Infos zu verbautem Motor

Beitragvon Heidjer68 » 19.10.2019 14:10

PA190004.JPG
PA190004.JPG (3.4 MiB) 377-mal betrachtet
Moin,
ich heisse Andreas, bin Jahrgang 68 und neu im Forum und auch Greenhorn was Mokicks angeht
Ich habe eine 77er MK 2 erstanden. Bin zwar Schrauber aber nur "Experte" für britische Dreizylinder.

Nach einer ersten Bedstandsaufnahme vermute ich dass mein Motor nicht oríginal ist. Es ist ein 4 Gang mit Kickstrarter. Lt. Motordeckel ein 501/3 BF NL. Verbaut ist ein 17 Bing Vergaser. Vom Kopf weiß ich nichts ausser dass er original anders aussieht. Kann mir jemand mit Rat oder Tips zu Quellen weiterhelfen ?
Bevor ich alles auseinanderrupfe möchte ich soviel wie möglich über dieses Mokick wissen.

Gruß Andreas
Dateianhänge
PA190025.JPG
PA190025.JPG (3.31 MiB) 377-mal betrachtet
Heidjer68
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.10.2019
Fahrzeug(e): Hercules MK 2
Postleitzahl: 29649
 

Beitragvon Mopedikürer » 19.10.2019 15:20

Ein BF NL ist ein 501 mit Pedalachse für holländisches Fahrzeug "Argonaut".
Öleinfüllschraube linke Motorhälfte = 501/4 oder 501/3.
Öleinfüllschraube rechte Hälfte = 5 Gang Motor 50/5akf oder 50s/sw
oder 80sa/sw, wobei der einen längeren Hub hat, 501 und 50s haben 44mm Hub und 50sw 37,5mm.

Ich vermute, der Zylinder könnte einer vom 50/5akf sein, vielleicht der ganze Motor. Kann man nicht sehen.
Der Kx5 Zylinder ist ab ab Werk schwarz lackiert.
Am Kx5 (50/5akf) Zylinder passen Bing 17/14/104 (Supra 4GP) oder der 18/15/101 von der Kx5.

In die mk2 gehört ein 501/4 bkf. B bedeutet Breitwand-Graugusszylinder und KF Kickstarter/Fußschaltung.
Drauf ist aber ein Alu-Fächerkopfzylinder, vermutlich von einer Kx5 - auf einem bkf Getriebe läuft der nicht vernünftig.

Man braucht Fotos von Vergaser und Getriebeoberseite, von Kettenritzel.
Dann sieht man es evtl. genau.

-- 19.10.2019 15:29 --

Wenn der Zylinder nur dunkel, aber nicht lackiert ist, kann er auch vom 501 ckf stammen.
Beide passen vom ASS zu dem Vergaser.
Vielleicht ist das Getriebe ein 501ckf.
Das kann man aber nur genau sagen, wenn man den Zylinder wegnimmt, und das spielt zuerst auch noch keine Rolle.

Der Ckf Zylinder hat einen festen ASS und der Kx5 Zylinder hat einen geschraubten ASS Stutzen mit rautenförmig-ovaler Papierdichtung!

Der Kx5 Zylinder hat vier Überströmkanäle und deswegen geht der nur am 50/5 oder 501ckf Gehäuse, nicht aber am 501bkf. Beide haben breite Überströmer, obwohl der ckf Zylinder die nicht braucht.
Buenos Mofas

Mopedikürer
Ein Bekloppter aus Kloppenburg fährt mit nem Rollhund nach Lollund. Dort trifft er einen Kacker aus Korinth.
Benutzeravatar
Mopedikürer
 
Beiträge: 4389
Bilder: 29
Registriert: 18.10.2012
Plz/Ort: Hercules-Sachsen
Fahrzeug(e): Hercules Mk2 1976

Beitragvon Franx » 19.10.2019 17:38

In Wietze gibs doch den Jürgen Bruns(K50Bruno) ,der kann dir da bestens weiterhelfen.

Gruss aus Hannover,schöne Farbwahl Franx

Ks50 TT watercooled 1977
GTS50 5 Speed 1977
KS80 TT spec. 1981
KS 175 7800 Km new
RD350 LC orig. 1980
RD350 31K YPVS 1983
Honda Dax 50 1977
Yamaha AT2(125) 1972

http://www.jungs-eure-50er.de/
Benutzeravatar
Franx
 
Beiträge: 482
Registriert: 11.10.2009
Plz/Ort: Region hannover
Fahrzeug(e): Zündapp KS80 KS50 GTS50 KS175
Postleitzahl: 30855

Beitragvon Heidjer68 » 21.10.2019 17:29

Danke für den reichlich Input, das muss ich erstmal auf die Reige bringen was das alles für Motoren sind.
Das mit der Pedalachse und holländischer Ausführung habe ich auch schon lesen können.
Meiner hat aber definitiv 4 Gänge und Kickstrarter.
Denke mir dass einer der Vorbesitzer sich mal mit einem Motordeckel eines NL Motors beholfen hat.
Bekomme ihn aktuell auch nicht gestartet, selbst mit Spray nicht.
Werde mal sehen ob die Zündkerze überhaupt annähernd die richtige ist. Verbaut ist eine Bosch WC A 10.
Der Zündfunke erschien mir äußerst schwach. Vom Luftfilter brauchen wir nicht reden, der scheint noch aus 1977 zu stammen :-(
Evtl. baue ich den Motor einmal komplett aus und stelle mehr Fotos ein. Vielleicht kommt man dann ein Stück weiter. Bis hierhin schonmal besten Dank.

Gruß Andreas
Heidjer68
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.10.2019
Fahrzeug(e): Hercules MK 2
Postleitzahl: 29649

Beitragvon cluberer2003 » 21.10.2019 18:48

Ist der Motor überhaupt schon mal gelaufen? Hat er Kompression? Zündkerze mal Bosch W 7 AC probieren. Sehe den Vergaser nicht, aber eine 7er Bosch geht immer zum probieren. Schauen, ob die Zündkerze nach den Startversuchen nass wird. Ggf. neuen Kerzenstecker mit 1 kohm montieren. Zündkabel vorher halben cm abzwicken. Benzin muss fließen. Kaltstarteinrichtung ggf. nutzen.

Bilder von Kickstarterseite aus fotographiert schräg von oben. Man muss Vergaser und Kupplungsdeckel erkennen können. Externe Zündspule oder kommt das Zündkabel durch die Gummitülle vom Limaraum?

Gruß Holger
Benutzeravatar
cluberer2003
Moderator
 
Beiträge: 4446
Registriert: 08.10.2009
Fahrzeug(e): Supra 4, MK 1, KX 5, Sportbike SB, MP 4, Yamaha RD 350 YPVS 1WW, Prima 5 1979, BMW 535 d F11 LCI
Postleitzahl: 96114
 

Zurück zu Hercules/Sachs

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 505driver und 26 Gäste


Werbung
Facebook-Seite von 50er-Forum