Instandsetzung eines Minarelli AM6 Motors

V

Vin

Neues Mitglied
Registriert
18 Januar 2018
Beiträge
2
Fahrzeug(e)
Hercules Prima 5 S, Hercules ZX 50, Peugeot, Speedfight 2
Hallo zusammen,

mein Name ist Vin. Ich bin 30 Jahre alt und ich komme aus dem Westerwald in Rheinland-Pfalz und bin auf der Suche nach Informationen zu meinem Anliegen auf dieses Forum gestoßen.

Und zwar möchte ich einen günstig erstandenen, aber wartungsbedürftigen AM6 Motor wieder Instand setzen.
Der Motor war mit hoher Wahrscheinlichkeit zuvor auf einer Generic Trigger SM50 verbaut.
Ebenfalls wurde augenscheinlich auch etwas daran gebastelt und meine erste Aufgabe ist es, den Motor wieder zum Laufen zu bekommen.

Deswegen geht es bei meinen ersten Fragen auch speziell um die verbaute Zündung.
Bild 1 zeigt die verbaute Zündung (aktuell noch mit Polrad).
Nach meinen bisherigen Recherchen handelt es sich bei der verbauten Zündung um eine Generic-Zündung.
Stecker und Picker sehen genauso aus wie bei diesem ebay Artikel diesem (Bild 2…Screenshot zur Archivierung angehängt).
Der Picker ist außenliegend und das Polrad hat wie auf Bild 3 zu sehen einen länglichen Magneten für den Zündimpulsgeber (ja, ich weiß dass etwas aus dem Gehäuse gebrochen ist. Die neue Motorhälfte ist bereits auf dem Weg, da der Motor früher oder später eh zerlegt wird).
Den Stator werde ich heute Abend frei legen, da mir noch der Polradabzieher fehlt. Das Bild wird dann folgen.

Ein netter Kontakt der mir bei einigen Fragen bereits weiterhelfen konnte, sagte mir, dass diese Generic-Zündungen seiner Erfahrung nach Müll sind und ich besser auf eine Ducati Zündung wechseln sollte.
Vorerst möchte ich den Motor aber mit weniger finanziellem Aufwand zum Laufen bekommen und einfach nur die passende CDI (+ ggf. Zündspule) bestellen, statt in einen neuen Stator, neues Polrad, etc zu investieren.
Bei eBay gibt es einmal eine originale Ducati-CDI (Bild 4) und einmal eine andere CDI (Bild 5) die namentlich zumindest für die Generic-Zündung sein soll.
Von der Bauform her unterscheiden sie sich erheblich. Die Generic-CDI benötigt auch scheinbar eine separate Zündspule.
Frage 1: Könnt ihr mir sagen, welche CDI ich für die verbaute Zündanlage benötige?
Frage 2: Spielt die Zündspule eine untergeordnete Rolle oder brauche ich ebenfalls eine spezielle Spule exakt passend dafür?
Ich hätte nämlich noch eine Speedfight 2 Zündspule hier liegen.

Desweiteren geht es um den Abstand vom Picker zum Magneten des Polrades.
Dieser ist ca. 1mm groß. Bei innenliegenden Pickern lese ich immer wieder von einem Abstand von 0,35 - 0,45 mm. (Blattfühllehre vorhanden)
Frage 3: Kann das jemand bestätigen?

Das reicht denke ich erst mal für das erste. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und würde mich über jede hilfreiche Antwort die mich weiterbringt sehr freuen.
Im Voraus besten Dank!
 

Anhänge

  • Bild 5 - Generic CDI.jpg
    Bild 5 - Generic CDI.jpg
    149,6 KB · Aufrufe: 1.404
  • Bild 4 - Minarelli CDI.jpg
    Bild 4 - Minarelli CDI.jpg
    27 KB · Aufrufe: 1.402
  • Bild 3 - Generic Picker und Polrad.png
    Bild 3 - Generic Picker und Polrad.png
    1.009,3 KB · Aufrufe: 1.438
  • Bild 2 - Generic Stator.jpg
    Bild 2 - Generic Stator.jpg
    71 KB · Aufrufe: 1.419
  • Bild 1 - verbaute Zündung des AM6 Blocks.png
    Bild 1 - verbaute Zündung des AM6 Blocks.png
    1,5 MB · Aufrufe: 1.473
Oben