"Ausgewaschener" Zylinder (altersbedingt)

T

Tim1606

Mitglied
Registriert
20 August 2021
Beiträge
39
Fahrzeug(e)
KTM Foxi/Batavus Mot o mat
Ich habe mir mal wieder ein Motor gekauft, nun der Zylinder hat keine riefen sieht an sich super aus. Nur leider hat der schon richtig Kilometer runter er ist sehr glatt. Was würdet ihr machen?
 
M

matt21

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
2.410
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Ohne zu wissen um was es sich handelt ist das schwer zu sagen.

Graugussbuchse oder beschichtet?
Wie sieht die Lauffläche aus?
Bilder?
 
Maschesi

Maschesi

Neues Mitglied
Registriert
9 April 2022
Beiträge
3
Plz/Ort
78315
Fahrzeug(e)
Rex Volksmoped, Vicky 3, Auto Union 1000, NSU Ro80, Audi 100
Bei Nicasil beschichtetem Zylinder wird wohl so ohne weiteres nicht mehr viel machbar sein. Bei einem Grauguss-Zylinder kann man mit einem Innenfeinmessgerät den Verschleiß bestimmen, sofern man eines hat. Am einfachsten ist damit zum nächsten Motoreninstandsetzer zu gehen. Der kann sowohl den Verschleiß des Zylinders bestimmen, als auch die nötigen Maßnahmen (schleifen, Honen, evtl. neuer Kolben und Ringe). Mit letzterem bin ich bisher immer gut gefahren um auch dauerhaft Ruhe zu haben.

schöne Grüße
Matthias
 
P

PolskaRomet

Mitglied
Registriert
13 März 2022
Beiträge
31
Fahrzeug(e)
Romet Ogar 50
Na wenn er Kompression hat garnichts.
Aus meiner Quelle "Opa :^)" weiß ich das Rizinusöl im Gemisch 1:100 durch die Ölkohle einen regenerierenden Effekt haben kann.
Hab nämlich selbst einen abgewaschenen Zylinder mit mangelhafter Kompression mit Rizinusöl im Gemisch dichtgemacht ,der ganze Zylinder war voll von dieser Harzähnlichen Substanz und lief noch danach 12.000 Km bis ein Unfall die DKW RT125 zu Schrott gemacht hat.
Muss nicht teurer sein Kontrollier einfach die Kompression mit nem Finger und wenn mangelhaft,versuch mal die Rizinusöl Methode und vor der Fahrt immer schön den Tank schütten ;)
 
M

matt21

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
2.410
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Wie kontrolliere ich denn die Kompression mit dem Finger?

Wenn bei einem Nicasil-Zylinder die Beschichtung runter ist, dann hilft da auch kein Rizinusöl.

Zudem habe ich von einer "Abdichtung" durch Rizinusöl noch nie was gehört.

Ausserdem sollte ein Motor der mit Rizinus gefahren wird nsch dem Betrieb mit normalem Öl gespült werden.
Rizinusöl neigt nämlich zum Verharzen.
 
P

PolskaRomet

Mitglied
Registriert
13 März 2022
Beiträge
31
Fahrzeug(e)
Romet Ogar 50
Ich kenne das so ,dass der Zylinder noch genug Kompression hat,wenn man mit dem Finger fast an das Kerzenloch drückt und bei durchdrehen trotzdem etwas Luft raus kommt ,wenn nicht dann zuwenig Kompression.Mit nicasil kenne ich mich nicht aus. Und das Harz von rizinusöl setzt sich in den mikroskopischen Riefen vom Zylinder ab und dichtet ein wenig ab.Natürlich nix für 4 Takt motoren wo sich der Mist dann an den Ventilen setzt.Es könnte also helfen, aber wenn der Zylinder schon richtig durchgenudelt ist haben meine Vorredner natürlich Recht .
 
M

matt21

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
2.410
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Die Honriefen im Zylinder haben die Aufgabe einen stabilen Ölfilm an der Zylinderwand zu erzeugen.
Wenn die mit Harz zugeschmiert sind ist das nicht mehr möglich und die Gefahr eines Klemmers/Fressers steigt.

Eine Kompressionsmessung beim Zweitakter gibt auch nur eine Indikation an.
Zum Messen empfehle ich einen klassischen Tester.
 
P

PolskaRomet

Mitglied
Registriert
13 März 2022
Beiträge
31
Fahrzeug(e)
Romet Ogar 50
Oh ,da hab ich mich falsch ausgedrückt, die Hohnriefen sind natürlich wichtig ob jetzt Rizinus regenerierend wirkend sein soll bezweifle ich gerade selber ( vieleicht ist meiner DKW RT 125 ja irgentwas anderes passiert oder so muss nicht das Rizinus gewesen sein) .
Trotzdem R.I.P DKW RT125 🪦
 
P

PolskaRomet

Mitglied
Registriert
13 März 2022
Beiträge
31
Fahrzeug(e)
Romet Ogar 50
Ja das Stimmt ,ist ein relikt aus alten zeiten
 
H

HerrSuhrbier

Neues Mitglied
Registriert
18 Mai 2022
Beiträge
7
Plz/Ort
04416
Fahrzeug(e)
Zündapps, KSRs und Harleys
Gude,

einen verschlissenen Zylinder kann man auch selbst messen. Dazu benötigt man eine digitale Schieblehre. Man misst
die Bohrung am Zylinderfuß. Und zwar über Kreuz. Zylinder werden mit der Zeit "Oval". Die gemessene Differenz sollte nicht mehr als 2/100 mm sein. Das Einbauspiel eines neuen Kolben ist bei einer 50er ca. 3/100 mm. Addiert man nun noch die gemessene Differenz hinzu, dann kennst Du das Verschleißmaß. Ab 7/100 wirds Mau mit der Leistung. Graugußzylinder kann man leicht hohnen, beschichtete Zylinder kann man bohren und neu beschichten lassen.

Viele Grüße Christoph
 
M

matt21

Aktives Mitglied
Registriert
26 Dezember 2020
Beiträge
2.410
Plz/Ort
21337
Fahrzeug(e)
KTM SM 25 (Renne)
Hier gilt es allerdings die Messgenauigkeit zu beachten.

Besser eignet sich hier ein Innenmessgerät.

Zudem sollte der Zylinder an drei Stellen gleichmäßig über den Hub verteilt gemessen werden.
Am Zylinderfuss ist der Verschleiss erfahrungsgemäß am geringsten.
 
H

HerrSuhrbier

Neues Mitglied
Registriert
18 Mai 2022
Beiträge
7
Plz/Ort
04416
Fahrzeug(e)
Zündapps, KSRs und Harleys
...da wohl die allermeisten hier eher hobbymäßig schrauben, dürften wohl die wenigsten ein INTO Messgerät haben. Deshalb eignet sich auch eine Schieblehre um sich einen Überblick zu verschaffen.

Viele Grüße Christoph
 
Oben