Umbau, kein Umtypen!

Beitragvon Mopedikürer » 15.02.2019 15:35

Landkreis ist drauf.

TÜV Plakette nicht. Der hatte da nochmal gefragt bei seinen Kollegen oder Vorgesetzten.

Ich frag mal beim TÜV nochmal nach...

Die Abnahme und auch dass "keine Mängel" hab ich ja schriftlich.

-- 15.02.2019 22:52 --

IMAG2890.jpg
IMAG2890.jpg (788.01 KiB) 742-mal betrachtet


Das ist die Seite mit dem Prüfbericht, dort steht nichts von "Prüfplakette erteilt" oder "Termin für nächste Hauptuntersuchung", wie es normalerweise dort stehen würde.
Manchmal steht auch im Text, dass die Prüfplakette von der Zulassungsstelle vergeben wird - nichts dergleichen.

Bei der Zulassungsstelle hat der Sachbearbeiter nach Nachfrage beim Vorgesetzten oder Kollegen den Vermerk keine TÜV Plakette auf den gelben Zettel fürs Nummernschild notiert.

Dass das Ding jetzt 80 läuft ist ja klar eingetragen, das haben die nicht übersehen...
Buenos Mofas

Mopedikürer

Man muss nicht alles aufheben, nur weil es alt und kacke ist
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4207
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 

Beitragvon oskar » 16.02.2019 19:10

Du musst doch noch ein Datenblatt zur Ausstellung des Fahrzeugscheines gekommen haben !!!
Grüße Jörg
Benutzeravatar
oskar
 
Beiträge: 295
Bilder: 5
Registriert: 25.10.2012
Plz/Ort: Lüneburg
Fahrzeug(e): Schwalbe KR51/1K Bj. 74 63cc / Hercules Sportbike SB 3 bzw. jetzt 5/ Hercules MK3M, Aprilia RSV1000
Postleitzahl: 21409

Beitragvon Mopedikürer » 16.02.2019 19:35

Ja, sicher, auch das Gutachten mit denselben Daten und der Liste der angewendeten Vorschriften.

Aber ich habe hier den Prüfbericht gezeigt, da müsste der nächste HU Termin oder "Plakette erteilt" stehen.

Oder meinst du, auf den anderen Blättern steht noch was deswegen?
Buenos Mofas

Mopedikürer

Man muss nicht alles aufheben, nur weil es alt und kacke ist
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4207
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Caramba » 16.02.2019 21:09

In meinem Bericht über die Begutachtung des Umbaus (§21) steht der Termin für die nächste HU sowie der Eintrag "Prüfplakette nicht zugeteilt" ebenfalls nicht.
Dafür steht genau das aber im Bericht über die Hauptuntersuchung (§29) - oder hast du den gar nicht?
Benutzeravatar
Caramba
 
Beiträge: 136
Registriert: 11.05.2014

Beitragvon Mopedikürer » 16.02.2019 22:32

Nein...

Seltsam. D.h. es werden normalerweise zwei Berichte, 21 und 29, die von der Zulassungsstelle zu erteilende BE und das Gutachten übergeben?

Ich hab den TÜV Mann nochmal angeschrieben.
Vielleicht liegt es am Fahrzeugtyp, der ja nicht geändert wurde :mrgreen: aber eigentlich sollte das nicht sein wenn andere 49ccm mit 80km/h auch TÜV pflichtig sind.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Man muss nicht alles aufheben, nur weil es alt und kacke ist
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4207
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Mopedikürer » 23.02.2019 09:37

Der TÜV Mann hat geantwortet. Das Moped ist TÜV pflichtig. Ich muss da nochmal hin.
Hoffentlich nicht nochmal draufzahlen...
Buenos Mofas

Mopedikürer

Man muss nicht alles aufheben, nur weil es alt und kacke ist
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4207
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Caramba » 24.02.2019 14:10

Gut, dass du es noch gemerkt hast und nicht die Rennleitung bei der nächsten Verkehrskontrolle... :psycho:
Benutzeravatar
Caramba
 
Beiträge: 136
Registriert: 11.05.2014

Beitragvon Mopedikürer » 24.02.2019 14:42

Ich hab ja all die gültigen Dokumente, mit abgelaufenem TÜV hat man ja auch 2 Monate Gnadenfrist und es gibt höchstens ein Ordnungsgeld.

Hauptsache Klasse A Schein, Haftpflicht und auch die Zulassung sollte man schon haben.

Sonst ist alles nicht schlimm.

-- 24.02.2019 14:43 --

Das gerade ohne Mängel abgenommene Moped werden sie schon nicht aus dem Verkehr ziehen.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Man muss nicht alles aufheben, nur weil es alt und kacke ist
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4207
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Caramba » 05.03.2019 23:27

Heute bin ich endlich dazu gekommen, meine Kiste anzumelden. Es kamen nochmal 40,40 für die Zulassungsstelle hinzu sowie 15,30 fürs Kennzeichen. In Summe hat der Spaß also 212,09 € gekostet:

TÜV (Gutachten und HU): 116,59
Beantragung Betriebserlaubnis: 39,80
Verwaltungsgebühr: 40,40
Kennzeichen: 15,30

Das ist in DM umgerechnet ungefähr das, was ich damals für das komplette Moped bezahlt habe. :psycho: Aber egal, jetzt darf ich wenigstens offiziell in die Radarfalle brettern... :mrgreen:
Benutzeravatar
Caramba
 
Beiträge: 136
Registriert: 11.05.2014

Beitragvon Mopedikürer » 06.03.2019 07:23

Ich hab mal gehört, dass die Blitzsäulen mit drei abgedunkelten Feldern nur von vorn, die mit vier ("Streifen") aber auch von hinten blitzen.

