteht dann kann das auch für Probleme sorgen. Die ECU ist eine Zicke und will bei Unterversorgung nicht das kenn ich schon.
Die LIMA plus der Hallgeber und sogar das Polrad sind nagelneu! Da hab ich vor Einbau sogar die Spulen vermessen, aber ich werde das nach deiner Vorgabe arkribisch abarbeiten, versprochen, ich will ja das das Ding läuft.
Danke für die Ermutigung, das brauchte ich DANKE!
 
So, ich habe mal die Ölpumpe ausgebaut und Gemisch getankt .... und...... Qualmerei ist weg. Also meine Ölpumpe fördert definitiv zuviel Öl.
 
Heute habe ich mal den E4-Auspuff mit dem eingeschweißten Kat abgebaut und den baugleichen Auspuff ohne Kat (vom Vorgängermodell) eingebaut. Ergebnis : keine spürbare, deutliche Veränderung, eher etwas langsamer geworden. Ok, ich hätte wohl etwas magerer bedüsen müssen, aber keine riesen Änderungen.
Der Kat und der ganze Auspuff ist nach mehreren hundert km nicht verölt, siehe Fotos. Jetzt suche ich noch ne offene ECU und dann werde ich noch mal länger übersetzen.
 

Anhänge

  • Photo_20240212161839.jpg
    Photo_20240212161839.jpg
    62,9 KB · Aufrufe: 29
  • Photo_20240212162138.jpg
    Photo_20240212162138.jpg
    33,6 KB · Aufrufe: 27
Gude Didi, ohne offene ECU kommst Du nicht in den Resobereich. Beim 16er Dellorto 98er Düse Pflicht.

Dann geht's ab
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
4
Aufrufe
339
Eugen1990
E
Mr Killmister
Antworten
3
Aufrufe
613
Constantin_Generic
C
Mr Killmister
Antworten
1
Aufrufe
553
Mr Killmister
Mr Killmister
Zurück
Oben