Sachs 503 Auspuff Normal? Und welche billigen Tuning-optionen gibt es?

Ydash

Ydash

Neues Mitglied
Registriert
9 November 2023
Beiträge
11
Fahrzeug(e)
Sachs 503 AB CH/ Piaggio Ciao/ Hercules Supra 4 Enduro/ Bobbycar
Ich habe ein Sachs 503 AB CH (alpha turbo) und es hat so einen komischen auspuff verbaut, wie nennt man den und könnte der viel einfluss auf die leistung haben? Gibts da eventuell bessere, weil ist schon ein sehr kleines loch. Und was für billige optionen gibt es um dieses mofa zu tunen?

Ich habe einen 13mm bing vergaser verbaut und einen zylinder 38mm ori, es wurde bisher noch sozusagen nichts gemacht, nur kolbenfenster und vergaser. Läuft nur knappe 30 kmh🥶🥶

Was für eine düse käme etwa in frage? Die einlässe in den zylinder sind auch vergrössert, bis jetzt läuft der hobel 30 mit ner 60 er düse, muss ich eher hoch oder eher runter, (es hat kein Luftfilter dran!)

Danke für eure super Antworten👌👌👍👍
Einen schönen abend!

Habe vergessen ein bild vom auspuff anzufügen😂 es ist schon ein sehr kleines loch!🤯
 

Anhänge

  • IMG_6887.jpeg
    IMG_6887.jpeg
    1,3 MB · Aufrufe: 44
  • IMG_6888.jpeg
    IMG_6888.jpeg
    2,9 MB · Aufrufe: 45
Die beiden Wörter "Tuning" und "billig" schließen sich für mich gegenseitig immer etwas aus.

Wenn ich mir den Zustand des Fahrzeuges so ansehe wäre aus meiner Sicht eine Überholung der Radlager, der Kette und eine Prüfung des Luftdruckes ein guter erster Ansatz.

Der 503 hat doch einen 506-Zylinder mit noch zahmeren Steuerzeiten.
Von daher wird die Kolbenbearbeitung und der andere Vergaser nichts oder nicht viel bringen.
Mein erster Ansatz wäre jetzt ein 506-Zylinder mit angepassten Steuerzeiten, Vergaser inkl. Ansaugstutzen, Krümmer und Auspuff.
 
Zuletzt bearbeitet:
Und was denkst du über den Auspuff?

Die beiden Wörter "Tuning" und "billig" schließen sich für mich gegenseitig immer etwas aus.

Wenn ich mir den Zustand des Fahrzeuges so ansehe wäre aus meiner Sicht eine Überholung der Radlager, der Kette und eine Prüfung des Luftdruckes ein guter erster Ansatz.

Der 503 hat doch einen 506-Zylinder mit noch zahmeren Steuerzeiten.
Von daher wird die Kolbenbearbeitung und der andere Vergaser nichts oder nicht viel bringen.
Mein erster Ansatz wäre jetzt ein 506-Zylinder mit angepassten Steuerzeiten, Vergaser inkl. Ansaugstutzen, Krümmer und Auspuff.
Die beiden Wörter "Tuning" und "billig" schließen sich für mich gegenseitig immer etwas aus.

Wenn ich mir den Zustand des Fahrzeuges so ansehe wäre aus meiner Sicht eine Überholung der Radlager, der Kette und eine Prüfung des Luftdruckes ein guter erster Ansatz.

Der 503 hat doch einen 506-Zylinder mit noch zahmeren Steuerzeiten.
Von daher wird die Kolbenbearbeitung und der andere Vergaser nichts oder nicht viel bringen.
Mein erster Ansatz wäre jetzt ein 506-Zylinder mit angepassten Steuerzeiten, Vergaser inkl. Ansaugstutzen, Krümmer und Auspuff.
Was denkst du über den Mini auspuff? Nimmt der viel Leistung? Mein budget ist wirklich winzig, deshalb dachte ich eher an dinge wie: Krümmer kürzen, vergaser aufbohren, kleeblattschliff etc. Aber ich weiss nicht genau was etwas bringt und was nicht… Bin eher neu in dem Gebiet…
 
Was genau hast du bis jetzt gemacht?

Wieviel Erfahrung hast du mit Tuning?
Wie bist du handwerklich begabt und wie bist du mit Werkzeug ausgestattet?

Der Auspuff ist, wenn er denn sauber ist, dein aktuell kleinstes Problem.

Hast du dir die wichtigsten Zusammenhänge der Steuerzeiten, Vergaserauslegung und -abstimmung, Auspuffauslegung etc. einmal angeeignet?
Dann kommst du auch schnell drauf, dass z.B. das Auf ihren des Vergasers auch schnell nach hinten losgehen kann.

Zum "Kleeblattschliff" musste ich tatsächlich erst einmal recherchieren, was das ist.
Ich halte davon nichts.
Ein Feilen am Kolbenboden schwächt das Material und beeinflusst die Strömung im Bereich der Überströmer unter Umständen negativ.

Ich kenne keinen Motor, der richtig Leistung hat, mit einem Kolben der so bearbeitet ist.

Ich passe die Steuerzeiten anders an.

Gutes Tuning benötigt Erfahrung, handwerkliches Geschick, Zeit und auch ein gewisses finanzielles Budget.
Ich will jetzt nicht behaupten, dass ich der Spezialist darin bin, aber das, was du da vor hast, klingt für mich eher etwas unausgegoren.
Das kann dann auch schnell die gegenteilige Wirkung haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was genau hast du bis jetzt gemacht?

Wieviel Erfahrung hast du mit Tuning?
Wie bist du handwerklich begabt und wie bist du mit Werkzeug ausgestattet?

Der Auspuff ist, wenn er denn sauber ist, dein aktuell kleinstes Problem.

Hast du dir die wichtigsten Zusammenhänge der Steuerzeiten, Vergaserauslegung und -abstimmung, Auspuffauslegung etc. einmal angeeignet?
Dann kommst du auch schnell drauf, dass z.B. das Auf ihren des Vergasers auch schnell nach hinten losgehen kann.

Zum "Kleeblattschliff" musste ich tatsächlich erst einmal recherchieren, was das ist.
Ich halte davon nichts.
Ein Feilen am Kolbenboden schwächt das Material und beeinflusst die Strömung im Bereich der Überströmer unter Umständen negativ.

Ich kenne keinen Motor, der richtig Leistung hat, mit einem Kolben der so bearbeitet ist.

Ich passe die Steuerzeiten anders an.

Gutes Tuning benötigt Erfahrung, handwerkliches Geschick, Zeit und auch ein gewisses finanzielles Budget.
Ich will jetzt nicht behaupten, dass ich der Spezialist darin bin, aber das, was du da vor hast, klingt für mich eher etwas unausgegoren.
Das kann dann auch schnell die gegenteilige Wirkung haben.
Ich habe relativ wenig erfahrung, habe seit ca. Einem halben jahr ein Sachs und schraube halt ab und zu daran rum, viele sagen der kleeblattschliff sei super aber ich hatte da meine bedenken vorallem weil man kompression verliert…

Am Sachs sind:
13 mm Bing vergaser mit aktuell 65 er düse
Die einlässe sind vergrössert, (nicht von mir) es ist auch kein originaler Zylinder sondern glaub einer von der Firma Male.

Das Mofa ist in einem schlechten zustand aber das ist eigentlich auch egal da wir es billig gekauft haben damit ich einfach ein wenig das schrauben erlerne…

Was ich zu vergasern weiss hält sich in Grenzen, halt einfach was zu fettes gemisch ist und zu trockenes.

Bei steuerzeiten bin ich ziemlich überfragt!

An werkzeug bin ich nicht so schlecht ausgestattet (rätschenset, schraubenzieher, schleifmaschine, bohrmaschine,etc.)


Mit tuning an sich sind das gerade meine ersten Erfahrungen…

Ich bin mir halt gerade am wissen aneignen…

Handwerklich bin ich nicht unbegabt, (hört sich vielleicht etwas nach hochnäsigkeit an aber aus meiner klasse bin ich definitiv derjenige der am meisten in einer Werkstatt ist)

Was hältst du von krümmer kürzen🙃?

Lg
 
servus,

wenn du dich wirklich damit ganz tief beschäftigen willst, suche mal auf YouTube den Patrick Bächler und schau dir die Videoreihe an, wo er ein 100km/h Mofa baut. Wenn ich mich richtig erinnere, war das 100 km/h Mofa mit einem Sachs 50/2 Motor ausgestattet. Er hat auch Videos zu Sachs 503 Motoren. Das geht schon sehr tief in die Materie, aber er erklärt das größtenteils echt gut.
Da siehst du dann auch, was man so an Werkzeug und Fachwissen benötigt.

Damit man wirklich gut wird, muss man schon ein paar Euros versenken. Da geht auch durch Fehlschläge schon einiges an Geld drauf. So meine Erfahrung.

Viele Grüße
Thomas
 
Das Wichtigste aus meiner Sicht, bevor du dir Gedanken über Tuningmaßnahmen, wie Krümmer, Vergaser machst, ist, daß der Motor mechanisch gesund ist.
Im Idealfall wird er einmal zerlegt, gereinigt, geprüft, wichtige Bauteile vermessen und , bei Bedarf mit Neuteilen, wieder aufgebaut.

Und auch der Rest des Fahrzeugs sollte in einem technisch einwandfreien Zustand sein.
Optik ist erstmal sekundär.

Dabei können dann die ersten Tuningmaßnahmen wie Optimierung der Reibung, Optimierung der Strömung etc. einfließen.
 

Ähnliche Themen

Ydash
Antworten
13
Aufrufe
350
Sachs61/3
Sachs61/3
G
Antworten
0
Aufrufe
252
Gurke124
G
Sachscupspezi
Antworten
0
Aufrufe
2K
Sachscupspezi
Sachscupspezi
Y
Antworten
6
Aufrufe
4K
ybriger
Y
Zurück
Oben