Für was sind die Löcher im Kolben??

Z

ZündappZA25

Mitglied
Registriert
18 August 2023
Beiträge
52
Hallo,
die originalen liegenden Minarelli und Ersatzzylinder haben Löcher im Kolbenhemd. Aber wofür?


WhatsApp Bild 2023-08-31 um 23.40.12.jpg

Wenn der Kolben Richtung OT geht laufen die Fenster im Kolben über den Überströmer.


WhatsApp Bild 2023-08-31 um 23.53.53.jpg

Aber was bewirkt das? Der Kolben erzeugt ja gerade einen Unterdruck im Gehäuse und Frischgas strömt ein. Ob die Überströmer geöffnet sind oder nicht ist doch egal? Das Gemisch kommt doch auch ohne Fenster im Kolben in die Überströmkanäle und unter den Kolben.

Richtung UT das gleiche. Überdruck im Kurbelgehäuse, aber erst wenn der Kolben richtig Druck macht sind die Fenster ja längst wieder verschlossen, somit haben die ja garkeine Verwendung mehr.

Habe ich da einen Denkfehler drin oder haben die wirklich keinen Nutzen?
 
Moin,

das ganze hat mit der Gasdynamik zu tun, die in dem Motor herrscht und der Trägheit der Strömungen.

Ich versuche das einmal in meinen Worten zu erklären.
Wenn der Kolben nach oben geht entsteht ein Unterdruck im Kurbelgehäuse und der Einlass öffnet.
Dadurch beginnt Frischgas einzuströmen.
Unterstützt wird das ganze durch die in den Überströmern herrschenden Strömungen.

Sobald der Kolben nach unten geht beginnt die Vorverdichtung im Kurbelgehäuse.
Dabei endet aber, aufgrund der Trägheit, das Einströmen von Frischgas nicht sofort sondern hält noch weiter an.

Wenn das Kolbenhemd nun geschlossen wäre würde es die Strömung blockieren und das hätte einen Füllungsverlust zur Folge.
Durch die Öffnungen kann weiterhin Frischgas einströmen, auch wenn das Kolbenhemd über den Einlaßkanal fährt.
 
Moin,

das ganze hat mit der Gasdynamik zu tun, die in dem Motor herrscht und der Trägheit der Strömungen.

Ich versuche das einmal in meinen Worten zu erklären.
Wenn der Kolben nach oben geht entsteht ein Unterdruck im Kurbelgehäuse und der Einlass öffnet.
Dadurch beginnt Frischgas einzuströmen.
Unterstützt wird das ganze durch die in den Überströmern herrschenden Strömungen.

Sobald der Kolben nach unten geht beginnt die Vorverdichtung im Kurbelgehäuse.
Dabei endet aber, aufgrund der Trägheit, das Einströmen von Frischgas nicht sofort sondern hält noch weiter an.

Wenn das Kolbenhemd nun geschlossen wäre würde es die Strömung blockieren und das hätte einen Füllungsverlust zur Folge.
Durch die Öffnungen kann weiterhin Frischgas einströmen, auch wenn das Kolbenhemd über den Einlaßkanal fährt.
Der Motor ist ja ein membraner. Die sitzt am Gehäuse. Deswegen versteh ich auch nicht inwiefern die füllung beeinflusst wird. Der Kolben läuft hier nur über einen weiteren Überstromkanal
 
Das Ganze hier schriftlich zu beantworten ist etwas schwierig.

Die Membran öffnet, sobald der Unterdruck im Gehäuse groß genug ist.
Dann beginnt das Frischgas einzuströmen.

Gemäß dem ersten Newtonschen Gesetz, dem Trägheitsprinzip, behält ein Körper seinen aktuellen Bewegungszustand bei, solange er nicht durch äußere Einwirkung daran gehindert wird.

Für das Frischgas bedeutet das, dass die Strömung solange anhält, bis entweder der Druck im Kurbelgehäuse zu groß wird oder der Einlasskanal geschlossen wird.

Wenn jetzt der Kolben geschlossen ist und die Strömung auf das Hemd trifft wird sie abgebremst und stoppt somit.

Ist aber ein Fenster im Kolben, kann die Strömung weiterfließen, bis der Druck im Kurbelgehäuse groß genug ist und die Membran schließt.
Das führt dann zu einer erhöhten Füllung und somit mehr Leistung.
 
Danke für deine Mühe, jetzt hab ich's verstanden!
 
Das Ganze funktioniert natürlich nicht bei schlitzgesteuerten Motoren, wollte ich noch anfügen.
 

Ähnliche Themen

I
Antworten
1
Aufrufe
2K
Tim.007
T
gs-ralle
Antworten
0
Aufrufe
905
gs-ralle
gs-ralle
M
Antworten
1
Aufrufe
1K
gs-ralle
gs-ralle
B
Antworten
6
Aufrufe
2K
BunterHonda
B
Maverick
Antworten
3
Aufrufe
374
Maverick
Maverick
Zurück
Oben