Thermostat wandert in Kühlerschlauch (Sachs SW50)

S

SmallBlock

Mitglied
Registriert
28 Dezember 2019
Beiträge
37
Hallo,
ich muss immer wieder feststellen, dass sich der Kühlwasserthermostat, welcher im Zylinder mittels eines Innensicherungsrings gesichert ist, nach einer gewissen Zeit von dort aus löst und in den Kühlerschlauch wandert. Bei der letzten Montage hatte ich den Thermostat gleich mit 2 Innensicherungsringen gesichert. Trotz dieser Maßnahme konnte das Problem auch nicht behoben werden. Es scheint als würde der Druck der Wasserpumpe bei geschlossenem Thermostat so hoch sein, dass dieser den Thermostat samt Innensicherungsring aus seiner Position im Zylinderkopf in den Kühlerschlauch drückt?! Hattet ihr auch schon mal dieses Problem?

Gruß

Frank

Bild_01.jpgBild_02.jpg
 
matt21

matt21

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
2.697
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Ich hatte mal ein ähnliches Problem bei einem anderen Anwendungsfall.

Ich habe mir dann an der stelle, an der der Ring sitzt eine Nut eingefräst. Geht aber nur wenn genug Material vorhanden ist.

Ich kenne auch, dass Thermostate eine Bypassbohrung haben. Ist das hier auch der Fall?
 
S

SmallBlock

Mitglied
Registriert
28 Dezember 2019
Beiträge
37
Hallo,
ich hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt eine Nut einzufräsen, wollte allerdings den Stutzen nicht unnötig schwächen. Die Fa. Sachs hätte bestimmt den Stutzen anders ausgeführt, wenn es dort zu Problemen gekommen wäre. Wobei ich das Problem bereits schon an einem anderen SW50 Motor hatte. Keine Ahnung an was das liegen könnte!? Der Thermostat besitzt keine Bypassbohrung und ist komplett geschlossen im kalten Zustand.

Gruß
Frank
 
S

Sundriver

Mitglied
Registriert
10 März 2019
Beiträge
69
Fahrzeug(e)
Hercules K 50 Ultra,K 50 Ultra II LC, Hercules Ultra 80 AC Chopper
Hallo,
der Thermostat besitzt eine Bypassbohrung! Ist zwar kein,aber Sie ist da.Selbst im geschlossenen Zustand kommt da etwas Wasser durch!
Grüße
Peter
 
S

SmallBlock

Mitglied
Registriert
28 Dezember 2019
Beiträge
37
Hallo Peter,
du hattest recht mit der Bypassbohrung. Die ist wohl wirklich winzig und auch nur von unten zu erkennen.

Gruß
Frank

Bild_04.jpgBild_05.JPG
 
matt21

matt21

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
2.697
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Dann sollte sich eigentlich gar nicht soviel druck aufbauen.

Wenn aber alles nichts hilft, macht es vielleicht Sinn, den Sicherungsring durch eine Buchse zu ersetzen. Die bietet mehr Fläche.
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
1
Aufrufe
932
Meilo
S
Antworten
1
Aufrufe
1K
RRT-Tuning
RRT-Tuning
Oben