Selten gibt es natürlich Kontrollen, wo angehalten wird und die Autobahnpolizei mit Videoaufnahmen.

Aber was juckt uns das, die wir ja eh nicht schneller als 60 oder max 70 durch den Ort fahren - die meisten Blitzer nehmen das nicht auf, und unter 70 gibt's auch kein Fahrverbot.

Mein Tipp: Nicht übertreiben, Immer nur auf Sicht fahren, sprich so, dass man noch anhalten kann - natürlich bleibt das Risiko durch Querverkehr und ausfahrende Autos.
Deshalb - nicht übertreiben.

Wenn man an Autoschlangen vorbeifährt muss man immer mit Autos, Rädern oder Gangstern rechnen, die zwischen den Autos von rechts hervorkommen.
Mann sollte sich mit <45 km/h begnügen oder weniger, je nachdem.
Buenos Mofas

Mopedikürer

Man muss nicht alles aufheben, nur weil es alt und kacke ist
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4207
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon 2stroka » 04.07.2019 10:46

Ey cool, endlich mal nen interessanten Thread mit Leuten gefunden die so ne offene 50er Zulassung durchgezogen haben. Das ermuntert mich sehr :D 8) und freut mich dass das doch noch relativ einfach und günstig machbar ist, trotz all dem Bürokratiekram.
Habe selbst ein paar Aprilia RS50er rumstehen die auch nur 50 oder 45km/h schnell dürfen, allerdings wurden diese Mopeds ausserhalb der EU (Schweiz) mit 6kW und 90km/h verkauft und zugelassen. Habe mir dann die Hologationsbescheinigung des Herstellers bestellt, da stehen alle technisch relevanten Daten drin.

Ich müsste damit jetzt auch mal zum TÜV und fragen wie das dann konkret abläuft, aktuell hindert mich eigentlich nurnoch die Tatsache dass ich keinen Motorradführerschein habe :psycho: Der wird halt deutlich teurer als die Abnahme, Zulassung etc.

Gruß
2stroka
 
Beiträge: 29
Registriert: 01.07.2019
Fahrzeug(e): Aprilia RS 50
Postleitzahl: 76437

Beitragvon kotte » 04.07.2019 18:04

Mach doch ne freiwillige Kleinkraftrad Zulassung nach parag.9 . Bekommst du das Kennzeichen ohne TÜV Plicht und in den Papieren stehen weiterhin die 40 km/h. Nur, das das nicht so auffällt...
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 180
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon 2stroka » 08.07.2019 10:17

kotte hat geschrieben:Mach doch ne freiwillige Kleinkraftrad Zulassung nach parag.9 . Bekommst du das Kennzeichen ohne TÜV Plicht und in den Papieren stehen weiterhin die 40 km/h. Nur, das das nicht so auffällt...


Ja das habe ich mir auch schon überlegt. Aber wenn ich dann mal kontrolliert werde dann wird die Rennleitung erst recht skeptisch. Ausserdem ist es auch ziemlich auffällig wenn der TÜV Stempel auf dem Kennzeichen fehlt.
2stroka
 
Beiträge: 29
Registriert: 01.07.2019
Fahrzeug(e): Aprilia RS 50
Postleitzahl: 76437

Beitragvon Aspes Kalle » 08.07.2019 15:28

Sorry mal ne blöde Frage, warum hast du noch ne Übersetzung drin?

Das macht bei Leichtkraftrad (max. 125ccm und max 11KW) doch keinen Sinn mehr.

Hab meine 125 Aspes Hopi (da 10KW im alten Brief und 100km/h) als Leichtkraftrad umgeschlüsselt und zugelassen. Gemacht, da man bis BJ 85 keine Blinker braucht, als Motorrad schon.

Bei mir ist jetzt neu eingetragen:

„Höchstgeschwindigkeit je nach Übersetzung“ :

Mit sowas kann ich prima leben. Seit dem 19.01.2013gibt es ja keine Geschwindigkeitsbeschränkung mehr bei LKR

Siehe auch


Aber ich bin der Meinung du hast nicht die richtige Versicherung, sprich Kennzeichen, den über 45km/h ist kein Versicherungskennzeichen.

Aber LKR über 30 Jahre als bekommst du als Oldtimer Versicherung bei der Württemberger für 37,50 Haftpflicht und noch mal 37,50 für Teilkasko.

Kalle
Aspes Kalle
 
Beiträge: 32
Registriert: 24.12.2018
Fahrzeug(e): Aspes Navaho 50, 80 und 125ccm, Aprilia RC 80, Horex Rebell Enduro 40
Postleitzahl: 64625

Beitragvon oskar » 08.07.2019 16:47

Kalle
Hier geht es um 50er mit Versicherungskennzeichen
also bis 45/ evtl 50 km/h
Benutzeravatar
oskar
 
Beiträge: 295
Bilder: 5
Registriert: 25.10.2012
Plz/Ort: Lüneburg
Fahrzeug(e): Schwalbe KR51/1K Bj. 74 63cc / Hercules Sportbike SB 3 bzw. jetzt 5/ Hercules MK3M, Aprilia RSV1000
Postleitzahl: 21409
 
VorherigeNächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum