Zündapp CS 50 überprüfen und einstellen…..aber wie?

M

MacHelder

Neues Mitglied
Registriert
28 August 2022
Beiträge
9
Plz/Ort
76571
Fahrzeug(e)
Zündapp CS 50 Typ 448
Hallo Forum,

aktuell bin ich in den Besitz einer nahezu originalen, unverbastelter Zündapp CS50 TYP 448-011 gekommen.
Sie hat den originalen Bing Vergaser 17/15/103 verbaut und aktuell aber anstelle dem originalen Auspuff einen Jamacol.
Aktuell läuft sie max. 42 km bei ca. 5000 U/-min. Anspringen tut sie gut. Folgende Probleme hat sie:

Beim Schalten der Gänge hat man immer das Gefühl in einen Leerlauf zu schalten zwischen den einzelnen Gängen.
Beim Herunterschalten funktionierte es überhaupt nicht richtig. Hier trifft man keinen Gang immer im Leerlauf
Anzug existiert so gut wie gar nicht.

Es macht wirklich keinen richtigen Spaß die schöne Zündapp zu fahren.
Ich würde gerne wissen, wie ich alles richtig der Reihe nach überprüfen, alle Fehler beheben bzw. analytisch ausschließen kann.

Idee: Überprüfen Kompression, Zündkerzen kontrollieren, ????

Könnt ihr mir helfen? Bin in der Zündapp nicht versiert und wäre froh um ein paar Tipps und Infos von euch als Experten oder gibt es jemand im Raum Gaggenau (+15km) der sich die Zündapp mal anschauen würde?

Gruß Mac
 
HerrSuhrbier

HerrSuhrbier

Neues Mitglied
Registriert
18 Mai 2022
Beiträge
18
Plz/Ort
04416
Fahrzeug(e)
Harley 1200 Custom, Harley Heritage EVO, 66er Mustang, Ford Raptor, 4 Zündapp, 2 KSR
Moin Mac,

die meisten Zündapp Getriebe sind Ziehkeilgetriebe. Das heißt hier hat man bauartbedingt sehr lange Schaltwege und gefühlt zwischen jedem Gang einen Leerlauf. Also ordentlich den Fuß von der Raste nehmen und beherzt schalten. Hat man sich daran gewöhnt, dann funktioniert das tadellos. Dennoch kann man das noch einstellen und verbessern. Zuerst einmal sollte man das (aufgewärmte) Getriebeöl wechseln. Hier gehören 350 ml einfaches mineralisches SAE 80 hinein. Und nichts anderes als dieses!!
Danach kann man noch relativ einfach die Schaltbetätigung einstellen. Wenn Du das wissen willst, dann sag Bescheid bevor ich mir die Finger wund schreibe.

Viele Grüße Christoph
 
R

Roadrunner

Mitglied
Registriert
1 Mai 2010
Beiträge
77
Plz/Ort
64646/Heppenheim
Fahrzeug(e)
Zündapp CS 50, Hercules Ultra 80 LC, Hercules M5
Habe auch eine CS 50, die langen Schaltwege kann ich bestätigen, das ist normal. Auch normal ist, dass zwischen jedem Gang ein Leerlauf ist! Beim Schalten einfach den kompletten Fuß anheben, das war früher so und ist heute auch noch so. Kreidler Florett hatte damals schon ein klauengeschaltetes Getriebe und Zündapp zum Schluss dann auch...

Meine Cs 50 ist nie 40 gelaufen, die war immer schneller. Die eines Freunde hat erst 3500km gelaufen ist komplett original und läuft auch ca. 60. Alles original!

Selbst wenn deine nur 42 läuft, sollte sie gut Kraft haben. Mit dem Jamarcol sollte sie eigentlich schon mal mehr Potential haben. Wenn sie aber nur bis 5000 dreht, dann läuft sie evtl. zu fett?

Kompression sollte sie schon haben. Falls sie viel zu wenig hat, dann läuft sie im Standgas nicht sondern nur bei höherer Drehzahl.
Kann auch sein dass deine Zündung zu spät steht. Das passiert auch wenn der Finger des Kontakts verschlissen ist. Durch diesen Verschleiß wird der Kontaktabstand geringer und der Zündzeitpunkt verschiebt sich in Richtung spät. Das hat Leistungsverlust zufolge.

Schau aber zunächst mal nach Reifendruck, Kettenspannung, neuem oder zumindest genug SAE 80 im Getriebe (siehe HerrSuhrbier), dass die Räder sich frei drehen und nichts bremst. Danach kannst du mal das Zündkerzenbild testen.
 
kotte

kotte

Aktives Mitglied
Registriert
9 Mai 2019
Beiträge
1.220
Plz/Ort
53332
Fahrzeug(e)
div 50er
Den Jamacol kannst du erst einmal als Ursache ausschliessen, denn der ist ein fast originaler Nachbau. Da sollte kein Unterschied zum Original sein. Natürlich kann auch der verstopft sein. Ich würde auch erst einmal nach der Zündung schauen. Zündapps mögen es etwas früher zu zünden. Was deine Tempo Aussagen angeht,.. sind beides GPS Daten? Die Zündapp Instrumente lügen wie gedruckt. Montiert man einen anderen Tacho, ist das Moped direkt langsamer. Auch dreht der Motor nicht soviel wie die Instrumente einem vorlügen. Viel mehr wie die in den Papieren angegebene Drehzahl ist da nicht wirklich drin.
Allerdings 60-70 mit einem Mokick zu erreichen geht schon.
Zündung einstellen. Krümmer kürzen. Da die Mopeds immer zu fett abgestimmt sind widmet man sich der HD. Ist diese gefunden, dann ist die Übersetzung dran.
 
HerrSuhrbier

HerrSuhrbier

Neues Mitglied
Registriert
18 Mai 2022
Beiträge
18
Plz/Ort
04416
Fahrzeug(e)
Harley 1200 Custom, Harley Heritage EVO, 66er Mustang, Ford Raptor, 4 Zündapp, 2 KSR
...unserem Threadersteller hat es wohl die Sprache verschlagen, bei so vielen Hinweisen.
 
M

MacHelder

Neues Mitglied
Registriert
28 August 2022
Beiträge
9
Plz/Ort
76571
Fahrzeug(e)
Zündapp CS 50 Typ 448
Sorry ich war ein paar Tage im Urlaub und hatte die Zündapp ausgeblendet. Ich werde mal morgen Mittag beginnen mit dem Sae80 Öl und der Kompressionprüfung und stelle dann hier die Daten rein.

Ich danke schon mal allen, die ihre Ideen mit mir teilen und die Zündapp helfen salonfähig zu machen.

Gruß Mac

Habe auch eine CS 50, die langen Schaltwege kann ich bestätigen, das ist normal. Auch normal ist, dass zwischen jedem Gang ein Leerlauf ist! Beim Schalten einfach den kompletten Fuß anheben, das war früher so und ist heute auch noch so. Kreidler Florett hatte damals schon ein klauengeschaltetes Getriebe und Zündapp zum Schluss dann auch...

Meine Cs 50 ist nie 40 gelaufen, die war immer schneller. Die eines Freunde hat erst 3500km gelaufen ist komplett original und läuft auch ca. 60. Alles original!

Selbst wenn deine nur 42 läuft, sollte sie gut Kraft haben. Mit dem Jamarcol sollte sie eigentlich schon mal mehr Potential haben. Wenn sie aber nur bis 5000 dreht, dann läuft sie evtl. zu fett?

Kompression sollte sie schon haben. Falls sie viel zu wenig hat, dann läuft sie im Standgas nicht sondern nur bei höherer Drehzahl.
Kann auch sein dass deine Zündung zu spät steht. Das passiert auch wenn der Finger des Kontakts verschlissen ist. Durch diesen Verschleiß wird der Kontaktabstand geringer und der Zündzeitpunkt verschiebt sich in Richtung spät. Das hat Leistungsverlust zufolge.

Schau aber zunächst mal nach Reifendruck, Kettenspannung, neuem oder zumindest genug SAE 80 im Getriebe (siehe HerrSuhrbier), dass die Räder sich frei drehen und nichts bremst. Danach kannst du mal das Zündkerzenbild testen.
Kettenspannung? Wie muss ich mir das vorstellen? Wie straff sollte diese gespannt sein? Welche Kompression sollte erreicht werden?

Gruß Mac
 
M

MacHelder

Neues Mitglied
Registriert
28 August 2022
Beiträge
9
Plz/Ort
76571
Fahrzeug(e)
Zündapp CS 50 Typ 448
Aktuell heute folgendes gemacht:
Kompressionsprüfung bei Gashebel auf Vollgas: 1 Kick zwischen 8-8,5 bar beim 2. Kick 10-10,5 bar auf dem Kompressionsprüfer

Zündkerze Bosch W7DC mit 0,7mm Abstand
Räder drehen beide frei

Welcher Reifendruck wird empfohlen?
Habe Castrol Manual EP 80W-90 als Getriebeöl hier. Kann man das bedenkenlos nehmen? Menge?

Gruß Mac
 
M

MacHelder

Neues Mitglied
Registriert
28 August 2022
Beiträge
9
Plz/Ort
76571
Fahrzeug(e)
Zündapp CS 50 Typ 448
Aktuell heute folgendes gemacht:
Kompressionsprüfung bei Gashebel auf Vollgas: 1 Kick zwischen 8-8,5 bar beim 2. Kick 10-10,5 bar auf dem Kompressionsprüfer

Zündkerze Bosch W7DC mit 0,7mm Abstand
Räder drehen beide frei

Welcher Reifendruck wird empfohlen? I
Habe Castrol Manual EP 80W-90 als Getriebeöl hier. Kann man das bedenkenlos nehmen? Menge?

Gruß Mac
Habe gerade in einem anderen Thread gelesen das hier 10W40 als Getriebeöl bei den 2Takter gefahren wird und nicht das dickere 80W. Seit ihr der gleichen Meinung das dies ok ist?

hier habe ich gerade gesehen das vorne 1,8bar und hinten 2,0 bar aufgepumpt werden.

Gruß Mac
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MacHelder

Neues Mitglied
Registriert
28 August 2022
Beiträge
9
Plz/Ort
76571
Fahrzeug(e)
Zündapp CS 50 Typ 448
M

MacHelder

Neues Mitglied
Registriert
28 August 2022
Beiträge
9
Plz/Ort
76571
Fahrzeug(e)
Zündapp CS 50 Typ 448
Hallo zusammen,
aktuell habe ich jetzt das Getriebeöl gewechselt und ein Castraol 80W mal eingefüllt. Der Ölstand passt jetzt.
Der Reifenluftdruck habe ich auch auf die Werksdaten Vorne 1,8 und hinten 2,0 bar aufgepumpt.

Nun bin ich eine Runde gefahren und erst lief sie wie immer ein bisschen schwerfällig aber auf einmal hat sie beschleunigt und ich erreichte eine Geschwindigkeit über 50 km/h! Die Schaltung sprich Kupplung hat sich auch verbessert. Ich habe das Gefühl als wenn von der langen Standzeit sich die Kupplung verklebt und auf einmal gelöst hat.
Was mir aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass ich danach an beiden Beinen mit Öl verspritzt war. Das kommt wohl daher das es am Zylinder auch leicht ausraucht bzw. am Krümmer des Jamacolauspuff. Muss da eine Dichtung eigentlich rein oder ein Dichtring?

Ich werde nochmal eine längere Fahrt unternehmen (so 10km) und schauen wie sie läuft bzw. mir dann auch das Kerzenbild mal anschauen.

Gruß Holger
 
HerrSuhrbier

HerrSuhrbier

Neues Mitglied
Registriert
18 Mai 2022
Beiträge
18
Plz/Ort
04416
Fahrzeug(e)
Harley 1200 Custom, Harley Heritage EVO, 66er Mustang, Ford Raptor, 4 Zündapp, 2 KSR
...Getriebeöl wechseln. Hier gehören 350 ml einfaches mineralisches SAE 80 hinein. Und nichts anderes als dieses!!

Hallo Holger warum habe ich das wohl so geschrieben, wenn Du es sowieso ignorierts und es nach Deinem "Gusto" machst?

Viele Grüße Christoph
 
M

MacHelder

Neues Mitglied
Registriert
28 August 2022
Beiträge
9
Plz/Ort
76571
Fahrzeug(e)
Zündapp CS 50 Typ 448
...Getriebeöl wechseln. Hier gehören 350 ml einfaches mineralisches SAE 80 hinein. Und nichts anderes als dieses!!

Hallo Holger warum habe ich das wohl so geschrieben, wenn Du es sowieso ignorierts und es nach Deinem "Gusto" machst?

Viele Grüße Christoph
Hallo Christoph,
habe doch ein SAE80 genommen von Castrol

(Castrol Transmax Manual EP 80W90 1 Liter)

Steht sogar explizit Getriebeöl für Schaltgetriebe drauf und ich hatte auch das Gefühl das sie sich besser schalten lässt bzw. die Kupplung damit besser auch trennt da sie auf einem schneller gefahren ist nach ein paar Kilometer und besser die Kraft entfaltet hat. Muss aber noch eine große Runde drehen und das erst mal bestätigen. Ich habe auch die 350ml eingefüllt und es dann über die Ölkontrollschraube überprüft. Passt schon. Verstehe gerade die Aufregung nicht und nehme eure Tipps ernst und versuche Stück für Stück umzusetzen und schauen was sich dabei verbessert.

Gruß Mac
 
matt21

matt21

Bekanntes Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
3.464
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Ist das für Nasskupplungen geeignet?
 
M

MacHelder

Neues Mitglied
Registriert
28 August 2022
Beiträge
9
Plz/Ort
76571
Fahrzeug(e)
Zündapp CS 50 Typ 448
Weis ich ehrlich gesagt nicht. Habe aber vorsorglich ein SAE80 Öl (Zündapp Classic Getriebeöl SAE80 mild legiert) noch bestellt beim Zündappshop. Dies werde ich am Wochenende nochmals sicherheitshalber wechseln. Dann sollte ich Save sein. Danke für den Hinweis!

Gruß Mac
 
Oben