Motorneuaufbau 50 auf 80 ccm - paar Fragen

Beitragvon Mopedikürer » 14.05.2020 22:42

M.M.n. ist das Lager hin und her gewandert und hat sich dabei in den Bolzen eingegraben.
Auch die Lagernadeln sehen an den Enden verjüngt aus.
Vielleicht mal eine rausnehmen und im Messschieber einspannen und gegens Licht gucken.

Ob das was mit dem Ringbruch zu tun hat, weiß ich nicht.
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4602
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 

Beitragvon Al Vino » 14.05.2020 22:56

Mopedikürer hat geschrieben:M.M.n. ist das Lager hin und her gewandert und hat sich dabei in den Bolzen eingegraben.
Auch die Lagernadeln sehen an den Enden verjüngt aus.
Vielleicht mal eine rausnehmen und im Messschieber einspannen und gegens Licht gucken.

Ob das was mit dem Ringbruch zu tun hat, weiß ich nicht.


So könnte ich mir den Schaden am KoBo auch vorstellen. Vermutlich waren es halt einfach zwei voneinander unabhängige Schäden. Wäre der Ring vorher gebrochen, hätte vielleicht ein kleines abgebrochenes Stück sich ins Lager "verlaufen" können, aber es war ziemlich sicher anderst herum...

Grüße,
Alwin
Benutzeravatar
Al Vino
 
Beiträge: 392
Bilder: 356
Registriert: 10.12.2017
Fahrzeug(e): Hercules K50 Ultra; K125
Postleitzahl: 74673

Beitragvon Atomi » 15.05.2020 08:36

Al Vino hat geschrieben:
Mopedikürer hat geschrieben:M.M.n. ist das Lager hin und her gewandert und hat sich dabei in den Bolzen eingegraben.
Auch die Lagernadeln sehen an den Enden verjüngt aus.
Vielleicht mal eine rausnehmen und im Messschieber einspannen und gegens Licht gucken.

Ob das was mit dem Ringbruch zu tun hat, weiß ich nicht.


So könnte ich mir den Schaden am KoBo auch vorstellen. Vermutlich waren es halt einfach zwei voneinander unabhängige Schäden. Wäre der Ring vorher gebrochen, hätte vielleicht ein kleines abgebrochenes Stück sich ins Lager "verlaufen" können, aber es war ziemlich sicher anderst herum...

Grüße,
Alwin


Genau da liegt das Problem. Dasselbe hat man auch bei 50sw Zylindern in Verbindung mit Barikit Nachbaukolben. Das originale Kolbenbolzenlager ist beim manchen Zubehörkolben zu schmal und wandert auf dem Kolbenbolzen hin und her. Beim Mahlekolben ist das kein Problem, Nachbaukolben hat da ein anderes Maß.

So wird es beim Originalkolben verwendet:

https://www.mopedparts.de/de/hercules-s ... -topracing

Hier gibt es breitere Lager für Nachbaukolben:

https://www.mopedparts.de/de/hercules-s ... 4x18x14-mm

https://www.mopedparts.de/de/hercules-s ... 16-barikit

Gruß
David
Benutzeravatar
Atomi
 
Beiträge: 94
Registriert: 15.05.2017
Fahrzeug(e): Hercules Ultra, Hercules K50 Sprint, Kreidler RS´78, Heinkel Tourist
Postleitzahl: 74906

Beitragvon Al Vino » 15.05.2020 09:58

Atomi hat geschrieben:Genau da liegt das Problem. Dasselbe hat man auch bei 50sw Zylindern in Verbindung mit Barikit Nachbaukolben. Das originale Kolbenbolzenlager ist beim manchen Zubehörkolben zu schmal und wandert auf dem Kolbenbolzen hin und her. Beim Mahlekolben ist das kein Problem, Nachbaukolben hat da ein anderes Maß.

Gruß
David


Hallo David,
ich denke auch, dass hier das Problem liegt :top:
Zumindest für das eingelaufene Lager...

Danke und Grüße,
Alwin
Benutzeravatar
Al Vino
 
Beiträge: 392
Bilder: 356
Registriert: 10.12.2017
Fahrzeug(e): Hercules K50 Ultra; K125
Postleitzahl: 74673

Beitragvon Mopedikürer » 15.05.2020 10:03

Nimm aber lieber auch nen neuen Bolzen!


Okay, Spaß beiseite, schau aber das Pleuelauge an, das hat doch bestimmt was abbekommen dabei.... :roll:
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4602
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Al Vino » 15.05.2020 10:05

...au weh - daran hab ich ja gar nicht gedacht :psycho:

Danke für den Hinweis.

Grüße,
Alwin
Benutzeravatar
Al Vino
 
Beiträge: 392
Bilder: 356
Registriert: 10.12.2017
Fahrzeug(e): Hercules K50 Ultra; K125
Postleitzahl: 74673

Beitragvon Mopedikürer » 15.05.2020 10:09

"Mit nem blauen Pleuelauge davonkommen...."

Na, wenns schon blau ist, dann ist es auch hinüber.

Man hätte auch Anlaufscheiben über den Bolzen ziehen können. Hätte. Jetzt ist der Ar*** ab...
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4602
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Al Vino » 15.05.2020 10:10

...da hast du sowas von Recht :mrgreen:
Benutzeravatar
Al Vino
 
Beiträge: 392
Bilder: 356
Registriert: 10.12.2017
Fahrzeug(e): Hercules K50 Ultra; K125
Postleitzahl: 74673

Beitragvon percy » 20.08.2020 09:09

Hallo,
gestern habe ich den überarbeiteten 80er Parmakit Zylinder bekommen und eingebaut.
QK 1mm
Mikuni VM20 95er HD
Auspuff der 80er ( 128 )
Primärübers. Gerade verzahnt der 50er
Sek.-Übers. 14/35
50er Vollwangen KW
ZZP 1,3 mm vOT

Warte jetzt noch auf den 022er Nachbauauspuff

Moped hat richtig Kraft, Anschluss zum 5. ohne Probleme, bei 8200 1/min laut GPS 97 km/h.
Bin sehr zufrieden, danke hier nochmals Hans !!

LG
Andreas
percy
 
Beiträge: 147
Registriert: 18.09.2011
Fahrzeug(e): Hercules K50 Rl Bj. 1976
Postleitzahl: 67069

Beitragvon Mopedikürer » 20.08.2020 09:33

Moin, klingt ja cool!
Was wurde denn überarbeitet?
Was ist am Fuß, eine 0,5er Dichtung oder ein Distanzblech?
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4602
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon percy » 20.08.2020 09:39

Fussdichtung normal grüne aus Papier, kein Distanzblech.
Was da im Detail "geändert" wurde, sollte der "Macher" erklären, ich weiß nicht ob er es möchte explizit im Forum genannt zu werden.

LG
Andreas
percy
 
Beiträge: 147
Registriert: 18.09.2011
Fahrzeug(e): Hercules K50 Rl Bj. 1976
Postleitzahl: 67069

Beitragvon percy » 21.08.2020 13:39

Hallo,
habe noch etwas experimentiert, habe einen aufgespindelten Typ 21 Bing Vergaser ausprobiert und den Mikuni VM 20 mit verschiedenen HD und Clipeinstellungen getestet. Außerdem den Heumann Nachbau des 022er Auspuffs.

Bestes Ergebnis bringt der Mikuni mit einer 90er HD und 2 Kerbe von unten mit dem 022er Auspuff, Motor dreht aus, 9000 1/min.

Leider bekomm ich kein vernünftiges Standgas mit dem Mikuni, erst 3-4000 1/min, dann plötzlich aus. hab die LLGS 1,5 Umdrehungen raus, kann mir da jemand nen Tip geben ? Vergaser ist neuwertig.

LG
Andreas

Edit: Bekomme mit dem Tacho bei Endgeschw. 90 km/h angezeigt, weiß jemand wie ich den Tachoantrieb ändern muss, damit ich ungefähr eine richtige Anzeige habe ?

Bestes Ergebnis.jpeg
Bestes Ergebnis.jpeg (115.04 KiB) 372-mal betrachtet


-- 21.08.2020 16:14 --

Mopedikürer hat geschrieben:Moin, klingt ja cool!
Was wurde denn überarbeitet?
Was ist am Fuß, eine 0,5er Dichtung oder ein Distanzblech?



Eben zur Kontrolle den Zylinder nochmal runter genommen, hat meine Testfahrten prima überstanden, sieht noch aus wie neu. Dabei die Fussdichtung gemessen, sie hat 0,3mm.

-- 21.08.2020 19:24 --

Edit: wieder den aufgespindelten Typ 21 Bing Vergaser mit ner 90er HD drauf gemacht, besseres Standgas und fast gleiche Leistung

LG
Andreas
percy
 
Beiträge: 147
Registriert: 18.09.2011
Fahrzeug(e): Hercules K50 Rl Bj. 1976
Postleitzahl: 67069

Beitragvon percy » 25.08.2020 17:16

Hallo,
eben noch die unkorrekt eingestellte gefederte Schaltung eingestellt,
jetzt alles perfekt !

LG
Andreas
percy
 
Beiträge: 147
Registriert: 18.09.2011
Fahrzeug(e): Hercules K50 Rl Bj. 1976
Postleitzahl: 67069

Beitragvon percy » 31.08.2020 15:37

Hallo,
bin jetzt fast zufrieden, Motor springt kalt sehr gut an ( halber müder Kick ), jedoch mit über 3000 1/min im Standgas, das sich aber innerhalb 2 Minuten auf die eingestellten 1800 1/min reduziert.
Bing 21/21/127, also aufgespindelt.
Hat jemand ne Ahnung ? Ist ja weiter nicht schlimm, lieber gutes anspringen.

LG
Andreas
percy
 
Beiträge: 147
Registriert: 18.09.2011
Fahrzeug(e): Hercules K50 Rl Bj. 1976
Postleitzahl: 67069

Beitragvon Mopedikürer » 31.08.2020 15:50

Zum besseren Verständnis nachgefragt:

A) der Motor geht i.d. ersten 2 Min. unter 3ooo U. aus und wurde deshalb vom Stdgas höher eingestellt, aber das geht dann von ganz alleine runter.

B)die Standgasschraube ist ganz raus und er dreht trotzdem 3ooo U., geht dann aber alleine runter.

A oder B?
Bei B ist es die Vergasererweiterung. Bei A ein Abstimmungsproblem.
In beiden Fällen fettet der Motor etwas an, wenn er warm wird.
Wir gehen wohl mal davon aus, dass Kolben und Zylinder neu und Maßhaltig sind...
Buenos Mofas

Mopedikürer
You can wind if you want if you want to schneid Gewind, ha-ha-ha, hä-hä-hä...
Das war Modern Talking, und die können froh sein, dass Amboss der Rabiator die nicht weggeboxt hat...
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4602
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 
VorherigeNächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 57 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum