Krümmergewinde am Zylindergehäuse abgenutzt

Beitragvon GopnikNick » 17.01.2020 16:46

IMG_20200117_152812.jpg
Hier noch ein Bild, könnte man da noch n neues Gewinde schneiden und dann ne kleinere Mutter nehmen?
IMG_20200117_152812.jpg (2.65 MiB) 1151-mal betrachtet
Moin,
Die Krümmermutter greift nicht mehr und der Auspuff lässt sich infolge dessen nicht mehr festmachen, weil das Gewinde am Zylinderkopf abgenutzt ist.
Jetzt ist meine Frage, muss dann echt n ganz neuer Zylinder her? Weil das Gewinde ja im Gussteil mit eingelassen ist...
Benutzeravatar
GopnikNick
 
Beiträge: 62
Registriert: 19.05.2018
Fahrzeug(e): Piaggio Super Bravo, Velosolex 3800, Simson s51 enduro
Postleitzahl: 22955
 

Beitragvon NiKlaus » 17.01.2020 17:57

Evtl. Mit Teflonband (Sanitärhandel) kurz improvisieren. Das Gewinde ist ja nicht von jetzt auf gleich so vermurkst. Ich würde die Muttermal untersuchen. Eigentlich hikft nur neuer Zylinder und neue Mutter.
Gruß
NiKlaus ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Benutzeravatar
NiKlaus
 
Beiträge: 339
Registriert: 08.06.2018
Fahrzeug(e): DKW RT 125 ('54), DKW RT 139 ('69), Zündapp R50 ('78), Kreidler Eiertank ('65), Honda CB 200 ('76)
Postleitzahl: 54290

Beitragvon oskar » 18.01.2020 08:32

Benutzeravatar
oskar
 
Beiträge: 344
Bilder: 5
Registriert: 25.10.2012
Plz/Ort: Lüneburg
Fahrzeug(e): Schwalbe KR51/1K Bj. 74 63cc / Hercules Sportbike SB 3 bzw. jetzt 5/ Hercules MK3M, Aprilia RSV1000
Postleitzahl: 21409

Beitragvon NiKlaus » 18.01.2020 11:10

Hallo Jörg,
Cool was es für die Simmen alles gibt. Könnte funktionieren, die 3,80 wären einen Versuch wert!
Gruß
NiKlaus ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Benutzeravatar
NiKlaus
 
Beiträge: 339
Registriert: 08.06.2018
Fahrzeug(e): DKW RT 125 ('54), DKW RT 139 ('69), Zündapp R50 ('78), Kreidler Eiertank ('65), Honda CB 200 ('76)
Postleitzahl: 54290

Beitragvon oskar » 18.01.2020 11:14

Moin

Könnte nicht ,sondern funktioniert einwandfrei.
Gibt es in zwei Größen

Grüße Jörg
Benutzeravatar
oskar
 
Beiträge: 344
Bilder: 5
Registriert: 25.10.2012
Plz/Ort: Lüneburg
Fahrzeug(e): Schwalbe KR51/1K Bj. 74 63cc / Hercules Sportbike SB 3 bzw. jetzt 5/ Hercules MK3M, Aprilia RSV1000
Postleitzahl: 21409

Beitragvon GopnikNick » 18.01.2020 13:55

Ist dass dann sozusagen ein Zwischenstück, dass auf der einen Seite auf das kleinergeschnittene Gewinde und auf der anderen Seite auf die Mutter passt? Und muss ich dann ein neues Gewinde sneiden oder schneidet sich die Reperaturmutter das Gewinde selber?
Benutzeravatar
GopnikNick
 
Beiträge: 62
Registriert: 19.05.2018
Fahrzeug(e): Piaggio Super Bravo, Velosolex 3800, Simson s51 enduro
Postleitzahl: 22955

Beitragvon oskar » 18.01.2020 16:26

Moin

Die Mutter scheidet sich ihr eigenes neues Gewinde
beim drauf schrauben
Ist ca 0,5 mm kleiner der Durchmesser
Grüße Jörg
Benutzeravatar
oskar
 
Beiträge: 344
Bilder: 5
Registriert: 25.10.2012
Plz/Ort: Lüneburg
Fahrzeug(e): Schwalbe KR51/1K Bj. 74 63cc / Hercules Sportbike SB 3 bzw. jetzt 5/ Hercules MK3M, Aprilia RSV1000
Postleitzahl: 21409

Beitragvon GopnikNick » 18.01.2020 17:18

So hab die Reperaturmutter mal bestellt und schau mal obs funktioniert, danke schonmal!
Benutzeravatar
GopnikNick
 
Beiträge: 62
Registriert: 19.05.2018
Fahrzeug(e): Piaggio Super Bravo, Velosolex 3800, Simson s51 enduro
Postleitzahl: 22955

Beitragvon ingolino » 18.01.2020 17:29

oskar hat geschrieben:Moin

Könnte nicht ,sondern funktioniert einwandfrei.
Gibt es in zwei Größen

Grüße Jörg


Habe da andere Erfahrungen gemacht. Nach einer Weile wirds wieder undicht weil der Stahl der Reperaturmutter viel Härter ist als der Guss vom Zylinder. Durch die Vibrationen rappelt sich das mit der Zeit lose und reibt Material ab und bekommt immer mehr spiel. Aber ne Zeit lang wirds halten.

Gruss
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 773
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Aprilia SR 50 Replika , Simson S51, Yamaha RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon oskar » 19.01.2020 09:16

ingolino hat geschrieben:
oskar hat geschrieben:Moin

Könnte nicht ,sondern funktioniert einwandfrei.
Gibt es in zwei Größen

Grüße Jörg


Habe da andere Erfahrungen gemacht. Nach einer Weile wirds wieder undicht weil der Stahl der Reperaturmutter viel Härter ist als der Guss vom Zylinder. Durch die Vibrationen rappelt sich das mit der Zeit lose und reibt Material ab und bekommt immer mehr spiel. Aber ne Zeit lang wirds halten.

Gruss


Mit oder ohne Sicherungsblech verbaut ??
https://www.simso-shop.de/Auspuff/Zubeh ... utter.html

Grüße Jörg
Benutzeravatar
oskar
 
Beiträge: 344
Bilder: 5
Registriert: 25.10.2012
Plz/Ort: Lüneburg
Fahrzeug(e): Schwalbe KR51/1K Bj. 74 63cc / Hercules Sportbike SB 3 bzw. jetzt 5/ Hercules MK3M, Aprilia RSV1000
Postleitzahl: 21409

Beitragvon ingolino » 19.01.2020 12:31

Weiss nicht mehr genau ob das dann überhaupt noch passt wenn die Rep-mutter dazwischen ist und ob ich das dann verbaut hatte. Ist aber allgemein bekannt das die Reperaturmutter nicht ewig hält. Es wird halt mit der Zeit undicht . Und Teflonband nützt da sicherlich überhaupt nicht. Evtl. könnte man versuchen die Rep-M. mit hochhitzefesten Epoxyharz zusätzlich einzuschmieren. Nicht umsonst bieten einige Simsontuningschmieden an ,einen neuen Krümmeranschluss anzuschweissen wobei dann auch ein neuer Schliff u. Kolben unumgänglich sind.
Lohnt sich aber nicht bei einem 0815 Zylinder

Gruss

-- 19.01.2020 12:56 --

Hier mal nen Link dazu:https://www.simsonforum.net/viewtopic.php?t=61395
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 773
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Aprilia SR 50 Replika , Simson S51, Yamaha RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon Aspes Kalle » 19.01.2020 17:51

Wenn man sich nicht die Frage beantwortet warum das erste Gewinde kaputt gegangen ist, wird das mit ner Rep Buchse auch nicht lang halten.

Wenn das Ganze zum Beispiel verspannt ist, gibt irgendwas immer nach.

Kalle
Aspes Kalle
 
Beiträge: 60
Registriert: 24.12.2018
Fahrzeug(e): Aspes Navaho 50, 80 und 125ccm, Aprilia RC 80, Horex Rebell Enduro 40
Postleitzahl: 64625

Beitragvon GopnikNick » 21.01.2020 15:28

So hab die Rep. Mutter jetzt verbaut, passt alles und macht auch nen dichten Eindruck, musste die hintere Befestigungsschelle lösen und den Auspuff ein Stück nach vorne schieben, damit es passt, aber hat geklappt. Ich werde einfach so lange es geht damit fahren, und falls es sich wieder löst nen neuen Zylinder oder Überwurfmutter in Erwägung ziehen.
Aber schonmal danke an alle die mir geholfen haben!
MfG Nick
Benutzeravatar
GopnikNick
 
Beiträge: 62
Registriert: 19.05.2018
Fahrzeug(e): Piaggio Super Bravo, Velosolex 3800, Simson s51 enduro
Postleitzahl: 22955
 

Zurück zu Simson

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum