Viele Fragen vom Roller Neuling

Beitragvon KaitoSen » 24.06.2019 00:50

Hallo zusammen,

ich bin jetzt seit zwei Woche Besitzer eines Peugeot Elyseo 50 und hätte dazu ein paar Fragen.
Ich habe den Roller für 450€ gekauft und bin bisher sehr zufrieden, aber ich habe auch wirklich nicht viel Ahnung von Roller. Meine bisherigen Erfahrungen sind ein Roller mit 16, was jetzt 14 Jahre her ist, den ich aber nach ca. einem Jahr wieder verkauft habe nachdem er für 360€ in der Werkstatt war. Mein 2. Roller war ein Chinaböller den ich vor 2 Jahren gekauft habe, an dem ich ständig was dran machen musste weil ein Problem nach dem anderen auftrat, bis er dann letztes Jahr vollends seinen Geist aufgegeben hat. All meine Erfahrungen hinsichtlich Roller stammen auch von eben diesen fahrenden Problemkind. Mechanisch bin ich allgemein schon besser versiert, aufgrund meiner KFZ Ausbildung bei Peugeot, da hatten wir aber nur Autos und auch wenn wir einen Roller in den Verkaufsräumen stehen hatten, hatten wir nie einen in der Werkstatt.

Zu allererst macht mich der Verkaufspreis etwas skeptisch, ich kenne den Wert von dem Roller nicht aber 450€ kamen mir schon ziemlich günstig vor, was denkt ihr da?

Als nächstes beunruhigt mich die Aussage vom Verkäufer etwas, dass er noch nie Öl gewechselt hätte und laut seiner Aussage bräuchte der Roller das auch nicht, ich finde auch keinerlei Informationen im Benutzerhandbuch, weder Getriebe- noch Motoröl wird in der Wartung aufgelistet. Lediglich die Information welches Öl ich nachkippen muss, sollte die Kontrolllampe mal leuchten, konnte ich finden.

Dann wüsste ich gerne wie zuverlässig der Tacho ist, ich möchte keine Probleme bekommen wenn ich mal angehalten werde. Laut Navi (Google Maps) fährt der Roller maximal 52 Km/h und auch die Tempomesser in 30er Zonen decken sich mit der Geschwindigkeit vom Navi, was wohl noch in Ordnung gehen dürfte? Aber laut Tacho kommt der Roller auf 60 und das wäre eindeutig zu viel, daher weiß ich nicht ob Navi und Tempomesser schon diese 7 Km/h Kulanz beinhalten oder ob der Tacho einfach zu viel anzeigt. Ist es bei dem Roller eigentlich normal dass er recht "gemütlich" beschleunigt und Bergauf meist nur schafft die Geschwindigkeit zu halten im besten Fall?

Mein Nächstes Problem wäre direkt wieder beim Tacho und zwar der Kilometerzähler, ich hatte den Roller direkt nach dem Kauf vollgetankt, weil die Tankanzeige mal so mal so anzeigt und habe ihn seither geschätzt 50-70 Km gefahren, laut Kilometerzähler bin ich aber gerade mal 12 Km gefahren und alleine Heute waren es 28 Km. Die Tankanzeige wechselt aktuell immer wieder zwischen fast leer und noch 2 Striche über Rot, also ca. ¼ voll, womit ich absolut einverstanden bin wenn es 70 Km gewesen sind bisher. Daher meine nächste Frage, was kann ich bezüglich des Kilometerzählers und der Tankanzeige machen, der Schwimmer scheint jedenfalls nicht das Problem zu sein, immer wenn ich in den Tank reinleuchte scheint der vollkommen in Ordnung zu sein. Der Tacho hat bisher auch keine Probleme gemacht, die Nadel war stets konstant und fiel auch nicht mal kurz ab oder so.

Dann wüsste ich noch gerne, wonach ich akut schauen sollte bei dem Roller. Mir macht er bisher unglaublich viel Spaß und ich möchte ihn solange wie nur irgendwie möglich behalten. Also was sollte überprüft werden um ein endgültiges Ableben des Rollers zu vermeiden?

Und was sollte ich in naher Zukunft machen? Nur um auf Nummer sicher zu gehen, egal wie weit er in seinem Wartungsintervall ist.

Dann noch eine letzte Frage an die Elektrobegeisterten: Ist es verkraftbar einen 12V Anschluss einzubauen? Ich möchte damit nichts betreiben außer meinem Smartphone, wenn ich es als Navi nutze zieht das ganz schön am Akku. Und ist es möglich dafür diese runde Blende rechts vom Lenker zu nutzen? Ich vermute mal dass da irgendwas gegen Aufpreis reingekommen wäre und könnte sich sehr gut dazu eignen wie ich finde.

Dann erst einmal vielen Dank vorab für eure Antworten und etwaigen Ratschläge, immer nur raus damit :D, und entschuldigt die Menge an Text, ich habe mich schon versucht kurz zu halten und möchte einfach nichts falsch machen bei dem Roller.

Und hier noch ein paar Bilder vom Roller:
BildBildBildBild
KaitoSen
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.06.2019
Fahrzeug(e): Peugeot Elyseo 50
Postleitzahl: 45884
 

Beitragvon ts1 » 24.06.2019 07:37

Der Elyseo ist sicher ein 2T, der hat also Verlustschmierung, verbrennt das Öl.
Dieses nur regelmäßig nachkippen, kein wechseln.
Als Kfz-Meister weisst Du das aber selbst. Das 2T Prinzip hört und sieht und riecht man auch.

Getriebeöl (was selten gewechselt wird) wird er aber wohl schon haben! Da wird es zwischen Variomatik und Hinterrad Schräubchen geben.

Wenn er bergauf schlecht läuft, sollte unbedingt mal in die Vario geschaut werden. Fliehkraft-Gewichte und Riemen sind Verschleißteile!

Navi ist bei gutem Satellitenempfang sehr genau, alles andere schon weniger.
Was für ein Baujahr ist es? Vor 2002 durften die 50km/h laufen.
Es gibt keine 7km/h Kulanz. Es gibt amtlich nur die Toleranz des Meßverfahrens (z.B. 3km/h bei Laser unterhalb 100km/h) und in der üblichen Rechtsprechung weitere 10% (Extremfall 20%) wegen möglichem Verschleiß der Drosseln.

Der Elyseo ist mir ein Begriff für seine anfällige Wegfahrsperre. Ich habe aber nie einen gehabt und kann keine Details zu Elektrik/Schaltplänen und Zubehör sagen.
In der Anleitung zum Roller sollte stehen, was für eine starke Lichtmaschine hat und dann kannst Du selber ausrechnen, was nach Abzug von Licht usw. noch an Ampere für ein Smartphone übrig bleibt.
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 366
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon KaitoSen » 24.06.2019 10:32

Mag ja sein dass ein KFZ Meister so etwas weiß, ich habe aber nur meine Lehre hinter mir und dabei nie etwas mit Rollern oder 2T zu tun gehabt ^^
Aber was ich sagen kann, der Elyseo ist ein 2T, dass da nachkippen reicht, ist für mich komplett neu.

Getriebeöl wird im Benutzerhandbuch aufgelistet, also welches man nehmen soll, in der Wartung ist davon aber nichts zu lesen.

Vario muss ich dann mal schauen, Riemen und Gewichte habe ich schon mal beim vorherigen Roller gewechselt, muss ich nur schauen was der Elyseo da genau braucht.

Gebaut wurde er am 15/10/2001 und Anmeldung war am 29/07/2002, in den Papieren steht allerdings "Höchstgeschwindigkeit in Km/h - 45 Km/h". Mir wurde immer gesagt dass es 7 Km/h Kulanz gibt aufgrund der möglichen Ungenauigkeit vom Tacho, was für mich auch immer Sinn ergeben hat, es gibt schließlich so viele verschiedene Hersteller und einen leicht defekten Tacho kriegt ja auch keiner mit. Erfahrungen habe ich dazu aber noch keine, es ist ja nicht gesetzliches sonst wäre es ja auch keine Kulanz ^^

Bezüglich der Wegfahrsperre hat er bei mir bisher keine Probleme gemacht, hoffe das hat er schon hinter sich :D Die Lichtmaschine findet leider keine Erwähnung, weder im Wartungshandbuch noch in der Betriebsanleitung.
KaitoSen
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.06.2019
Fahrzeug(e): Peugeot Elyseo 50
Postleitzahl: 45884

Beitragvon ts1 » 24.06.2019 11:42

Wenn zum Getriebeöl nichts im Handbuch steht, würde ich mal in eine Peugeot Werkstatt gehen. ;)
Oft nimmt man dafür SAE 80 oder sogar 4T Motoröl. Wird ja nicht brüllend heiß, sind nur hohe Kräfte.

Den Stromhaushalt kannst Du auch messen, einfach mal provisorisch das Smartphone an die halbleere Batterie anschliessen und bei laufendem Motor (und Licht, Blinker) schauen, ob insgesamt noch Strom (Ampere) zur Batterie hin fliessen. Ist natürlich drehzahlabhängig, im Leerlauf wird's wohl nicht reichen.
Ob du viel Kurzstrecke hast und wie es im Winter aussieht...
Aber ist ja kein echtes Problem, da Du das Smartphone nicht fest montierst und es auf Fahrten auch einfach mal weglassen kannst.
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 366
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon daves » 24.06.2019 19:24

Zur Frage Öl.
Zweitakt Öl wir immer nur nachgefüllt.
Es gibt tatsächlich auch Roller Getriebe,bei der nur eine werkseitige Befüllung gibt und niemals ein Öl Wechsel nötig ist.ob das für dein Motor auch üblich ist kann ich leider nicht sagen.

Deine Lichtmaschine bringt 80 Watt,das für ein Handy oder Navi völlig ausreichend ist.
Ich habe mir eine Steckdose selbst eingebaut und mit einer 10 amper abgesichert.
Ich betreibe regelmäßig mein Navi und gleichzeitig meine beheizbare Handschuhe (30watt)
Allerdings fahre ich oft große strecken von 100-200 km am Tag
Ich hatte bis jetzt nach 2,5 Jahren noch keine Probleme mit der Batterie.
Natürlich musst deine Beleuchtung mitberechnen.
Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1887
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon KaitoSen » 25.06.2019 06:22

Wie gesagt, welches man nehmen soll steht da ja:
Bild

Aber es wird eben nicht bei der Wartung aufgelistet:
Bild

Leerlauf reicht nicht mal um die Tachoeinheit ohne flackern zu betreiben :D
Dann werde ich mir die Tage mal ein besorgen und einbauen, geht der hier* klar? Würde den dann direkt an die Batterie bzw. die Sicherung anklemmen und die als Sicherung hier*² nehmen.

100-200 Km mit einem 50er Roller wäre mir ein wenig zu viel, macht dem Roller das gar nichts so lang am Stück zu fahren?

Da [URL] irgendwie nicht funktioniert, habe ich es mit den Sternchen gemacht ^^
* https://www.amazon.de/Steckdose-Wasserd ... arettenanzünder-Spannungsanzeige-Wippschalter-Mehrfarbig/dp/B07QKJLQ1B?ref_=Oct_BSellerC_81435031_2&pf_rd_p=097a6c21-ab47-5e3f-a6ce-c6e277c5b310&pf_rd_s=merchandised-search-6&pf_rd_t=101&pf_rd_i=81435031&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=9Q47YA0K0V0RBJD32HAC&pf_rd_r=9Q47YA0K0V0RBJD32HAC&pf_rd_p=097a6c21-ab47-5e3f-a6ce-c6e277c5b310

https://www.amazon.de/WINOMO-wasserdich ... _mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=10a+sicherung&qid=1561436134&s=ce-de&sr=1-6
KaitoSen
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.06.2019
Fahrzeug(e): Peugeot Elyseo 50
Postleitzahl: 45884

Beitragvon ts1 » 25.06.2019 07:12

Was steht nicht da? Versnellingskast = Getriebe.

Dauerbetrieb macht einem normalen Alltagsroller (keine hochgezüchtete Rennsemmel für die quarter mile) nichts aus, weil Vollgasfest.
Ob es Dir was ausmacht ist die wichtigere Frage! :P

Alles Training: Günther Markert fuhr vom 22.2.1954 bis 8.5.1955 mit seiner Kreidler R50 rund um die Welt.
Es gibt auch heutzutage noch viele "fliegende Holländer".
Ein Bekannter ist gerade eben über das lange Wochenende von den Niederlanden zu seiner (Ex-)Familie nach Italien gedüst: 22h für 1040km (mit 70er Zylinder und mehr als 45km/h).
Fahrten nach Rußland, Afrika oder Niederländisch-Ostindien (=Indonesien) stehen nahezu jährlich auf dem Programm.
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 366
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon KaitoSen » 25.06.2019 08:25

Ahja, Getriebe/Getriebeöl wäre wohl zu einfach gewesen... Das sollte ich dann mal wechseln, wer weiß wann es das letzte mal gemacht wurde, wenn der Tacho nach ~100 Km gerade mal 15 Km zählt, könnte 16.000 Km ziemlich kritisch sein, je nachdem wie lange das Problem schon besteht.

Hätte ich den kleinen Motoren gar nicht zugetraut, wäre wohl doch eine Überlegung Wert mit ihm mal nach Düsseldorf zu fahren, 70 Km sollten ihm da wohl nichts ausmachen bzw. 140 ingesamt ^^
Aber 22h auf dem Roller hocken wäre absolut nichts für mich, für 70 Km werde ich wahrscheinlich 2 Stunden brauchen und das reicht mir alle mal.

Ich werde dann wahrscheinlich Freitag mal nach Riemen, Lager und Getriebeöl schauen, da soll es nicht all zu warm werden, bei 35°C hab ich kein Nerv irgendwo dran rum zuschrauben xD
KaitoSen
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.06.2019
Fahrzeug(e): Peugeot Elyseo 50
Postleitzahl: 45884

Beitragvon ts1 » 25.06.2019 08:40

KaitoSen hat geschrieben:für 70 Km werde ich wahrscheinlich 2 Stunden brauchen und das reicht mir alle mal.
Das ist ziemlich realistisch!
MfG
Thomas
ts1
 
Beiträge: 366
Registriert: 06.09.2017
Plz/Ort: Ludwigshafen
Fahrzeug(e): MH RYZ SM 50

Beitragvon daves » 25.06.2019 18:42

Hallo.kaito
Ich verstehe nicht deine Frage.
100-200 km werden in unsere Gruppe nahezu jeden Sonntag bzw, Feiertage gefahren.
Wir haben jetzt erst am Wochenende knapp 600 km abgespult.
Ok,wir machen alle Stunde (30-35 km) eine 15 minütige Pause.
Bei rund 8-10 rollern und ca,10-12000 km im Jahr,musste bis jetzt erst ein Roller mit dem Anhänger nach Hause gefahren werden.
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 1887
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon KaitoSen » 25.06.2019 20:36

Das hört man doch gerne, dann wird mich der Peugeot hoffentlich noch lange Zeit begleiten, gut drum kümmern werde ich mich jedenfalls :D
KaitoSen
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.06.2019
Fahrzeug(e): Peugeot Elyseo 50
Postleitzahl: 45884
 

Zurück zu Peugeot

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast