AM6 Kolben in Ordnung?

  • Ersteller 2strokebetterthan4stroke
  • Erstellt am
2

2strokebetterthan4stroke

Neues Mitglied
Registriert
5 März 2024
Beiträge
4
Plz/Ort
Freigericht
Fahrzeug(e)
Beta RR 50
Hallo, nach vor nicht allzu langer Zeit haben wir bei der 50er Beta meines Sohnes mal spaßeshalber durch den Auslass und durch das Zündkerzengewinde den Motorinnenraum angeschaut. Wie zu erwarten, sieht beim kleinen AM6 Kolben sowie Zylinder top aus. Keine Spur von Riefen oder sonstigem im Zylinder und am Kolben, kaum Ablagerungen auf dem Kolbenboden sowie an den Kolbenringen und der Zündkerze. Das Kerzenbild lässt auf eine leichte Überfettung schließen, sieht sonst aber top aus und sollte keine Probleme machen. Von oben sieht der Kolben nahezu aus wie neu. Nur Richtung Rand ein paar Ablagerungen, man erkennt sogar noch die ringförmigen Gravierungen sowie Beschriftungen auf dem Kolbenboden. So erwartet es man auch bei einem AM6, der gepflegt wird, die Ehre auf vollsynthetischem Öl gefahren zu werden und gerade mal 3000km auf dem Buckel hat. Lediglich ist mir an der Auslassseite am Rand des Kolbenbodens eine winzige Macke aufgefallen. Sie ist mittig zentriert und bereitet mich ehrlich gesagt ein bisschen Bauchschmerzen. Denkt ihr, die Macke könnte schwerwiegendere Folgen auf den Motor haben? Der Motor läuft einwandfrei, macht nie Probleme und hat volle Leistung. Wie würdet ihr damit umgehen? Könnt ihr mir meine “Sorgen” nehmen - oder sollte ich mich frühzeitig drum kümmern? Nach dem wir uns das angeschaut wurde das Moped bestimmt bisher gute 200km gefahren, keine Probleme oder sonstige Anzeichen.
 

Anhänge

  • IMG_2493.jpeg
    IMG_2493.jpeg
    593,3 KB · Aufrufe: 48
Moin,

das ist Abbrand durch die heißen Abgase.
Ist aus meiner Sicht aktuell unbedenklich.

Wie sieht das Kerzenbild aus? Foto?
Welches Öl fahrt ihr?

Gruß Matthias
 
Danke für die schnelle Antwort! Habe mich schon in anderen Forum erkundigt, die meinten der Kolben hätte schon gefressen - wie es auf dem Bild angeblich aussieht. Glaube hier werde ich aber hilfreichere Antworten finden.

Wir fahren Vollsynthetisches Liqui Moly Zweitaktöl, sogenanntes Street Race. 1:45. Zündkerze kam vor knapp 300km eine neue rein, ich hänge unten ein Bild an. Bisschen zu fett, aber sollte kein Problem sein. Läuft einwandfrei und hängt gut am Gas.

Ich denke, dass das bräunlich bis schwarze am Kolbensteg normale Ablagerungen vom Öl etc. sind, lediglich die Macke hat mich etwas beunruhigt.
 

Anhänge

  • IMG_3066.jpeg
    IMG_3066.jpeg
    1,6 MB · Aufrufe: 38
Darf ich fragen, wo du noch gefragt hast?

Die Kerze sieht für mich eher etwas zu mager aus.
Ich würde auch 1:50 fahren, das reicht aus und sorgt für ein etwas fetteres Gemisch, was der Abgastemperatur gut tut.

Das verwendete Öl hat auch einen sehr niedrigen Flammpunkt.
Das sorgt zwar für eine saubere Verbrennung, aber auch für einen Schmierfilm, der früher abreißt.
 
In Foren wie zb. Gutefrage, und Motorradfrage.

Alles klar, dann misch ich ab jetzt nur noch 1:50. Kerze fande ich jetzt persönlich in Ordnung, ist noch etwas weiß da sie neu ist. Gehe aber glaube ich mal noch 2 Nummern größer mit der Hauptdüse.

Kannst du uns evtl. ein besseres, vollsynthetisches Öl empfehlen, wo der Flammpunkt vllt etwas höher liegt?

Aber sonst sagst du, sollten wir uns weniger Gedanken machen, oder? Also von den “Wehwehchen” am Kolben. Würde es jetzt einfach regelmäßig weiterbeobachten.
 
Vollsynthetisches Öl ist für diese Motoren eigentlich nicht unbedingt notwendig.
Ich habe gute Erfahrung mit Motul 510 gemacht.

Ich persönlich würde mir da jetzt eher weniger Gedanken machen, wenn das nicht rasant mehr wird.
 
Alles klar, ich danke dir. Wir fahren das Moped jetzt einfach ganz normal weiter. Hat ja bisher auch keine Probleme gemacht 👍
 

Ähnliche Themen

H
Antworten
6
Aufrufe
372
matt21
H
Antworten
2
Aufrufe
280
Hendlhaut
H
xj1
Antworten
16
Aufrufe
1K
xj1
Zurück
Oben