Sachs 50SW Zylinderbuchse erneuern

KTM-Spaetzuender

KTM-Spaetzuender

Neues Mitglied
Registriert
1 Februar 2021
Beiträge
14
Fahrzeug(e)
KTM Comet GP 50 MS, KTM 50 RLW
Moin miteinander,

ich bin der Sven aus Niedersachsen und ich habe mich zusammen mit meinem Sohn mit dem Moped-Virus infiziert. Wir zwei nutzen die öde Corona Zeit um alten Mopeds wieder Leben einzuhauchen. Unser erstes Werk war eine schöne KTM Comet GP 50 MS, die wir komplett neu aufgebaut haben. Das war eine super Sache und mein Junge und ich haben dabei Blut geleckt.


05_20210709_185728.jpg


Mittlerweile sind schon so ein zwei Mopeds dazu gekommen und alle aus dem Hause KTM, die sind hier bei uns im Norden eher seltener.

Nun aber zu meinem Thema. Auf der Bühne steht zur Zeit eine KTM 50 RLW zur Restauration. Alle Versuche das Triebwerk vernünftig zum Laufen zu bekommen sind fehl geschlagen. Sie springt schlecht an und wenn sie läuft, dann nur oberhalb von 2500 1/min darunter ist kein Leerlauf möglich bzw. einstellbar.
Ich habe bereits gelesen, dass der 50SW Motor dafür bekannt ist, wenn Kolben und Zylinder nicht mehr zueinander passen.
Mein Zylinder hat eine Bohrung von 40,34mm ohne große Abweichungen auf der gesamten Bohrungslänge. Der Kreuzschliff ist nicht mehr zu sehen.
Der darin verbaute Mahle Einringkolben hat ein Maß von 40,25mm macht nach Adam Riese 9/100 Spiel und das wird wohl zu viel sein.

Nun könnte ich versuchen einen 40,6'er Kolben zu bekommen vorzugsweise von Mahle, aber das wird wohl schwierig bzw. teuer.
Ich hab mir überlegt ich könnte den Zylinder auch mit einer neuen Laufbuchse versehen und wieder auf 40,0 Originalmaß bringen.
Wäre doch eine schöne Aufgabe, der Maschinenpark dafür stünde mir zur Verfügung. Fehlen mir bloß das Material und die Maße für die Buchse.
Vielleicht kann mir jemand von Euch mit diesen Informationen dienen.
Interessant wäre für mich mit welchem Anzug die Buchse in den Zylinder eingesetzt wird und natürlich ob es sich damals um Buchsen aus Guß oder Stahl handelte. Jede Information dazu würde mich sehr freuen.
Ach ja und dann wäre ich natürlich auch noch auf der Suche nach einem 40,0 Kolben versteht sich.

Ich freue mich schon auf Eure Antworten

Gruß aus dem Norden
Sven
 
L

Lemmyster88

Mitglied
Registriert
2 November 2019
Beiträge
160
Ort
Kreuztal
Fahrzeug(e)
Hercules K50 SL Hercules MK4M KTM LC4 620
Hallo Sven, ist der sachs 50 sw denn nicht nikasil beschichtet? Also könnte man ihn nicht einfach neu auf das gewünschte Maß beschichten und Honen?

Ist wahrscheinlich ungefährlicher als ne buchse einzupressen.

Gruß Christopher
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
4.760
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Hallo Sven
Ich denke eine Gussbuchse für den Sachs 50SW zu bekommen ist nicht aussichtslos aber schwierig.
Ich kenne noch jemanden der hat ,oder hatte mal eine. Einen neuen Mahle Kolben 40 A für Zylinderbohrung 40,00 mm habe ich noch.

Das neu Buchsen, alte raus und neue rein ,anschließend die Bearbeitung der Zylinderbuchse kommt da wohl noch teurer als wenn man auf ein nächstes Übermaß geht. Das Buchsen muss auch richtig gemacht werden. Das wäre auch ein kleines Risiko was man ausschließen könnte.
Barikit Kolben 40,24 mm ,40,44 mm und 40,69 mm gibt es.
Mahle Kolben für das 2. Übermaß für Zylinderbohrung 40,600 mm wäre A Kolben und 40,608 mm B Kolben.
Auf dem Kolben steht 40,6 A ,oder 40,6 B drauf. Das Einbauspiel beträgt 4/100 mm(0,040mm),bei Mahle.
Es gibt auch Mahle Kolben für Zylinderbohrung 40,600 mm ,wo 40,6 nicht auf dem Kolbenboden geprägt ist,nur der Kennbuchstabe wie A ,B.

Ich würde das mal genau vermessen lassen und schauen ob da ein 40,44 mm Barikit Kolben ausreicht. Das Einbauspiel ist bei Barikit mindestens 0,05 mm(5/100) .
Gruß Klaus
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
4.760
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Das selbst herstellen der Buchse ist unter Umständen recht aufwendig . Passt das mit dem 40,44 mm Kolben von Barikit,hat man noch die Option zweier Erhaltungstufen , Kolben Prägung 40,6 Mahle und 40,69 Barikit. E - wie einfach und relativ sicher das die Instandsetzung klappt und funktionstauglich ist.
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
4.760
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
L

Lemmyster88

Mitglied
Registriert
2 November 2019
Beiträge
160
Ort
Kreuztal
Fahrzeug(e)
Hercules K50 SL Hercules MK4M KTM LC4 620
@ klaus! Ist der Zylinder denn jetzt beschichtet, oder nicht? Ich will hier doch immer gerne etwas lernen.

Gruß Christopher
 
M

matt21

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
1.854
Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Moin,
Zylinder hat eine Gussbuchse und ist nicht beschichtet.
 
KTM-Spaetzuender

KTM-Spaetzuender

Neues Mitglied
Registriert
1 Februar 2021
Beiträge
14
Fahrzeug(e)
KTM Comet GP 50 MS, KTM 50 RLW
Moin zusammen,

erstmal vielen dank für die Antworten bzw. Anregungen.

@christopher, soweit ich das weiß haben die 50SW Zylinder eine Buchse, und die Alu-Zylinder vom 50S sind beschichtet.

@Klaus, vielen Dank nochmal für die vielen Anregungen und Angebote.
Das Angebot mit dem Original Mahle 40,00 Kolben würde ich gerne nutzen und diesen bei Dir kaufen. Ist das dann ein Einring oder Zweiring-Kolben ich glaube es gab da beide Varianten. Bin mir aber nicht sicher. Bei mit ist jedenfalls ein Einring verbaut.
Du hast natürlich recht, daß das Wechseln der Buchse teurer wird als meinen Zylinder eine Nummer größer zu bohren. Bei mir geht es aber auch darum den Zylinder möglichst original wieder hin zu bekommen und ich will wissen ob ich das hinbekomme.
So frei nach dem Motto der Weg ist das Ziel und einfach kann jeder. Zum Glück habe ich die Möglichkeit auf Material, Maschinen und Fachpersonal zugreifen zu können ansonsten wäre das wirtschaftlich nicht darstellbar. Kurzum ich hab da einfach bock drauf für mich ist daß das Salz in der Suppe.
Mein plan wäre es das Ganze hier etwas im Forum zu dokumentieren und alle daran teilhaben zu lassen. Ich hoffe natürlich mit erfolgreichem Ausgang.
Ich würde mich freuen dabei weiter von Euch unterstützt zu werden.
Gruß Sven
 
kotte

kotte

Aktives Mitglied
Registriert
9 Mai 2019
Beiträge
1.026
Fahrzeug(e)
div 50er
Ich würde auch einmal über eine Nikasil Beschichtung der Gussbuchse nachdenken, denn das geht mitlerweile, nur können das nicht alle Beschichter.
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
4.760
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Hallo Sven

Hier im Forum ist der Herr Draht manchmal unterwegs (VERRÜCKTERFÜNFZIGER)
Der hat eine Zylinderbuchse für den 50 SW gehabt. Ob er sie noch hat, kann ich nicht sagen. Der Holger Cluberer kann dir da vielleicht weiter helfen zwecks Kontakt. Oder hier über PN mal versuchen Kontakt aufzunehmen. Privat Anschriften und Telefonnummer gebe ich persönlich ohne Einwilligung nicht weiter.
Du könntest anhand dieser Buchse ja das Teil 1:1 komplett kopieren . Mein Mahle Einring-Kolben für 40 mm Bohrung ist nicht günstig, da wird es günstiger mit den Barikit ,siehe die zwei Links die ich gesendet habe. Diese Barikit Kolben sind sehr gut.
 
S

Sundriver

Mitglied
Registriert
10 März 2019
Beiträge
54
Fahrzeug(e)
Hercules K 50 Ultra,Hercules Ultra 80 Chopper
Hallo,
ich würde einen Barikit Kolben einbauen.Dann kannst Du die Buchse noch 1-2 mal ausschleifen lassen.
Das feinbohren und honen bei Gußbuschsen ist günstig. Muß natürlich fachgerecht gemacht werden!
Läßt Du die Buchse nikasilbeschichten ist das recht teuer und Du hast keinen Übermaßkolben wenn die mal verschlissen ist!
Kannst den Zylinder also nicht nach 12000 -15000 km nachhonen lassen,neuen Kolben rein und fertig...
Die SW Kolben für die Gußbuchsen haben Übermaße von 0,3mm nicht 0,01 mm wie bei Nikasil!
Gußbuchse hält beim SW Erfahrungsgemäß ca. 7000-8000km bevor die verschlissen ist.Muß man erst mal fahren..
Neue Gußbuschsen gibt es,aber diese einzusetzen ist nicht einfach! Braucht man Erfahrung und spezielles Werkzeug.
Buchse selbst anfertigen ist noch schwieriger. Alle Winkel und Kanäle/Maße müssen sehr genau passen.Selbst Spezialisten brauchen dafür einige Stunden bis Tage an Arbeitszeit! Machbar ist es natürlich...

Grüße
Peter
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
4.760
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Hier nochmal ein Bild : Kennbuchstabe und Zylinderbohrung.
 

Anhänge

  • s-l1600 (1) sachs 50sw Kolben 40,008.jpg
    s-l1600 (1) sachs 50sw Kolben 40,008.jpg
    177,9 KB · Aufrufe: 18
KTM-Spaetzuender

KTM-Spaetzuender

Neues Mitglied
Registriert
1 Februar 2021
Beiträge
14
Fahrzeug(e)
KTM Comet GP 50 MS, KTM 50 RLW
Hallo zusammen,
das klappt ja super mit der Unterstützung hier. Da muß ich mich heute erstmal mit beschäftigen.
Aber ich kann jetzt glaube ich schon sagen, dass ich versuchen werde den Zylinder neu auszubuchsen. Ich möchte für mich halt wissen ob das klappt, kann man ja nur daraus lernen.

@Klaus: Habe ich mir schon gedacht, daß der original Kolben nicht billig wird. Vielleicht können wir uns da ja per PM dazu austauschen. Zur Not würde ich es auch mit einem Barikt Kolben machen, lieber wäre mir Mahle. Motorrad Racing Grün ist ein guter Tipp von Dir.

Mein Plan wäre jetzt erstmal die alte Buchse aus dem Zylinder rausholen und danach eine neue fertigen. Schön wäre es, wenn jemand wüsste mit wieviel Übermaß die Buchse eingesetzt wurde würde helfen kann ich aber auch messen, wenn ich die Buchse unfallfrei raus bekomme.

@kotte und Peter: Nikasil Beschichtung wollte ich nicht so gerne nehmen, wie gesagt ich möchte versuchen möglichst original zu bleiben
 

Ähnliche Themen

K50bruno
Antworten
25
Aufrufe
4K
K50bruno
K50bruno
Sachscupspezi
Antworten
0
Aufrufe
839
Sachscupspezi
Sachscupspezi
Sachscupspezi
Antworten
0
Aufrufe
1K
Sachscupspezi
Sachscupspezi
Mopedikürer
Antworten
10
Aufrufe
4K
Mopedikürer
Mopedikürer
Oben