Hercules Zx1 motor

Beitragvon BHorst » 04.05.2020 20:34

Hallo Habe gestern günstig eine komplette ZX1 erstanden.
Kunstoffteile vom vorbesitzer Grün lackiert :evil:

Motor ist demontiert.
Es war der Zylinder und der Kolben demontiert.
Leider ist Schmutz in das Kurbelwelle Gehäuse gelangt :roll:
Wenn ich den Motorblock trenne zwecks Reinigung sollte ich da auch die Lager vor allem Kurbelwelle Lager erneuern?
WEDIs und Dichtungen wollte ich sowieso neu Machen.

Gruss BHorst.
Dateianhänge
Screenshot_20200503_142416_com.ebay.kleinanzeigen.jpg
Screenshot_20200503_142416_com.ebay.kleinanzeigen.jpg (537.13 KiB) 633-mal betrachtet
IMG-20200503-WA0004.jpeg
IMG-20200503-WA0004.jpeg (896.15 KiB) 633-mal betrachtet
BHorst
 
Beiträge: 39
Registriert: 08.05.2018
Fahrzeug(e): Hercules MK3x
Postleitzahl: 51570

Beitragvon cluberer2003 » 04.05.2020 21:21

Der Motor sollte komplett überholt werden incl. Lager. Die Kurbelwelle vom 50/5 WKF ist übrigens einzigartig. Die passt von keinem anderen Sachs Motor. Ist zwar auch Langhub aber der linke KW-Stumpf hat ein längeres Gewinde wg. dem Antriebszahnrad Wasserpumpe.

Weitere Schwachstellen bzw. Bauteile wo man genau schauen muss: Wasserpumpe, Ziehkeil, Zylinderkopf Anschluss für Temp.-Fühler, Zündung.

Bild

Bild

WKF hatte ich schon lange nicht mehr....

Die ZX 1 wurde auch nur 1.400 x gebaut.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4635
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon cluberer2003 » 04.05.2020 21:23

Der Getriebeblock ist übrigens baugleich mit dem Sachs 80 SW. Nur hatte der WKF die Abtriebswelle kupplungsseitig mit einem 16004er Lager, nicht 16005 wie der 80 SW. Sachs hat damals eine Reduzierung in den Lagersitz gebaut.

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4635
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon Sachscupspezi » 04.05.2020 21:39

Holger schöner Motor
Schaltung gefedert. Das ist nicht für Jedermann einfach , da die Schaltung einzustellen.
Ich finde es mit dem Spezialwerkzeug ganz gut, jeder hat so ja so seine Technik.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3194
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon BHorst » 04.05.2020 22:11

OK. Wie sieht das mit der WAPU aus? Da gibt's wohl wie ich gesehen habe keine Gleitringdichtungen mehr für.
Kann ich die Pumpe erstmal reinigen und wieder montieren?
Oder lieber zusammen Lassen?
Zylinderkopf ist wahrscheinlich durch fehlenden Frostschutz waggegammelt.
Hab zum Glück noch nen Guten da.
War auch noch ne Komplette Kurbelwelle mit Pleul dabei.

Gruss BHorst
BHorst
 
Beiträge: 39
Registriert: 08.05.2018
Fahrzeug(e): Hercules MK3x
Postleitzahl: 51570

Beitragvon Sachscupspezi » 04.05.2020 22:28

@ BHORST
Gleitringdichtung bekommt man als Nachbau von der Hercules IG, oder bei Mopedparts.
Originale auch noch. Wellendichtring , Runddichtringe und das kleine Kugellager ist eh kein Problem.
Den Gleitring braucht man nicht tauschen, wenn er in Ordnung ist. Die Welle sollte auch takko sein. Die gibt es glaub auch bei der IG.Das Antriebsrad darf auch nicht defekt sein.
Unbedingt tauschen muss man das nicht immer. Wenn die Teile i.O sind und die Gleitringdichtung noch genügend Federdruck hat ,kann man da auch mal nur die 2 Runddichtringe neu machen. Das ist aber keine Beste Sache . Ich würde es alles erneuern,kostet je nach Defekten an der Pumpe 50€- 100€ .

Ist schon Wasser im Getriebe ,dann braucht man da nicht mehr drüber nachdenken was zu tun ist.
Gruß Klaus

-- 04.05.2020 22:30 --

Die Gleitringdichtung nur ausdrücken wenn man sie auch erneuern will.

-- 04.05.2020 22:51 --

Bild

Ich hab da noch richtige gute neue originale. Da genug vorhanden, könnte ich dir einen abgeben.
Gruß Klaus

-- 04.05.2020 22:56 --

Die Lagerbuchse für die Welle im Block, muss auch noch gut sein.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3194
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon BHorst » 04.05.2020 23:14

Ah Super.
Hatte schon Angst nen unreparierbaren Motor vor mir zu haben.
Dann muss ich mich mal ran machen und raussuchen was ich alles benötige.
Oder Weiss jemand ob es Irgendwo ein Rep. Satz für den
Sachs 50/5 Wkf gibt.
Hab die Hercules für 400€ gekauft, sollte ein guter Preis gewesen sein.?!?
Kunststoffteile, Votderradbremse, Gabel, Elektrik, Tank usw noch gut.
Freue mich über das Teil wie Hölle.
Ach so, Weiss jemand mit wieviel Newton man den Zylinderkopf festschraubt, nicht dass der reisst
BHorst
 
Beiträge: 39
Registriert: 08.05.2018
Fahrzeug(e): Hercules MK3x
Postleitzahl: 51570

Beitragvon Sachscupspezi » 04.05.2020 23:39

Ein komplett-Set nein.Alle zusammen suchen.
Kugellager wenn ich das jetzt richtig auf dem Schirm habe, kannst Du in die Ersatzteilliste beim 50SW nachschauen.

BO17. 2X nur mit 10 Kugeln Markenlager nutzen FAG, DKLF,SKF ,oder SLF.
6005. 1X
6004C3. 1X
16004C3 .1X
6201C3. 2X
626C3 1X
Oringe Wasserpumpe/Zylinder kann man im Internet finden. Wellendichtringe auch nur gute Marken verwenden. Ziehkeil und Schaltstange ,auch andere Teile immer fleißig suchen.Da bekommt man noch was. Man muss eine Teileliste zur Hand haben,wenn man da nicht gut Bescheid weiß.
Ich kann Dir es auch mal genau aufschreiben.
Gruß Klaus

-- 04.05.2020 23:42 --

Zylinderkopf 12-14 Nm

-- 04.05.2020 23:46 --

Motor Mitteldichtung und weitere,da weiß der Holger bestimmt was gutes. Ich mache die selbst und kauf da nichts,da oft nicht so wirklich passend.
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3194
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon BHorst » 05.05.2020 00:06

Ersatzteilliste hab ich im Netz gefunden.
http://www.hercules-sachs.com/Ersatztei ... index.html
Werde morgen mal bei unserem Wegzeug/ Teilehandel anrufen die haben meist bis auf Spezielle Sachen Lager, Oringe und so da.
Gucken ob die keine Corona-Ferien haben.
Danke
BHorst
 
Beiträge: 39
Registriert: 08.05.2018
Fahrzeug(e): Hercules MK3x
Postleitzahl: 51570

Beitragvon cluberer2003 » 05.05.2020 07:24

Wasserpumpe:

viewtopic.php?f=20&t=14828

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4635
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114

Beitragvon BHorst » 05.05.2020 07:45

Cool, hab schon mit seinem Preis gerechnet.
Sind ja auch 2 aufeinander eingeschliffene Teile (habe die sehr oft an Abwasserpumpen gewechselt).
Sprich man kann nicht aus einem Oberteil und einem Unterteil eine dichtung machen.
Selbst wenn beide neu sind.
Aber so ne Gleitringdichtungen häl ja ohne Feststoffe im Medium wesentlich länger.
Kann nur sagen das wir damals selbst bei neuen unbenutzten Pumpen die GRD gewechselt haben wenn die so 10 Jahre standen da die Dichtungen undicht und der Gummibalg porös werden könnte.
Gruss BHorst
BHorst
 
Beiträge: 39
Registriert: 08.05.2018
Fahrzeug(e): Hercules MK3x
Postleitzahl: 51570

Beitragvon Sachscupspezi » 05.05.2020 11:17

Diese Nachbau Teile sind auch schon einige Jahre alt, auch originale noch ältere Gleitringdichtungen kann man verwenden. Gut gelagert und etwas konserviert passt das. Ich habe da noch keine Probleme mit gehabt.
Der Mopedikürer hat mal geschrieben ,das die originalen neuen, etwas mehr Federdruck als der Nachbau hat.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3194
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon kotte » 05.05.2020 14:01

Glückwunsch zum Kauf. Wäre schön, wenn du mal über dein Projekt berichtest, denn über die ZX1 gibt es nicht viel zu lesen. Nach Neuteilen zu suchen kann man sich wohl sparen. Simmeringe, Lager usw muss man wohl mit anderen Mopeds vergleichen und dann danach suchen. Ich denke aber das lohnt sich, denn das ist ein tolles Moped.

Viel Spaß
Benutzeravatar
kotte
 
Beiträge: 446
Bilder: 9
Registriert: 09.05.2019
Fahrzeug(e): div 50er
Postleitzahl: 53332

Beitragvon Sachscupspezi » 05.05.2020 14:39

@Kotte
Die Kugellager und Wellendichtringe vom 50/5AKF,50/5WKF, 50SW, 50SA,80SW und 80SA sind überwiegend identisch.Er hat doch eine Teileliste für den 50/5 WKF.

Neuteile sind bei diesem Mokick recht selten,aber man kann da immer mal was finden. Wenn man was sieht und es benötigt immer mal ran.Ab und an mal schauen schadet nicht. Bezugsquellen muss man kennen, dann ist es auch bei diesem Mokick möglich was aufzutreiben. Unterlagen für das Fahrzeug bekommt man schon.
Gruß Klaus

-- 05.05.2020 14:48 --

Datenblätter, Microfiche ,Ersatzteillisten, Reparaturanleitungen, Sachs Infos und vieles mehr kann man für die ZX1 mit Sachs Motor 50/5 WKF erhalten.
http://die-kleinkraftrad-ig.de/pdf/464zx11986.pdf
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 3194
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon BHorst » 05.05.2020 20:37

So hab eben mal den Motorblock geöffnet, sah noch sehr sauber aus. Da sah der Motor meiner Mk3x schlimmer aus.
Werde mir nun Lager, Wellendichtringe und Dichtungen bestellen und den Motor überholen.

Noch eine Frage an unserer Alten ZX1 (Neu gekauft 1986) war soweit ich mich erinnere ein Lenkerpolster in Rot mit ZX1 drauf.
Hab im Netz nix davon gesehen.
Oder war das irgendwie Zubehör.?

-- 06.05.2020 00:45 --

Ich nochmal :lol:

kann ich diese Kurbelwellenlager nehmen?

BO17TVP, SLF mit 10 Kugeln

wo ist der vorteil von Polyamid zu Messing?

Gruss BHorst
BHorst
 
Beiträge: 39
Registriert: 08.05.2018
Fahrzeug(e): Hercules MK3x
Postleitzahl: 51570
 
Nächste

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lucas_m5 und 29 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum