Tomos Vergaser

Für alle anderen Hersteller wie z.B. Aprilia, Generic, Gilera, TGB, KTM, Rex, Solo, usw.

Beitragvon Jerry » 17.07.2020 15:30

Hallo,
Hab hier nen Scheunenfund. Ein Tomos Mofa. Habe nun mal den Vergaser ausgebaut. Würde mir gern nen neuen besorgen, finde aber nirgends den exakten. Der eingebaute ist ein encarwi A83. Finde aber unter dieser Bezeichnung keinen neuen. Kann ich da was ähnliches verbauen. Wie gesagt ich hab da zu wenig Ahnung davon.
Jerry
 
Beiträge: 6
Registriert: 17.07.2020
Fahrzeug(e): Tomos
 

Beitragvon kotte » 17.07.2020 15:53

Eher nicht, jedenfalls nicht ohne Abstimmarbeit.
Aber warum neu? Was ist kaputt?
Ansonsten reinigen und weiter benutzen.
Gruß Kotte

---- Wer später bremst, ist länger schnell ----
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 642
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon Jerry » 17.07.2020 15:59

Stand halt schon minimum 15 Jahre... aber ok dann probier ich erstmal reinigen
Jerry
 
Beiträge: 6
Registriert: 17.07.2020
Fahrzeug(e): Tomos

Beitragvon ingolino » 17.07.2020 18:40

Mach doch mal ein paar Fotos von dem Teil.
Ich finde zu dem Vergaser kaum was auf deutsch. Das meiste ist in englisch. Hätte gedacht das Tomos Ersatzteile in Holland weit verbreitet sind aber zu dem Vergaser gabs da eigentlich auch nix
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 832
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Yami RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon Jerry » 17.07.2020 18:45

Der war verbaut. Ob der original dazu gehört keine Ahnung. Denke aber schon.

-- 17.07.2020 19:45 --



-- 17.07.2020 19:45 --



-- 17.07.2020 19:46 --

Dateianhänge
719FA9F0-5381-4F91-9B9C-6DC59C057C21.jpeg
719FA9F0-5381-4F91-9B9C-6DC59C057C21.jpeg (3.6 MiB) 837-mal betrachtet
A2060C23-C50D-4B33-B1B4-35AE4E595D6C.jpeg
A2060C23-C50D-4B33-B1B4-35AE4E595D6C.jpeg (3.45 MiB) 837-mal betrachtet
18E1A370-9347-407F-86A1-3AD345F0E79F.jpeg
18E1A370-9347-407F-86A1-3AD345F0E79F.jpeg (3.36 MiB) 837-mal betrachtet
D291F218-4BA1-44CA-9EC8-77F7A00FAE6C.jpeg
D291F218-4BA1-44CA-9EC8-77F7A00FAE6C.jpeg (1.81 MiB) 837-mal betrachtet
Jerry
 
Beiträge: 6
Registriert: 17.07.2020
Fahrzeug(e): Tomos

Beitragvon ingolino » 17.07.2020 20:44

Hast du eigentlich Papiere zu dem Mofa oder Infos zum Typ u. BJ. ? Wie Kotte schon sagt würde ich auch versuchen den Fit zu machen. Schwimmerkammerdichtung bekommt man ja noch und warum sollter der nicht mehr funktionieren?
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 832
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Yami RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon Jerry » 17.07.2020 20:48

Joa italienische Papiere dabei. Aber laut Schild wohl Made in yugoslavia. Ich mach das so. Mal reinigen und schauen was passiert. Baujahr vom Mofa ist 1976.

-- 17.07.2020 21:55 --

Dateianhänge
BE9C5617-3C51-4198-A532-2E0D1ED6B8D5.jpeg
BE9C5617-3C51-4198-A532-2E0D1ED6B8D5.jpeg (3.33 MiB) 823-mal betrachtet
Jerry
 
Beiträge: 6
Registriert: 17.07.2020
Fahrzeug(e): Tomos

Beitragvon ingolino » 17.07.2020 21:30

Problematisch ist natürlich abgesehen von der ABE ,den Rahmentank rostfrei und sauber zu kriegen. Da wird sich im Laufe der Zeit sicher einiges angesammelt haben.
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 832
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Yami RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon daves » 18.07.2020 05:24

Vielleicht hilft dir das weiter.
Diesen Vergaser war auch auf der TOMOS alpino APN 6 verbaut. Original war der Vergaser zwar baugleich,aber von Dellorto.
Ich hatte vor paar Jahren eine alpino,vergaser hatte ich damals gefunden,aber dafür kein ansaugstutzen.
Tomoshop, NL
Jürgen
Benutzeravatar
daves
 
Beiträge: 2048
Registriert: 12.06.2015
Plz/Ort: 67059 ludwigshafen
Fahrzeug(e): Kymco like 50 2Takt Kymco Yup

Beitragvon Jerry » 27.07.2020 04:55

So. Vergase ist gereinigt. Zündkerze und zündkerzenstecker sind neu. Sie springt leider jedoch nicht an. Es gibt keinen Zündfunken. Am Lenker befindet sich links ein Schalter, der jedoch defekt ist. Ist der zum starten? Von da gehen Kabel zum Licht und von da weiter bis zur Zündspule. Keine Ahnung wie das Ding sonst starten sollte. Unten ein Bild des Schalters. Frage ist auch wo ich so einen neu bekomme.

-- 27.07.2020 05:55 --
Dateianhänge
CA39C10A-02BF-4C8F-B6CF-A6B9C8771CAF.jpeg
CA39C10A-02BF-4C8F-B6CF-A6B9C8771CAF.jpeg (2.12 MiB) 650-mal betrachtet
Jerry
 
Beiträge: 6
Registriert: 17.07.2020
Fahrzeug(e): Tomos

Beitragvon ingolino » 27.07.2020 08:04

Ich kenne mich zwar überhaupt nicht mit den Dingern aus aber wenn Kabel vom Schalter aus zur Lampe gehen wird das vermutlich ein Lichtschalter sein. Es wird ja vermutlich eine Handelsübliche Unterbrecherzündung verbaut sein. Auf der Lichtmaschine sind Kontakte.die durch eine Nocke was sich im Polrad auf der Kurbelwelle befindet gesteuert werden. Kurz bevor der Kolben OT erreicht ,muss dieser sich um ca.o,4mm öffnen. In dem Moment fliesst der Strom in die Zündspule (da wo das Zündkabel herkommt) und wird hochtransformiert damit an der Kerze der Funke überspringt. Schau mal ob die Kontakte überhaupt aufgehen . Evtl.sind die Kontakte nur oxydiert und wenn du durch Löcher im Polrad rankommst faltest du dir einen schalen Streifen feines Schmirgel zurrecht, drückst die Kontakte mit einem kleinen Schraubendreher auseinander und schiebst das Schleifpapier dazwischen. Lass die Kontakte schliessen und ziehe das Schleifp. heraus. Das machst du sooft bis die Kontakte blank sind. Ansonsten mal jemanden auf dem Ständer trampeln lassen(am besten im dunklen) und schauen ob es irgendswo da unten funkt.

-- 27.07.2020 09:12 --

Oha, grade ist das Bild von deinem Schalter angekommen . Da scheint ja doch etwas mehr dranzuhängen als nur Licht. Frage doch mal bei diesem Shop in Nederland an ob man den noch bekommt ansonsten wird das aus der Ferne etwas kompliziert.
Benutzeravatar
ingolino
 
Beiträge: 832
Registriert: 28.04.2017
Fahrzeug(e): Yami RD 80 LC2
Postleitzahl: 52538

Beitragvon kotte » 27.07.2020 08:57

Leider kriege ich das Bild von dem Schalter nicht zu sehen....

Aber vieleicht hilft dir eine generelle Antwort.
Aus deine Lima kommen mindestens 2 Kabel.
Eines von der Lichtspule und eines von der Zündung. Wenn du das Zündkabel direkt mit der Zündspule verbindest, solltest du einen Funken bekommen. Dann gibt es natürlich keinen Absteller und du kannst den Motor nur abwürgen. Dieses Kabel sollte normalerweise erst zu einem Absteller (Zündschloß oder Schalter ) gehen. An dieser Stelle kann man die Zündung dann auf Masse schalten und so den Motor abstellen.
Für das Licht ist das nicht notwendig, das kann direkt zur Lampe gehen. Kann man aber auch schalten, wenn man möchte. Allerdings darf das Lichtkabel nicht auf Masse geschaltet werden, sondern es wird nur unterbrochen. Sollte noch ein weiteres Kabel aus der Lima kommen; ist es vermutlich für den Bremslichtschalter.
Gruß Kotte

---- Wer später bremst, ist länger schnell ----
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 642
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon Jerry » 27.07.2020 19:37

Ok. Danke euch. Schau ich mir mal an
Jerry
 
Beiträge: 6
Registriert: 17.07.2020
Fahrzeug(e): Tomos
 

Zurück zu Sonstige

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum