Restauration Yamaha Chappy /Leider mit Problemen...

M@rco

M@rco

Aktives Mitglied
Registriert
16 Mai 2021
Beiträge
369
Plz/Ort
BIT
Fahrzeug(e)
2x Yamaha Chappy LB50, Ein paar Füsse
Hallo aus der Eifel
Ich heise Marco und wie schon beschrieben hier die Rest. einer Yamaha Chappy.
Bin dieses Wochenende fertig geworden. Der Ori Zylinder wurde mit einem 2W1 erstezt mit 63 ccm .
Nach dem Zusammenbau lief sie auch sofort. Hab dann ein anderes paar Düsen ausprobiert.
Nach dem letzten Umbau auf die richtigen Düsen keine Zündfunke mehr? :roll:
Kerze neu BR8HS. Zündkerze ausgebaut in den Stecker ankicken, nix kein Funke ....
Hab dann mal versucht durch Messen was herauszufinden.
Masse-Motor auf den Anschluss welcher aus dem Motor kommt 23 Ohm.
Wie viel Volt sollen beim Ankicken aus dem Stator kommen ? Messgerät (fluke289) mit Speicher ist alles da.
Eine Ersatz Zünspule hab ich noch hier. Die Maschine hat ca. 7tkm runter.
Die Zündung ist baugleich mit der RD DT und TY 50.
Vielleicht kann mir jemand von den Porfis ein par Tips geben.
Guten start in die neue Woche allen
 

Anhänge

  • 2021-05-30_19h17_18.png
    2021-05-30_19h17_18.png
    1,2 MB · Aufrufe: 2.506
Wenn du eine Ersatzzündspule hast würde ich die mal ausprobieren denn die war bei mir auch kaputt. Aber zuerst die einfachen Dinge ausprobieren , also Kerze ,Stecker, ggf. Zündkabel ein stück kürzen. 23 Ohm könnte der Geber sein. Wenn das die gleiche Zündung ist wie die DT 80 LC könnte ich dir die Widerstandswerte für die Spulen raussuchen. Die Zündspule hat ja 2 Wicklungen (Primär und Sekundär) Einmal Eingang gegen Masse und den Ausgang gegen Masse messen. Wenn kein Durchgang dann Spule auf jeden Fall tot.
 
Ich schau heute Abend mal nach dem Hobel die dt 80 hat ne cdi.
Meld michdann nochmal.<br /><br />-- 31.05.2021 18:45 --<br /><br />So zurück leider kein Zündfunke
Alle Z. Spulen die Ich hab, haben den aus dem Werkstatthandbuch angegeben Werte , auch die eingebaute.
Sekundär 6K Ohm
Primär 1 ,1 Ohm
Zündspule der Rotor-Strator Einheit 1,15 Ohm auf Masse , wie im W. Handbuch.
Auch Grün (0,3 Ohm )und Gelb(0,56Ohm) Lade und Lichtstrom haben die angegebenen Werte.
Am Schwarzen Kabel welche aus der Rotor_Strator Einheit kommt mess ich beim Ankicken 3-4 Volt auf Masse.
Dort wo die Zünspule montiert ist ist auch die Masse gut 0,01 Ohm.
Noch einer eine Idee ?
:idea:
 
Beim Kerzenstecker evtl. Enstörwiderstand kaputt-testen mit Kabel ohne Stecker an Masse.
 
Also Unterbrecherzündung? Kontakte mal nachgeschaut?
 
NiKlaus":19ns73j5 schrieb:
Beim Kerzenstecker evtl. Enstörwiderstand kaputt-testen mit Kabel ohne Stecker an Masse.

Hab ich versucht kein Funke :evil:

-- 31.05.2021 19:20 --

Hab mir gerade ne Vape für den Hobel bestellt .
Polabzieher hab ich auch noch dazu geordert , ich bau sie lieber auf 12 Volt um wie den ständigen Ärger mit Unterbecherkontakt und Kondensator und und und ....dann ist hoffentlich Ruhe.
Mal sehen was dabei rauskommt ?<br /><br />-- 31.05.2021 19:34 --<br /><br />Hier der Schaltplan für die Chappy der umbau sollt machbar sein.
Hab auch schon in ein par Foren (auch hier) recherchiert,wegen des Zündproblems.
Leider fehlt mir das Wissen bis ich da durch bin. Unterlagen gibt hier genug auch für andere Japaner. http://files.semestergas.se/
 

Anhänge

  • Schaltplan Chappy.png
    Schaltplan Chappy.png
    394,1 KB · Aufrufe: 2.809
So hier mal der El. Plan für den Vape Umbau.<br /><br />-- 05.06.2021 14:34 --<br /><br />:D Hai kleines Update
800 Schleifpapier über den unterbrecher gezogen neue ZK und funke :D :D
Düsen angepasst HD 95 LD 27,5 und läuft . Vape kommt trotzdem rein wenn sie da ist.
Update folgt.
 

Anhänge

  • 20210605_081825.jpg
    20210605_081825.jpg
    158 KB · Aufrufe: 3.338
Morgen zusammen
Die Vape ist gestern angekommen. Erst mal an nem Ersatzmotor probemontiert. Sollte gehen.
Bin dann gestern den ganzen Tag mit der Chappy unterwegs. Vergserdüse HD 95 LD 27,5.
Nach der Rückkehr Zyl demontiert. Der Z.Kopf wurde ja gestrahlt , leider bekomme ich die Zündkerze nicht richtig dicht, ich brauch wohl einen Zündkerzen sitz Fräser um die Fläche oben Plan zu bekommen.
Dann im Zylinder eine fette Furche . Unterm auslass ,scheinbar hat am Kolbenhemd irgendwas sich eingenistet. Irgendwas ist da beim Zusammenbau gründlich schief gelaufen. Sonst ist am Kolben nichts zu sehen. Die K.Ringe sind ok, es ist nicht in der Lauffläche im Zylinder also da wo die Kolbenringe laufen. Bin so den ganzen Tag rumgefahren. :|
 

Anhänge

  • 20210530_115935.jpg
    20210530_115935.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 2.331
  • 20210607_125732.jpg
    20210607_125732.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 2.325
Für das Zündkerzengewinde würde ich dir einen Flachsenker empfehlen.
 
War gerade in der Lehrwerkstatt für Metaller die drehen den Sitz an der Zündkerze plan.
Hab noch Probleme mit dem Standgas, wenn sie kalt ist und ich sie starte schiesst das standgas in die Höhe.
Wenn ich dam ander CO Schraube drehe geht's wieder und sie beruhigt sich. Falschluft würde ich mal ausschließen weil danach ist Ruhe (CO).
Der Vergaser hängt auch nicht , den hab ich immer im Auge.
 

Anhänge

  • 16231546481501942710052550877494.jpg
    16231546481501942710052550877494.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 2.271
Ersatzvergaser eingebaut läuft, die Düsen 25LD 95HD da muss ich nochmal ran.
Der Nachbauzylinder 2wi (abgesehen von dem selbst verschuldeten krater) ist nicht der renner .
Hab auf meiner Chappy Alltagsmaschiene nen Pollini Zylinder mit der ähnlicher Bedüsung HD &LD und es geht wesentlich besser vor allem am Berg.
Den hat ich in einem Tag eingefahren, und gut war und ich komm am Berg besser weg.
Auf der gerade fahr ich das ding nicht wie ne Kreissäge. Da geht 45 Kmh locker.
Was allerdings nicht förderlich ist bei der Chappy die hat ne 2 Automatik welche im Motorblock im Öl badet.
Oder kennt jemand noch andere Hersteller von 60 oder 63cm die was taugen. Den Kopf 353 will ich auf jeden Fall halten.
 
:D Die Teile vom verchromer sind da.
Mehrere Kotflügel , Lenker, Auspuffblenden, Lampenkranz, Lenkerplatte 520 € subber .
 

Anhänge

  • 20210612_110756.jpg
    20210612_110756.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 2.232
Hallo Moped Gemeinde

Nach länger Pause, endlich mal die Vape eingebaut und gestartet .

Anbei die Fotostrecke. Holt euch ne Tasse Kaffee.

Nachdem alles montiert war und die Zündung und er Vape Reger an geschlossen waren , ging es ans Einstellen FOTOS Leider Reihenfolge verdreht... :shock:

1. Messuhr Kerzenloch
2. OT Gesucht dann auf 1,8mm vor OT Polrad aufgesetzt
(nachdem ich ungefähr 10 mal alles nochmal gemessen hatte)
3. Halter an das Polrad ,Schlüssel drauf und mal anziehen . Später mit 50NM nachziehen.
4. Ankicken "Läuft" =1 Bier getrunken. Mittagspause

5 Alles verkabeln, alle Birnen wechseln , Blinkerrelais wechseln , nochmal Prüfen. Passt
Antreten , Test : Licht , Bremse, Rücklicht, Hupe ,Blinker ....?
Blinker hängt muss nochmal drüberschauen aber später.
Dann kleine Testrunde gedreht . Läuft

Hab in der Kleinanz. BUCH jemanden gefunden der meinen Chappy Originalzylinder überarbeitet. Kommt aus Iserlohn. Fahre nächste Woche hoch hol dan auch noch 2 RUmpfmotoren mit zum Teilen und KW umbau weil das bekomme ich nicht hin , fehlt auch das Werkzeug .
 

Anhänge

  • 20210703_121742.jpg
    20210703_121742.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 2.104
  • 20210703_121937.jpg
    20210703_121937.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 1.889
  • 20210703_123509.jpg
    20210703_123509.jpg
    3 MB · Aufrufe: 1.987
  • 20210716_160217.jpg
    20210716_160217.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 1.900
  • 20210716_160211.jpg
    20210716_160211.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 1.991
  • 20210716_130307.jpg
    20210716_130307.jpg
    2,9 MB · Aufrufe: 1.988
  • 20210716_161651.jpg
    20210716_161651.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 1.947
  • 20210716_161622.jpg
    20210716_161622.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 1.903
  • 20210716_161943.jpg
    20210716_161943.jpg
    2,9 MB · Aufrufe: 1.977
Moinsen zusammen
kleiner Status nach dem Umbau. :rider:

Holt euch ne Tasse Kaffe ....

Also der Hobel läuft recht gescheit, hab dann noch ein KOSO Thrmoter mit DZM verbaut.
Das mit dem DZM ist zzt noch nicht zufriedenstellend , nach eigener Recherche muss dort ein Adapter von KOSO ran damit das mit dem DZM richtig läuft.
Da die Vape ja sehr häufig bei den Schwalben verbaut wird hab ich mal dort nachgeschaut.
Problem wird dann im Winter gelöst. ZZt greif ich den Z-Impuls am Roten Kabel welches zu Zündspule geht. Es gibt wohl mehr als als 1 Implus ,zzt steht die KOSO auf 6 Zylinder :psycho:

20210821_140921.jpg


Gemessen wird 1 x Ölthemperatur in der Ölablassschraube. Klappt ganz gut, am Berg ca 80 C Grad gemssen. Sonst so um die 50 Grad.
Dann 1x Zylinderkopf was zzt nicht gut funktioninert , es sieht so aus da der Messring mit dem Temp. Fühler unter der Zündkerze nicht richtig dicht wird , ich versuche es mal mit ner Faserdichtung. :!:

20210821_141427.jpg


Bedüsung sollte wohl passen.

Dann hab ich auch mal den Zyl abgebaut.
20210730_114330.jpg

20210730_114411.jpg

20210730_115000.jpg

Die Bild ervom Zylinder sind nicht optimal geworden.

> :help:
der ZüZp ist laut W.Hand auf 1.8mm vor OT (da die Motoren von RD und DT wohl nicht zu unterschieldich sind ) Meine Frage , was passiert wenn ich den früher stelle so auf 2 bis 2,5 mm OT , hab da beim Motor zu wenig Ahnung. Auf die Auswirkungen von Früh und Spätzündung.
Vielleicht kann mir hier einer ein par erklärende Worte lassen. :idea:

Dann hab ich mal einen meiner Reserve Motoren zerlegt.
Seitendeckel runter , Automatik Getriebe abbauen
erstaunlich wieviel Dreck sich im Block sammelt, der Motor muss um die 7Tkm runter haben.
Die Kurbelwell inkl Lager muss natürlich überholt werden.
Mal sehen welche Werkstatt mir die In Rlpz machen kann , Pleues hab ich schon gefunden ist der gleiche wie aus der DT50 M.
20210828_134159.jpg

20210828_134224.jpg

20210828_134301.jpg


So das war es mal fürs erste.
Gruss Marco

-- 30.08.2021 10:46 --

DZM Anschluss hier >
2021-08-30_10h58_06.png
<br /><br />-- 30.08.2021 10:48 --<br /><br />Leider sind die Bider wieder komplett durcheinander ....?
 
Moin. Kurz und knapp erklärt warum die Zündung auf Früh eingestellt wird. Das Kraftstoff-Luft-Gemisch braucht, von dem Moment wenn der Zündfunke überspringt, etwas Zeit um die volle Verbrennung zu erreichen. Das wäre im optimalen Fall OT. Dann bekommt der Kolben die volle Kraft auf den Kopp. Bei den alten Mofa und Mopedmotoren ist der Zündzeitpunkt ein Kompromiss. Optimal ist es wenn der Zündzeitpunkt drehzahlabhängig verändert wird. Das kann man z.B. durch Fliehgewichte erreichen, die den Zeitpunkt des Öffnens der Kontakte steuert. Heute wird das elektronisch gelöst. Ist der Zündzeitpunkt zu früh, verbrennt das Kraftstoff-Luft-Gemisch bevor es die Kraft an den Kolben übertragen kann. Folge ist eine Überhitzung des Verbrennungsraumes. Das kann zu Löcher im Kolben führen und die Zündkerze zerstören.
In jedem Fall bedeutet es Leistungsverlust . Bei einem zu späten Zündzeitpunkt verbrennt das Gemisch erst bei der Abwärtsbewegung des Kolbens. Folge: zu heisse Abgase, Leistungsverlust, Zündkerze wird nicht freigebrannt. Das ist natürlich sehr einfach erklärt. Aber vielleicht reicht Dir das. Sonst müssen unsere "Wissenschaftler" das ausführlicher erläutern. :D Gruss aus dem hohen Norden. Rolf
 
Zurück
Oben