K50 Splint na-gel-neu

Beitragvon Mopedikürer » 19.10.2019 23:00

IMAG4697.jpg
IMAG4697.jpg (1.71 MiB) 513-mal betrachtet
Buenos Mofas

Mopedikürer
Ein Bekloppter aus Kloppenburg fährt mit nem Rollhund nach Lollund. Dort trifft er einen Kacker aus Korinth.
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4384
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976
 

Beitragvon Sachscupspezi » 20.10.2019 04:43

Auch neu
:D :D :lol: :lol:
IMG_1851.JPG
IMG_1851.JPG (2.64 MiB) 482-mal betrachtet


-- 20.10.2019 05:04 --

Was ist das? Auch neu.Kleine Hilfe: Sachs Spezialwerkzeug!!!!!
IMG_1851.JPG
IMG_1851.JPG (2.64 MiB) 482-mal betrachtet
Dateianhänge
IMG_1841.JPG
IMG_1841.JPG (3.92 MiB) 484-mal betrachtet
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2857
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 20.10.2019 09:26

Habich noch nie gesehen.... was istes denn?
Buenos Mofas

Mopedikürer
Ein Bekloppter aus Kloppenburg fährt mit nem Rollhund nach Lollund. Dort trifft er einen Kacker aus Korinth.
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4384
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 20.10.2019 12:10

Moin Berend
Ich arbeite nicht mit Handschuhen,außer wenn ich die Motorenhälften erwärme ,nehme ich lange Schweißerhandschuhe aus Leder.
Das Reststück vom Drehen der Isolierbuchse greift schön den BO 17 Innenring.
So verbrenne ich mir nicht die Finger,wenn ich den erwärmten Ring auf die Welle schiebe.
Geht natürlich auch ohne dieses Teilchen mit ungeschützten Fingern, hab mir aber auch schon mal die Finger leicht verbrannt. :lol: :lol:
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2857
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 20.10.2019 12:58

Sag mal, hast du zufällig auch noch 5 bis 10 Scheiben 16x25x05 (gerundet), die Scheibe, die hinter dem Schraubenrad vom Tachoantrieb zu sitzen hat?
Buenos Mofas

Mopedikürer
Ein Bekloppter aus Kloppenburg fährt mit nem Rollhund nach Lollund. Dort trifft er einen Kacker aus Korinth.
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4384
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 20.10.2019 13:54

16,3 x25,8x0,5 am Außendurchmesser auf 24,8 mm schleifen. Von diesen hab ich sehr viele .Das passt
15,7x24,8x0,5 geb ich dir 4 Stück.
10 Stück von den oben.
https://wawa-the-duck.lima-city.de/part ... ame031.htm
Lese:
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2857
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 20.10.2019 14:10

Die "echten" oder geschliffene kannst mir geben?
Ich kann sonst 15x25 bestellen für 1 Euro nochwas das Stück.
Wenn du etliche hast, dann kann ich dir welche abnehmen.
Die Isolierbuchsen interessieren mich auch sehr.
Die passen im Bing 1/19/31 und auch den 21er von 50sw und 80sa/sw?
Buenos Mofas

Mopedikürer
Ein Bekloppter aus Kloppenburg fährt mit nem Rollhund nach Lollund. Dort trifft er einen Kacker aus Korinth.
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4384
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 20.10.2019 17:10

Buchsen Maße original=25x27 Vergaser 1/12/228, 1/18/12.
26x28 =1/19/31.
26x29 =21/20/....
Ich drehe den Außendurchmesser etwas kleiner ,dann braucht man nicht ,b.z.w weniger weiten. Bei extrem zusammen gequetschen Vergaser muss man immer weiten.
Die Scheiben schicke ich Dir kostenlos.
PN für Buchsen.
Gruß Klaus

-- 20.10.2019 18:42 --

IMG_1853.JPG
IMG_1853.JPG (2.92 MiB) 386-mal betrachtet

Links 21/20/... neu, noch nie geklemmt. original Bing Buchse im Vergaser A=29,14mm: Buchse neu original Bing noch nicht eingepresst A=29,24 mm: Innen eingepresst ca.26,02 mm, noch nicht eingepresst 26,10 mm. Bei einem geklemmten Vergaser den Außendurchmesser auf 28,60 mm drehen, den Innendurchmesser auf 26,08 mm ,dann wird die Buchse mit etwas Widerstand in den Vergaser einzuführen sein und auf dem Ansaugstutzen nach festziehen gut halten.

Rechts geklemmter 1/19/31 Vergaser Nachbau Buchse A=27,40 mm nicht eingepresst. A=27,22 mm eingepresst. Innen nicht eingepresst 26,10 mm ,eingepresst 26,0 mm.

Das lässt sich so, sehr gut händeln. Hat bisher immer gepasst. Habe Buchsen auch ohne den Vergaser und Zylinder in Händen gehabt zu haben ,
gefertigt und weiter gegeben. Die Leute sagten das hat alles gepasst.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2857
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 20.10.2019 18:55

Es sollte wohl auch so sein, dass die Buchse im Vergaser bleibt und nicht auf dem ASS vom Zylinder oder beim Abziehen herausrutscht und womöglich bricht.
Aber trotzdem sind die käuflichen Buchsen übertrieben fest und gehen übertrieben schwer rein. :x
Buenos Mofas

Mopedikürer
Ein Bekloppter aus Kloppenburg fährt mit nem Rollhund nach Lollund. Dort trifft er einen Kacker aus Korinth.
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4384
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 20.10.2019 22:36

Hallo Berend
Die Nachbaubuchsen sitzen fest im Vergaser,nicht so reingewürgt wie das Original.
Der Innendurchmesser ist so gewählt,das der Vergaser relativ leicht, mit etwas Widerstand auf den Ansaugstutzen zu schieben ist und erst nach dem anziehen der Klemmschelle richtig fest auf dem Stutzen sitzt. Löst man die Klemmschelle lässt er sich leicht wieder abziehen.
Die Buchse bleibt im Vergaser sitzen.
Bei neuen originalen muss man schon drehen und aufschieben um den Vergaser auf den Ansaugstutzen zu bekommen.
Würde die Buchse mal auf dem Ansaugstutzen stecken bleiben ,schiebt man einfach den Vergaser wieder auf die Buchse und klemmt alles wieder.

Die Buchse bricht eher, wenn man den Vergaser nicht genug geweitet hat und versucht sie mit Gewalt dort rein zu drücken.

Bei PERTINAX gibt es Unterschiede. Die alten Buchsen brechen relativ schnell .Das Pertinax was ich hier habe ist z.B bei einer Wanddicke von 0,7 mm ,relativ flexibel und bricht nicht so leicht. Ich hab schon über 50 Stück abgegeben, das war alles i.O.
Ich drehe die Buchsen nach Deinen Wünschen. Wenn es enger sein soll, dann wie original,oder nur 1-2/10 mm runter.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2857
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Mopedikürer » 20.10.2019 22:39

Ich vertraue da auf deine Erfahrung. Originalmaß ist mir zu viel Gewürge.
Buenos Mofas

Mopedikürer
Ein Bekloppter aus Kloppenburg fährt mit nem Rollhund nach Lollund. Dort trifft er einen Kacker aus Korinth.
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4384
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Sachscupspezi » 20.10.2019 23:30

IMG_1869.JPG
IMG_1869.JPG (2.74 MiB) 332-mal betrachtet
IMG_1864.JPG
IMG_1864.JPG (3.48 MiB) 332-mal betrachtet


Isolierscheibe und Buchse eingesetzt, mit leichten Drehbewegungen aufgeschoben, 5 mal wiederholt Buchse sitzt. Beim Anziehen ,wird das etwas flexibele Material fest an den Ansaugstutzen gedrückt. Mann kann das Material nicht platt drücken.
Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2857
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772

Beitragvon Sachscupspezi » 21.10.2019 19:17

Hallo Berend
Hab mal Buchsen gedreht.
Die dunklen sind die Originalen. Die hellen auf den Stutzen, sind ca.0,4 mm vom Außendurchmesser kleiner als die Originalen.
Das wird auf jeden Fall leichter die Buchsen einzudrücken. Etwas den Vergaser warm machen.
IMG_1871.JPG
IMG_1871.JPG (4.04 MiB) 283-mal betrachtet
IMG_1873.JPG
IMG_1873.JPG (4.38 MiB) 283-mal betrachtet
IMG_1876.JPG
IMG_1876.JPG (3.09 MiB) 283-mal betrachtet
IMG_1878.JPG
IMG_1878.JPG (2.76 MiB) 283-mal betrachtet
IMG_1879.JPG
IMG_1879.JPG (3.47 MiB) 283-mal betrachtet
IMG_1881.JPG
IMG_1881.JPG (2.55 MiB) 283-mal betrachtet

Gruß Klaus
Benutzeravatar
Sachscupspezi
 
Beiträge: 2857
Registriert: 13.12.2016
Fahrzeug(e): K50 RL HERCULES GS
Postleitzahl: 45772
 

Zurück zu Hercules/Sachs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 12 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum