Sachs 50/5 akf Kolbenklemmer

F

_-Flo-_

Mitglied
Registriert
8 September 2020
Beiträge
84
Fahrzeug(e)
KTM 50 PL
Habe neulich den Vergaser regeneriert. Habe bei den Voreinstellung die beiden Einstellschrauben verwechselt. Habe dann nicht schnell reagiert, sondern probiert den Vergaser beim laufendem Motor richtig einzustellen. Standgas war leider viel zu hoch und Gemisch viel zu mager. Lange Rede kurzer Sinn, ich hatte ein total unnötigen Kolbenfresser (ich weiß ich bin ein Idiot). Ein Tag später dann erstmal Gemisch erhöht Vergasereinstellung mal richtig angeguckt wie man das macht und sie sprang wieder an. Leider läuft sie jetzt mit einem extrem lauten Klappergeräusch. Außerdem lässt sich der Zylinder merklich schwerer durchtreten und der Motor hat keine Leistung mehr. Was müsste ich reparieren und was wäre der Kosten- und Zeitaufwand. Kann man das auch machen lassen und wenn ja wo und wie viel würde das kosten? Hatte mir überlegt, die schöne KTM jetzt zu verkaufen aber wo ich so die Bilder für den Verkauf machte, wollte ich den Feuerstuhl doch nicht mehr verkaufen. Aber diese Liebe hört natürlich irgendwo auf und will sie auch nicht unrepariert rumstehen haben.
Danke für alle Antworten
Florian

-- 07.12.2021 17:25 --

https://www.youtube.com/watch?v=dZ_WjYi8dfM
Hört sich circa so an, nur das klappern ist noch lauter. Kann wenn das hilft mal ein Video von dem Geräusch machen.<br /><br />-- 07.12.2021 17:27 --<br /><br />Der Titel ist übrigens ein Fehler, habe keinen vollen Klemmer, da der Zylinder ja wieder locker ist.
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
4.742
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Hallo Florian
Wenn ein Schaden durch einen Kolbenklemmer vorhanden ist und du weißt das es durch ein zu mageres Gemisch verursacht wurde , nutzt es bestimmt nichts da ein fetteres Gemisch einzustellen. Nicht mehr den Motor anschmeißen und erstmal den Zylinder runter um zu schauen was da genau passiert ist.

Wenn Du Glück hast reicht ein Nikasil Honen aus um den Zylinder wieder fahrbar zu machen. Der Zylinder muss vermessen werden und dementsprechen einen passenden Kolben besorgen. Die Nikasilbeschichtung ist nicht unendlich dick,deshalb muss man sich damit auskennen. Besser wäre es den Zylinder neu beschichten lassen und passend zum Kolben honen. Das kostet um 200€ und mehr mit Kolben.
Gruß Klaus<br /><br />-- 07.12.2021 17:33 --<br /><br />Klemmen ist nicht festgefressen. Geräusche vom Motor zu interpretieren ist nicht immer einfach. Auch defekte Kugellager machen Geräusche. Ich weiß ja nicht genau was da so geschehen ist.
 
F

_-Flo-_

Mitglied
Registriert
8 September 2020
Beiträge
84
Fahrzeug(e)
KTM 50 PL
Danke für die Antwort. Ich hab den Motor halt nach einem Tag paar mal durchgetreten und dann mal für 5 Sekunden angemacht, um zu sehen ob der doch funktioniert. Weißt du wo man sowas machen lassen könnte?
 
B

Bondarenco

Neues Mitglied
Registriert
12 November 2019
Beiträge
26
Fahrzeug(e)
Hercules KX-5
Ehrliche Antworten sind manchmal unangenehm,aber es nützt ja nichts,wenn der Motor schon als schwergängig von dir beschrieben wird,ist da mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit einiges im argen.
Dadurch du ihn nach dem Schadensereignis nochmals gestartet hast,haben sich die Fragmente vom Abrieb bestimmt auch im Kurbelgehäuse verteilt.

Da muss ein Fachmann ran,der den Motor instandsetzt.
Alles andere ist Murks.

Die Fachleute gibt es hier im Forum.;)
 
F

_-Flo-_

Mitglied
Registriert
8 September 2020
Beiträge
84
Fahrzeug(e)
KTM 50 PL
Dann such ich Fachleute die mehr den Motor regenerieren können.
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
4.742
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Nicht spekulieren , würde ich empfehlen. Baue erstmal den Zylinder ab und schicke mal Fotos von der Zylinderlauffläche ,Kolben , Pleuel/ Nadellager und ein Foto vom Kurbelwellenraum.
 
F

_-Flo-_

Mitglied
Registriert
8 September 2020
Beiträge
84
Fahrzeug(e)
KTM 50 PL
Wie zeitintensiv ist das? Habe Schul- und arbeitsbedingt wenig Zeit und diese auch nur am Wochenende und habe dann keine Lust mitten beim Schrauben aufhören zu müssen.
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
4.742
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Motor instand setzen kann vieles beinhalten. Neu Lagern ,Abdichten, Verschleißteile erneuern. Der Zylinderschaden in Anführungsstrichen würde noch dazu kommen. Diesen Schaden kann nicht jeder der den Motor generiert selbst instand setzen. Das muss man dann auch abgeben. Schlechtesten Fall sind dann komplett mal 600€ und mehr fällig.<br /><br />-- 07.12.2021 17:53 --<br /><br />Zylinder runter 1/2 Stunde maximal.
 
F

_-Flo-_

Mitglied
Registriert
8 September 2020
Beiträge
84
Fahrzeug(e)
KTM 50 PL
Okay, dann hol ich den Zylinder am Wochenende runter und schick die Bilder mal hier rein.<br /><br />-- 07.12.2021 17:55 --<br /><br />Was wäre denn der beste Fall?
 
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
4.742
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Nur Honen mit etwas größeren Kolben,wie oben beschrieben, ist das nur was für den Fachmann .
 
cluberer2003

cluberer2003

Moderator
Teammitglied
Registriert
8 Oktober 2009
Beiträge
5.076
Fahrzeug(e)
KTM Superduke 1290 GT, Supra 4, MK 1, Sportbike SB, Prima 5 1979, M 4 Bj. 1978, BMW 535 d F11 LCI
Hallo Florian,

der Motor hatte vorher schon einen weg. Nur durch eine falsche Vergasereinstellung bekommst du keinen sofortigen Schaden, wie du ihn beschreibst. Der AKF muss das abkönnen mal kurzzeitig mit hoher Drehzahl im Stand zu laufen.

Ich kenne viele AKF, deren Zylinder laufen auch nach Klemmer und mit Riefen (wenn sie nicht gerade im OT-Bereich sind) und neuem Kolben danach noch recht ordentlich.

Die Kurbelwelle würde ich auf jeden Fall prüfen und ggf. tauschen, da macht man keine Kompromisse.

Gruß Holger
 
F

_-Flo-_

Mitglied
Registriert
8 September 2020
Beiträge
84
Fahrzeug(e)
KTM 50 PL
Kann man die Kurbelwelle prüfen ohne den Motor auseinander zu bauen?
 
kotte

kotte

Aktives Mitglied
Registriert
9 Mai 2019
Beiträge
1.025
Fahrzeug(e)
div 50er
Nicht wirklich...
Du kannst versuchen zu fühlen, ob das Pleul in OT und UT Höhenspiel hat. Aber nicht jeder erkennt das, wenn das Pleuel nicht offensichtlich Schrott ist. Auch wenn ein Fachmann das prüft und das Pleullager für noch gut befindet, kann es dennoch sein das es kurz vor dem Tot ist. Das sieht man halt nur wirklich gut, wenn die KW auseinander gepresst ist. Folglich ist es klüger bei einer Motorrevison die KW zu überholen.
 
F

_-Flo-_

Mitglied
Registriert
8 September 2020
Beiträge
84
Fahrzeug(e)
KTM 50 PL
Hab jetzt mal die Zeit gefunden den Zylinder zu demontieren. Auf dem Kolben und in dem Zylinderkopf sind klare Einschlagspuren von Dreck. An der Zylinderwand konnte ich keine Beschädigung feststellen, ebenso an der Kolbenwand und an den Kolbenringen. Jedoch dreht sich die Kurbelwelle schwer. An manchen Stellen ist sie deutlich schwerer zu drehen als an anderen. Das hieße dann ja, dass die Kurbelwellenlager hin sind, richtig? Dann müsste man den ganzen Motor regenerieren, was dann ziemlich teuer werden würde oder? Wahrscheinlich war es auch gar kein Kolbenfresser sondern einfach die Pleuellager die den Geist aufgegeben haben. Hier noch Bilder von Kolben und Zylinderkopf:
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2021-12-13 at 14.48.21 (1).jpeg
    WhatsApp Image 2021-12-13 at 14.48.21 (1).jpeg
    159,3 KB · Aufrufe: 375
  • WhatsApp Image 2021-12-13 at 14.48.21.jpeg
    WhatsApp Image 2021-12-13 at 14.48.21.jpeg
    163,5 KB · Aufrufe: 376
Sachscupspezi

Sachscupspezi

Aktives Mitglied
Registriert
13 Dezember 2016
Beiträge
4.742
Fahrzeug(e)
K50 RL HERCULES GS
Hallo
Motor mal instand setzen ,alle defekten Teile raus (Kurbelwelle ,Lager ,Abdichtungen u.s.w ,Kolben und Zylinder auf Verschleiß und Maßhaltigkeit prüfen/ lassen.
Gruß Klaus
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
4
Aufrufe
618
Al Vino
Al Vino
F
Antworten
2
Aufrufe
359
_-Flo-_
F
K
Antworten
8
Aufrufe
873
kx5_1989
K
Oben