Erlaubnis für Anhänger für Piaggio TEC , Baujahr 1995

J

Johnspielmann

Neues Mitglied
Registriert
14 August 2022
Beiträge
1
Plz/Ort
31832
Fahrzeug(e)
Piaggio TEC 1995, 50 kmh
Moin, Moin ! ich bin neu in diesem Forum und ich hätte gerne gewußt ob es erlaubt ist mit einem Anhänger an meinem erstandeme Roller Piaggio TEC ( Baujahr 1995, 2200 km. ) zu fahren ..., - gibt es Auflagen ? muss etwas eingetragen werden , wenn ja dann wo ?
Ich möchte den Anhänger falls erlaubt nutzen um damit Wasser in meinen Gemüsegarten zu transportieren, bzw. damit zum Angeln fahren ... . herzlichen Dank für nette Antworten im voraus .
 
M

Maverick

Mitglied
Registriert
22 Januar 2021
Beiträge
312
Plz/Ort
24568 Kaltenkirchen
Fahrzeug(e)
Hercules Prima 5, Hercules MP4, SWM SixDaxs, BMW R100 Mystic, Fahrrad
Moin. Es geht am Mofa, wenn man einen geschmeidigen Prüfer findet, der eine Anhängerkupplung einträgt. Da gibt es eine Kupplung von HEBIE für die es eine Betriebserlaubnis von 1970 gibt. Damit konnte ich an meiner Hercules Prima eine legale Anhängerkupplung eingetragen lassen. Der Anhänger muss die gesetzlichen Bestimmungen für Fahrradanhänger erfüllen. Dieses gilt nur für Mofas. Also Höchstgeschwindigkeit bis 25 Km/h. Bei weiteren Fragen melde Dich. Gruß aus dem hohen Norden. Rolf
 
matt21

matt21

Bekanntes Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
3.444
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Soweit mir bekannt muss bei Mofas nichts eingetragen werden.

Bei allen anderen Krafträdern muss die Kupplung sbgenommen werden und die Vorschriften aus der StVZO für die Anhängelast und die Abmessungen eingehalten werden.
 
M

Maverick

Mitglied
Registriert
22 Januar 2021
Beiträge
312
Plz/Ort
24568 Kaltenkirchen
Fahrzeug(e)
Hercules Prima 5, Hercules MP4, SWM SixDaxs, BMW R100 Mystic, Fahrrad
Als ich die Idee mit der Anhängerkupplung hatte, habe ich bei HEBIE angefragt und eine Bauartgenehmigung bekommen und bei der GTÜ die Aussage "Abnahmepflichtig". Durch das neue EU-Recht sind diese Kupplungen eigentlich nicht mehr zulassungsfähig. Aber per Einzelabnahme geht es dann doch. Ob das nun zwingend notwendig ist, ist mir egal. Ich bin in jedem Fall auf der sicheren Seite falls etwas passieren sollte. Nicht wegen irgendwelcher Polizeikontrollen. Die sind mir schnurz. Wegen der Versicherung, die sich ja immer gerne drücken will, wenn es um Schadensregulierungen geht. Soll ein jeder selber entscheiden. Eine Anfrage bei der lokalen Prüforganisation (TÜV, DEKRA, GTÜ, usw) kostet noch nichts und hilft weiter.
 

Ähnliche Themen

Oben